Buffy & Angel


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: 6x01 Bargaining
:: 6x03 After Life
:: 6x04 Flooded
:: 6x05 Life Serial
:: 6x06 All The Way
:: 6x07 Once More, With Feeling
:: 6x08 Tabula Rasa
:: 6x09 Smashed
:: 6x10 Wrecked
:: 6x11 Gone
:: 6x12 Doublemeat Palace
:: 6x13 Dead Things
:: 6x14 Older and Far Away
:: 6x15 As You Were
:: 6x16 Hell's Bells
:: 6x17 Normal Again
:: 6x18 Entropy
:: 6x19 Seeing Red
:: 6x20 Villains
:: 6x21 Two To Go
:: 6x22 Grave


Buffy Episodenguide


6x17 "Normal Again"

[Zwei Welten]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Aha-Effekte :: Zitate :: Eure Meinung (23) » 
Seiten (2) 1 2
Eure Meinung - Leserkommentare zur Folge
22.01.03, 22:42 Uhr
Tiffany
unregistriert


Wenn die Wahnvorstellen von autistischen Schizophrenen tatsächlich so spannend und größtenteils vergnüglich wären wie die Serie, wäre ich auch gerne autistisch... Die beste Folge? Oh je...
23.01.03, 18:50 Uhr
Faith
unregistriert


Eindeutig die beste Folge der 6. Staffel!
Buffy in der Irrenanstalt wurde mehr und mehr eine realistische Vorstellung, so dass man als Zuschauer selbst zunehmendst dachte Sunnydale wäre wirklich Buffys Fantasie entsprungen. Diese Folge ist besonders zum jetzigen Zeitpunkt gelungen, da sich Buffy nie richtig wieder eingelebt hat und sich mehr und mehr von ihren Freunden distaziert hat, so dass es ihr einfach leichter fiel an die Vision der Irrenanstalt zu glauben. Nach Willow, Xander und Dawns Absturz kann man sagen, dass nun auch Buffy mit den ganzen Problemen ihrer Freunde und damit auch ihren eigenen nicht mehr klar kommt, und gerade nach der Trennung von Spike ihr Leben an einem Endpunkt(hoffentlich nur einem Wendepunkt) angekommen ist.
Unrealistisch wirkte nur Taras Auftritt, da sie sofort ektisch ins Haus stürmte ohne einen Grund dafür gehabt zu haben, da sie aber in der weiteren Situation nicht entscheidend war kann man dies entschulidigen.
Der Abspann mit der verloren Buffy in der Irrenanstalt gab der Folge den letzten Kick.
Weitere Pluspunkte waren natürlich Joyce Summers, die einen erheblichen Anteil dazu beitrug, dass Buffy an die Irrenanstalt Version glaubte, und dass man erfuhr dass Buffy als Kind wirklich mal für einige Wochen in so einer Klinik war. Dennoch hätte das schon in der 2.oder 3. Staffel Gesprächsthema werden müssen, wo Buffy ihrer Mutter über ihre Jägerinnenverpflichtung erzählte, denn dort hätte Joyce sie entweder wieder in eine Klinik schicken oder sich entschuldigen müssen.
Ein weitere Pluspunkt war Xanders Auftritt, der nach seinem Verschwinden in der letzten Staffel eine deutlich zu spürende Veränderung durchgemacht hat.
Insgesamt mehr als top!!!!!!
23.01.03, 18:51 Uhr
Faith
unregistriert


sorry guys, ich meinte natürlich Folge!
23.01.03, 23:15 Uhr
Hassan
unregistriert


Ich kann mich der Begeisterung für diese Folge nicht anschliessen und auch nicht der im Kommentar geäusserten Ansicht, hier stünden zwei Realitäten gleichberechtigt nebeneinander. Die Schlussequenz legt doch sehr stark nahe, dass Buffy psychisch krank ist und in einer Wahnwelt lebt. Das ist der deprimierende Tiefpunkt einer Staffel, die mit Abstand die schwächste ist. Auch sehe ich die Herausforderung für den Zuschauer nicht. Nur weil man eine Serie mit Vampiren über Jahre ansieht, beginnt man wohl kaum deshalb an Vampire zu glauben.
14.04.03, 23:52 Uhr
Carla
unregistriert


Mir gefiel diese Folge auch nicht. Auch ich hatte am Ende den Eindrück, dass Buffy in Wirklichkeit psychisch krank ist und all ihre Erlebnisse nur Wahnvorstellungen - allerdings finde ich, dass hier eine ziemlich abwegige Vorstellung von Wahnvorstellungen präsentiert wird - allein schon was die Kohärenz angeht. Und sind die Erlebnisse von Angel in L.A. auch ein Produkt von Buffys Phantasie?
28.12.03, 15:05 Uhr
Missy
unregistriert


