Buffy & Angel


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: 7x01 Lessons
:: 7x02 Beneath You
:: 7x03 Same Time, Same Place
:: 7x04 Help
:: 7x05 Selfless
:: 7x06 Him
:: 7x07 Conversations With Dead People
:: 7x08 Sleeper
:: 7x09 Never Leave Me
:: 7x10 Bring On The Night
:: 7x11 Showtime
:: 7x12 Potential
:: 7x13 The Killer In Me
:: 7x14 First Date
:: 7x15 Get It Done
:: 7x16 Storyteller
:: 7x17 Lies My Parents Told Me
:: 7x18 Dirty Girls
:: 7x19 Empty Places
:: 7x20 Touched
:: 7x21 End of Days
:: 7x22 Chosen


Buffy Episodenguide


7x22 "Chosen"

[Das Ende der Zeit (2)]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Aha-Effekte :: Zitate :: Eure Meinung (63) » 
Seiten (4) 1 2 3 »
Eure Meinung - Leserkommentare zur Folge
23.08.03, 19:40 Uhr
DAmn
unregistriert


Joss hat das fast perfekte Ende geschaffen. Es lösen sich so viele Storrylines auf das einem Angst und bange werden kann. Ok, die Serie läuft aus und ihm blieb nicht viel übrig, trotzdem super gemacht. Da ist natürlich Buffy mit ihrer Freude nichtmehr "die" Jägerin zu sein. Oder Faith, die im Endkampf Buffys Platz der Anführerin einnimmt ohne irgendwelche Gewissensbisse oder sonstigen für sie eigentlich üblichen Probleme und wohl mit Director Wood etwas festes anfangen wird. Da ist Willow, die bildlich gesprochen erkennt, dass nach der Nacht (bad Willow) immer auch ein Tag kommt (good Willow). Dawn, die so wie es aussieht eigentlich jetzt ihre Schwester für immer haben kann ohne das irgendwelche bösen Buben dazwischen funken müssen. Xander, der seine grosse Liebe verliert und damit ein neues Leben anfangen muss. Die ganzen Potentials, die endlich das haben was sie die ganze Staffel über neidisch beobachtet haben: Die Superkräfte; das damit auch die Verantwortung einher geht wäre wohl etwas für eine 8. Staffel, schade. Angel, der von Buffy weggeschickt und zum Warten verdonnert wird. Aber er hat ja genug Zeit. Der einzige der mir in der Folge blind vorkommt, quasi unsichtbar, ist Giles. Das deutete sich zwar schon seit "Lies my Parents told me" an, aber er wird zusehends unwichtiger. Buffys kurzer Kommentar "Spike", auf Giles Frage was denn schuld wäre am Ausgang sagt eigentlich schon alles. Ohne Spike, den Giles unbedingt töten wollte, wären sie nun alle tot.

Kurz und knapp: Schade um eine gut gemachte Serie die weniger auf die Special Effects baute (siehe auch Review) als mehr auf den eigentlichen Verlauf der Handlung. Angel ist leider für mich kein wirksamer Ersatz, ein Spinnoff ohne Buffy ist eben keine weitere Buffy-Serie. Wollen wir hoffen, dass SMG sich irgendwann dazu überreden lässt einen Kinofilm zu drehen, die Serie und auch wir Zuschauer hätten es verdient. Vor allem nach der nicht unbedingt berauschenden vierten Staffel und einem boyfriend (Riley) der 90% der Zeit nur nervte.
23.08.03, 21:47 Uhr
Angel123Klinke
unregistriert


Die letzte Folge wird Garantiert der Hammer
25.08.03, 19:41 Uhr
WHAT???
unregistriert


Hab ich schon auf englisch gesehen! Voll cool!
Geniales ENDE!
25.08.03, 19:44 Uhr
Karin
unregistriert


He, da gebe ich dir Recht! Riley hat die ganze Zeit
nur genervt. Aber nicht nur das. Das Buffy mit Spike so oft geschlafen hat, hat mich auch etwas gestört.
25.08.03, 23:30 Uhr
D´Hoffryn
unregistriert


