Buffy & Angel


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: 7x01 Lessons
:: 7x02 Beneath You
:: 7x03 Same Time, Same Place
:: 7x04 Help
:: 7x05 Selfless
:: 7x06 Him
:: 7x07 Conversations With Dead People
:: 7x08 Sleeper
:: 7x09 Never Leave Me
:: 7x10 Bring On The Night
:: 7x11 Showtime
:: 7x12 Potential
:: 7x13 The Killer In Me
:: 7x14 First Date
:: 7x15 Get It Done
:: 7x16 Storyteller
:: 7x17 Lies My Parents Told Me
:: 7x18 Dirty Girls
:: 7x19 Empty Places
:: 7x20 Touched
:: 7x21 End of Days
:: 7x22 Chosen


Buffy Episodenguide


7x17 "Lies My Parents Told Me"

[Mütter und Söhne]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Aha-Effekte :: Zitate :: Eure Meinung (17) » 
Eure Meinung - Leserkommentare zur Folge
08.08.03, 12:29 Uhr
Ricci
unregistriert


DIE FOLGE WIRD SICHER SCHEISSE WERDE, ICH WEISS ZWAR NICHT WIE SIE AUSGEHT ODER UM WAS SIE HANDELT, ABER SIE SIEHT NICHT VIELVERSPRECHEND AUS.

Kann jemand mir mal sagen (natürlich erst danach)um was die geschichte handelt oder ob sie gut war, ich kann nämlich leider am diesem Mittwoch nicht Buffy kucken!"!!! Danke!!
09.08.03, 13:51 Uhr
Willow
unregistriert


also ich finde eigentlich jede buffy-folge gut und wenn jemand behauptet dass diese folge scheiße ist soll er sie sich erst einmal anschauen. ich finde es sehr schade dass das die letzte staffel von buffy ist aber andrew geht mir ganz schön auf den zeiger
11.08.03, 21:12 Uhr
Warren
unregistriert


Waaaas, der kleine Andrew? Der ist doch das Beste an der ganzen siebten Staffel!
12.08.03, 15:28 Uhr
SpikeFan
unregistriert


Die Folge wirt bestimmt gut, weil sie haupsächlich mit Spike(William) zutun hat. Der Andrew geht ja noch aber ohne seine ,,Freunde'' ist er nichts
13.08.03, 22:26 Uhr
whisper
unregistriert


Die Folge war cool, vor allem weil man mehr über Spike und seine Vergangenheit erfahren hat. Schade allerdings, dass es mal wieder ein Buffy/Angel-Crossover gab, dass man dank der tollen Sendepolitik von Pro7 nicht nachvollziehen kann.
13.08.03, 23:37 Uhr
Faith
unregistriert


Die Sache mit dem Crossover fand ich auch voll schade(Danke Pro Sieben!. Ansonsten war in dieser Folge mal wieder der übliche Kram los.Buffy redet und tut nichts. Dass sie Giles Ablenkungsmanöver nicht gescheckt hat war total unrealistisch. Spikes Vergangenheit war das einzig gelungene an dieser Folge!
14.08.03, 22:55 Uhr
Tiffany
unregistriert


Ging mir ziemlich auf den Geist, dass Spikes Charakter nun auch
noch auf einen ödipalen Konflikt heruntergebracht wird, nicht
zu reden davon, dass es immer unklarer wird, was einen Vampir
ohne Seele von einem Vampir mit Seele oder einem Menschen
unterscheidet. Und die 'Ermordung' Wades, die dann in der
nächsten Szene doch nicht stattgefunden hat, war ein billiger Trick.
15.08.03, 17:23 Uhr
Gravestone-Slut
unregistriert


Hast ja sehr aufmerksam zugesehen wenn du aus Wood "Wade" machst.
16.08.03, 22:22 Uhr
Hassan
unregistriert


Ob Wood oder Wade: schien mir auch so, als ob Spikes Ankündigung nur dazu diente, vor dem commercial break (das wohl in den USA dann kam) etwas künstliche Spannung zu erzeugen. Noch mehr daneben fand ich aber, dass Buffy dann sagt, sie werde Spike nicht daran hindern Wood zu töten. Steht Spike nun über dem Gesetz? Das Verhalten Spikes als Vampir gegenüber seiner Mutter fand ich auch ziemlich menschlich, vorallem wie verletzt er durch ihre Beleidigungen ist. Er wirkt dort wie ein Mensch, kaum wie ein seelen loser Vampir.
18.08.03, 13:40 Uhr
Stefan
unregistriert