Ich fand die folge super genial.Sie war total spannend und kann faith nur zustimmen. Ich fand es toll wie buffy sich am ende von ihrer mutter verabschiedet hat (schon allein weil sie das damals als Joyce gestorben ist nicht konnte) und zu ihren freunden"zurückgekehrt" ist. Die folge war einfach super cool!!!!!
28.12.03, 15:07 Uhr
missy
unregistriert


sorry, hab meine wertung vergessen.
27.05.04, 21:01 Uhr
daMaischdr
unregistriert


Also ich kann mich dem Review nur anschliessen, dies war nach "Once more, with feeling" die zweitbeste Folge der ganzen Serie. Auch wenn die letzte Szene vielleicht etwas zu eindeutig ausgefallen ist, kann man als Zuschauer doch noch entscheiden, welche "Realität" man jetzt als die Richtige ansieht und was "Phantasie" ist ;-)
27.05.04, 21:01 Uhr
daMaischdr
unregistriert


Also ich kann mich dem Review nur anschliessen, dies war nach "Once more, with feeling" die zweitbeste Folge der ganzen Serie. Auch wenn die letzte Szene vielleicht etwas zu eindeutig ausgefallen ist, kann man als Zuschauer doch noch entscheiden, welche "Realität" man jetzt als die Richtige ansieht und was "Phantasie" ist ;-)
27.05.04, 21:02 Uhr
daMaischdr
unregistriert


Also ich kann mich dem Review nur anschliessen, dies war nach "Once more, with feeling" die zweitbeste Folge der ganzen Serie. Auch wenn die letzte Szene vielleicht etwas zu eindeutig ausgefallen ist, kann man als Zuschauer doch noch entscheiden, welche "Realität" man jetzt als die Richtige ansieht und was "Phantasie" ist ;-)
27.05.04, 21:02 Uhr
daMaischdr
unregistriert


Also ich kann mich dem Review nur anschliessen, dies war nach "Once more, with feeling" die zweitbeste Folge der ganzen Serie. Auch wenn die letzte Szene vielleicht etwas zu eindeutig ausgefallen ist, kann man als Zuschauer doch noch entscheiden, welche "Realität" man jetzt als die Richtige ansieht und was "Phantasie" ist ;-)
27.05.04, 21:02 Uhr
daMaischdr
unregistriert


Also ich kann mich dem Review nur anschliessen, dies war nach "Once more, with feeling" die zweitbeste Folge der ganzen Serie. Auch wenn die letzte Szene vielleicht etwas zu eindeutig ausgefallen ist, kann man als Zuschauer doch noch entscheiden, welche "Realität" man jetzt als die Richtige ansieht und was "Phantasie" ist ;-)
27.05.04, 21:02 Uhr
daMaischdr
unregistriert


Also ich kann mich dem Review nur anschliessen, dies war nach "Once more, with feeling" die zweitbeste Folge der ganzen Serie. Auch wenn die letzte Szene vielleicht etwas zu eindeutig ausgefallen ist, kann man als Zuschauer doch noch entscheiden, welche "Realität" man jetzt als die Richtige ansieht und was "Phantasie" ist ;-)
27.05.04, 21:13 Uhr
daMaischdr
unregistriert


äähh, wieso stehen hier auf einmal 6 Postings von mir? Sollte eigentlich nur Einer werden. Liegt wahrscheinlich wieder an Opera :-(

@Mod: Also 5 können weg plus dieser hier
27.05.04, 21:13 Uhr
daMaischdr
unregistriert


äähh, wieso stehen hier auf einmal 6 Postings von mir? Sollte eigentlich nur Einer werden. Liegt wahrscheinlich wieder an Opera :-(

@Mod: Also 5 können weg plus dieser hier
06.06.05, 22:37 Uhr
drew
unregistriert


Ich fand diese Folge sehr deprimierend und völlig unlogisch.
03.10.05, 00:00 Uhr
Palich
unregistriert


Meiner Meinung zusammen mit OMWF die beste und anspruchsvollste Folge der Serie.
Und wenn die Kommentare lese, denke ich fast *zu* anspruchsvoll für einen Teil der Buffyfans. ;-)

Für alle die meinen die Folge sei unlogisch:
Gehirn an und noch mal probieren und eventuell weniger Hollywoodmüll konsumieren, dann klappt es auch mit den etwas komplizierten Filmen/Folgen.
04.11.05, 15:06 Uhr
Buffy
unregistriert


Buffy ist voll cool aber es ist scheisse das sie so ein pech mit Männern hat immer sind sie tot oder hauen ab oder lieben buffy nicht das ist schon hart aber auch das ist hart das sie fast in jeder staffel stirbt am ende ausser bei der letzten das ist spike gestorben voll heftig war voll traurig .Ich bin voll der Buffy angel und spike fan xander ist albern anja und willow und tera auch.
13.03.06, 15:50 Uhr
Buffy sw
unregistriert


Echt der Hammer man wusste als zuschauer selber nicht ob sie wirklich in einer irrenanstalt ist oder nicht und selbst am ende wusste man es nicht.Super Folge ich finde so hätte auch die letzte folge4 aussehen können man wird nämlich im ungewissen gelassen.
Seiten (2) 1 2