Aber warum ausgerechnet Anya sterben musste - so´n Scheiß.
27.08.03, 22:48 Uhr
Hassan
unregistriert


War ganz gut, aber von der allerletzten Episode habe ich trotzdem etwas mehr erwartet. Dass Spike der grosse Retter wird, war ziemlich absehbar. Schade auch, dass ausgerechnet Anya draufgehen musste. Immerhin war die Wiederholung von Giles' 'the world is doomed' aus Harvest gelungen.
27.08.03, 23:04 Uhr
Ein lieber treuer A & B-Fan
unregistriert


Ich fand die Folge echt cool.nur frage ich mich wie es jetzt weiter gehen soll jetzt wo nichts böses mehr d ist...
Ich wünsche mir für die neuenFolgen auf alle Fälle dass Angel und Buffy vielleicht doch noch mal zusammen kommen. Das wäre so genial. Die Grundlage dafür wäre schließlich in dieser Folge endgültig vervollständigt...
Ich fände es schön wenn nochmal ohne Pause an einem festen Sendeplatz alle sieben Staffeln gezeigt werden.
27.08.03, 23:10 Uhr
whisper
unregistriert


Die Idee mit den Kräften der Jägerin war cool, darauf wäre ich nie gekommen. Allerdings hätte ich erwartet, dass im großen Endkampf ein paar Leute mehr draufgehen. Man könnte meinen, man hätte sich doch noch ein Hintertürchen offen gelassen für eine Fortsetzung. Und dass ausgerechnet Anya dran glauben musste, sah irgendwie so aus, als hätten sie es ausgelost ("eene meene muh, und aus bist du!". Für ein definitives Serienende hätte es ruhig etwas mehr Drama sein dürfen. Aber wenigstens hat Joss am Ende noch zu seinem alten Humor zurückgefunden, das umkippende Schild war ja der krönende Abschluß! Hab schon lange bei Buffy nicht mehr so gelacht wie in den letzen beiden Folgen. Dass Spike stirbt hätte ich nicht erwartet, er war eigentlich der einzige, bei dem ich mir sicher war, dass er überlebt... Und was mir noch gefehlt hat, war so ein letztes Aufbäumen des First Evil. Das war ja ganz plötzlich einfach nur weg. Aber alles in allem: tolle Serie, gelungenes Ende!
27.08.03, 23:13 Uhr
TGBird
unregistriert


Irgendwie ist es doch schade, dass die Serie jetzt vorbei ist, auch wenn es in den letzten beiden Staffeln oft mehr Grund zur Frustration als zum Freuen gab: zu wenig Handlungslogik, zu wenig Glaubwürdigkeit (auch in der Charakterentwicklung), zu wenig Fantasie, zu viele Tote, zu viele billige Handlungsversatzstücke, zu viel Spike, zu wenig von den anderen Hauptfiguren. Kurz: es wurde nicht nur an den Spezialeffekten, sondern auch an den Drehbüchern gespart, und zwar kräftig. Das überlebt auch die stärkste Jägerin nicht allzulange, selbst wenn sie einmal einzigartig war...
27.08.03, 23:47 Uhr
touched
unregistriert


super folge, trauriges ende, glückliche jägerinnen, super willow ....
... und die leute von der synchronisation haben mal wieder ganze arbeit geleistet:
kennedy: leck mich!
willow: mach ich...
:-)) irgendwie waren die charaktere heute anders, frischer, frecher. als wüssten sie, jetzt kann nicht viel schlimmeres mehr kommen und alle anspannungen sind von ihnen abegfallen. sehr schön. obwohl ich mir am ende doch noch eine szene mit willow *zusammen* mit kennedy gewünscht hätte ... :-)
28.08.03, 00:27 Uhr
Marmot
unregistriert