Mir gefiel die Folge. Sie war spannend, düster, stimmig. Mir fällt auf, dass mittlerweile besonders die Folgen funktionieren, in denen nicht so viel wie üblich rumgeblödelt wird. Klar, die Sprüche und Witze gehören zur Serie dazu, aber in letzter Zeit hat man es übertrieben. Anya, Xander, Dawn, Buffy, Andrew, Jonathan... jeder durfte pro Folge immer mehr "witzige" Sprüche ablassen. Damit hat man aber auch oft jede Spannung und Atmosphäre zerstört. Jetzt endlich gehts zur Sache, der Ton der Serie wird wieder ernster und schon funktioniert das Ganze wieder. Die Rückblenden, Woods und Spikes innere Konflikte, kein Rumgealbere, ein guter Kampf: eine straighte, düstere, durchdachte Folge.
30.08.03, 17:01 Uhr
Tiffany
unregistriert


@ Gravestone-Slut:
Für eine Grabsteinschlampe bist du reichlich pingelig - liegt wohl daran dass du wie der Papst unfehlbar bist. Oder daran, dass wer inhaltlich nichts zu sagen hat, sich an formalen Details hochziehen muss.
19.05.04, 14:50 Uhr
kati
unregistriert


also ich fand diese folge sehr gelungen.vorallem wo Spike mit wood gekämpft hatt.
19.05.04, 14:50 Uhr
kati
unregistriert


also ich fand diese folge sehr gelungen.vorallem wo Spike mit wood gekämpft hatt.
20.03.05, 01:24 Uhr
crusader
unregistriert


Ein emotinaler Höhepunkt. Fesselnd und dramatisch insziniert.
10.08.08, 18:27 Uhr
Anja
unregistriert


Kann jemand mir mal sagen (natürlich erst danach)um was die geschichte handelt oder ob sie gut war, ich kann nämlich leider am diesem Mittwoch nicht Buffy kucken!"!!! Danke!
11.12.09, 09:56 Uhr
Gruselfreund
unregistriert


Ich fand diese Folge auch sehr gut, auch wenn mir Buffys Reaktion gegenüber Giles und Wood nicht wirklich gefallen haben. Auch Spikes Verhalten, als er erfährt dass er Woods Mutter getötet hat zeugt nicht gerade davon, dass er eine Seele hat.

Das Einzige was micht sonst noch stört, sind das in letzter Zeit vermehrte Auftreten von Logikfehlern. So auch in dieser Folge. Wie sind Spike und Drusilla ins Haus gekommen? Spikes Mutter kann sie nicht eingeladen haben, als sie ihn zusammen mit Drusilla auf der Couch findet, geht aus dem folgenden Dialog hervor, dass sie in nach einer gewissen Zeit das erste mal wieder sieht.
02.08.11, 14:29 Uhr
Christianus Gulpus
unregistriert


Eine tolle Folge, da sie zum einen toll erzählt wird und einen interessanten Handlungstrang zu Ende bringt. Spikes ermordung der 90er Jahre NY Vampirjägerin.

Einer gewissen Komik entzieht es dieser ernsten Folge nicht, dass hier zwei ziemliche Softies in Gewand eines Machos auf Grund eines Mutter Komplexes vom Ur Bösen instrumentalisiert werden.

Das Spikes Vergangenheit mal wieder behandelt wird, hätte ich kaum noch erwartet, aber es ist immer wieder interessant diesen schwülstigen Softie zu sehen, der ja irgendwie immer noch in Spike steckt.

Auch mit Woods Vergangenheit wird endlich reinen Tisch gemacht. Genauso wie Spike, ist seine wunder Punkt, dass er glaubt das seine Mutte ihn nicht geliebt hat. Nur Spike ist während Woods kleinen Racheakte aufgegangen, dass er im Irtum lag.

Nur leider kam das Ur-Böse selber nicht vor, nur seine Auswirkungen. Man darf nicht vergessen das Wood so handelt, wegen einer Erscheinung die er vom Ur-Bösen in Form seiner Mutter hat.

Dies eröffnet auch neue Fragen in der Verbindung zwischen Spike und dem Ur-Bösen. Will es Spike nun vernichten oder nicht? Oder war dem Ur-Bösen klar dass Wood es nie schaffen würde? Wird Spike nun am Ende sich auf die Seite des Bösen stellen, hier hat er immerhin bewiesen, dass er sich immer mehr auf die Seiten der Guten schlägt. Denn im Sinne des Ur-Bösen müsste es gewesen sein, dass wenigstens einer von beiden stirbt, Spike hingegen verschont Wood, ja wirkt damit sogar um einiges edelmütiger als der Sohn der ehemaligen Vampirjägerin.