Wer war das noch gleich, der da 2 Turokhans mit einem Hieb tötete? Anya? Oder Andrew? Eigentlich egal, selber schuld wenn die Viecher in der entscheidenden Schlacht kaum stärker erscheinen als der durchschnittliche Friedhofsvampir. Erinnert sich noch jemand daran, wie ein einziger dieser Sorte Buffy wiederholt vermöbelt hat?
Wieso und wodurch sich die Turokhans in der Hölle vermehren, wurde meines Wissens auch niemals erwähnt.
Warum steht Buffy auf, nachdem sie durch das Schwert quasi getötet worden ist? Warum wurde Willows Zauber nicht VOR dem Betreten des Höllenschlundes gewirkt??
Und der Kampf gegen Caleb enthielt alles, was man sich in solch einer Szene von Herzen wegwünscht: Der Endgegner ist schwer verwundet, und anstatt ihm den Todesstoß zu versetzen, hat Plauderei+Küßchen mit Angel natürlich Priorität. Ist ja in 7 Staffeln Buffy auch das erste Mal, daß ein starker Feind mehr aushält als man vermuten würde. Und nein Angel, kämpfe nicht mit, denn ich hab noch eine persönliche Rechnung mit Caleb offen, und das ist schließlich wichtiger als Apokalypsen zu verhindern!
Ich verlange ja von meiner Lieblingsfernsehserie nicht, daß alles in ihr stimmig ist. Aber ein Finale aller Staffeln, das in sich in so aufdringlicher Weise durch und durch unlogisch und willkürlich verläuft, ist enttäuschend, und der bis dahin eigentlich weitgehend sehr gelungenen Story unwürdig. Schade, aber es mindert wenigstens die Trauer über das Ende von Buffy the Vampire Slayer.
28.08.03, 10:20 Uhr
Ein Fan der Buffy die ganzen 7 Jahre mitverfolgt hat!!!
unregistriert


Hey "lieber treuer A und B fan"

es wird keine neuen folgen geben zumindest nicht in absehbarer zeit smg wollte ihren vertrag nicht verlängern!!! ich muss sagen hatte mehr erwartet von der letzten episode!!! Aber es stimmt nicht das es nichts böses mehr gibt Giles erwähnte am ende es gäbe noch einen höllenschlund in cleeveland und das die qlique sich nicht zu früh freuen solle!!! Ich muss aber ehrlich sagen es ist schade um spike und anya die von den bösen zu den guten übergelaufen sind!!! Ich bedauere als treuer buffy und angel fan das es keine weiteren staffeln gibt!!! Ich habe die serie 7 jahr lang geshen jede einzelne folge!!! von 1997 die erste folge bis gestren abend die letzten beiden folgen!!! ich hab bei buffy wie auch angel immer mitgefühlt mit gelacht mit geweint!!! es mag komisch klingen aber für mich bricht eine welt zusammen!!! ich werde nächste woche in meiner ausbildung ein referat über buffy halten!!! da man sich das thema aussuchen darf is es ja kein problem!!! in unserem büro sind fast alle meiner meinung und auch buffy freaks bis aufs blut!!! buffy kommt bald für die ps2 raus das game werd ich mir holen!!! egal wer meine eintrag ließt ich würde mich sehr freuen über kritik oder eben diskusionen rund um bufy jeder art!!! und natürlich über e-mails also schreibt mir ich rede gern mit!!! eure Jen
28.08.03, 11:09 Uhr
Kendra
unregistriert


Die Auflösung der ganzen Handlungsstränge ist meiner Meinung nach ganz gut gelungen, wobei m.E.immer noch Fragen offen bleiben, z.B. was es mit den "Hüterrinnen" auf sich hatte. Das ausgerechnet Anya sterben musste erscheint mir auch nicht sonderlich logisch. Ansonsten echt ein super Abschluss für die Serie!Schade dass es zuende ist!
28.08.03, 11:51 Uhr
Iris
unregistriert


also ich fand die letzte folge eigentlich ganz cool! Ausser das Anya sterben musste, was ich irgentwie unlogisch fand. UNd das Spike am ende nicht überlebt fAND ich sehr schade. denn gerade hatte buffy angel ne abfuhr erteilt und sich für spike entschieden. Aber was ich nicht kapiert hab ist, warum spike am ende gestorben ist und nicht mit buffy fliehen wollte. war das nur wegen dieser kette??? vielleicht kann mir das jemand beantworten.Ich wünschte es würde neue folgen von buffy geben.....
28.08.03, 13:42 Uhr
Radix
unregistriert


Nie mehr buffy auch ich wahr immer ein fan und habe alle folgen gesen es is schon komisch das jetzt einfach alles vorbei sein soll ich werde es vermissen jeden mittwoch abend zu warten bis endlich die geilste serie die ich je gesehn habe kommt *heul*
Ich muss einfach das sagen das die serie das grösste das geilste und das beste is das ich je in meinem leben gesehn habe und darum scheisst es mich voll an das jetzt alles vorbei sein soll leider muss alles mal ein Ende haben auch buffy.
28.08.03, 16:50 Uhr
XYZ
unregistriert


Anja musste sterben weil diese Schauspielerin so gut mit Sarah Michelle Gellar befreundet ist. Und da die ja lieber kinofilme drehen will, wollte die "Anja" nicht ohne sie weiterhin am Set bleiben.
Ist echt schade, weil ich hätt Xander seine Freundin echt gegönnt. Hoffen wir dass es noch weiter Buffyfolgen geben wird...
Ach ja: Rein theoretisch könnten sie Spike ja wieder zum Leben erwecken, denn in "Angel" haben die Leute von Wolfram & Hart ja auch Darla wieder zum Leben erweckt. Dann wäre Spike allerdings ein Mensch. ;-)
28.08.03, 18:43 Uhr
kathi
unregistriert


hallo!
also ich bin das erste mal auf so einer buffy fan seite und ich hab mir so ziemlich alle kommentare durch gelesen und ich finde alle auch ganz gut.ich bin sehr traurig darüber das es jetzt wirklich die letzte folge ist, oder dass man eben nicht weiß was jetzt noch kommt. das spike und anja gestorben sind war wirklich schlimm, ich so viel geweint und ich bin sogar jetzt noch sehr betroffen, obwohl es ja nur eine serie ist, aber ich habe jede einzelne serie gesehn, und ich finde es so schrecklich dass es alles vorbei ist! am besten wäre es doch wenn buffy zurück zu angel gehen würde. und das angel auch mit ihr schlafen könnte ohne das er seine seele verliert!
ich würde gerne wissen was ihr von mir oder besser gesagt meinem kommentar hlaten, also schreibt mir doch!danke!!
28.08.03, 19:22 Uhr
GAvain
unregistriert


gutes Ende. Hätte aber den Tod der Jägerin erwartet. so bleibt ja doch immer noch eine Hintertür offen.
Und was soll diese ständige Angel-Arie? Wenn Spike schon sterben musste, was ja wohl kein Dauerzustand sein muss, dann hätte sie sich ja wohl endlich für den echten Kerl entscheiden können. Der L.A.-Vampir mag ja in seienr Serie o.k. sein, aber für Buffy reicht es endgültig. Das hätte schon längst abgehakt sein können.
28.08.03, 20:52 Uhr
Blacksun
unregistriert


Es war einfach ein wahnsinns Finale, obwohl viele der Meinung sind das sie Spike mit Seele nicht mögen, finde ich dass er am Ende seinen richtigen Platz gefunden hat, er wurde erlöst. Das hat er auch ganz klar verdient. Die Special effekts waren natürlich mal wieder nicht so super, aber wen kümmert das denn schon wenn man so ein tolles und ergreifendes Ende bekommt?!
Ich war einfach hin und her gerissen einerseits fand ich die letzten beiden Folgen einfach klasse dennoch denke ich bietet dass Ende eigentlich noch genug Stoff für eine achte Staffel, Schade.
Den plötzlichen Tod von Anya fand ich dann doch schon überraschend (hab die review aber schon gelesen gehabt) man ging ja eigentlich immer davon aus das Andrew stirbt, aber traurig um Anyas Tod war ich nicht.
Es hat sich ausgejagt - und das für immer aber man kann einfach nur sagen DANKE für so eine tolle Sendung die ich immer gerne geschaut habe.
Seiten (4) 1 2 3 »