Buffy & Angel


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: 2x01 When She Was Bad
:: 2x02 Some Assembly Required
:: 2x03 School Hard
:: 2x04 Inca Mummy Girl
:: 2x05 Reptile Boy
:: 2x06 Halloween
:: 2x07 Lie To Me
:: 2x08 The Dark Age
:: 2x09 What's My Line?, Part I
:: 2x10 What's My Line?, Part II
:: 2x11 Ted
:: 2x12 Bad Eggs
:: 2x13 Surprise
:: 2x14 Innocence
:: 2x15 Phases
:: 2x16 Bewitched, Bothered and Bewildered
:: 2x17 Passion
:: 2x18 Killed by Death
:: 2x19 I Only Have Eyes For You
:: 2x20 Go fish
:: 2x21 Becoming, Part I
:: 2x22 Becoming, Part II


Buffy Episodenguide


2x11 "Ted"

[Ted]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: Aha-Effekte :: Zitate :: Eure Meinung (11) » 
Eure Meinung - Leserkommentare zur Folge
16.07.04, 21:44 Uhr
Anne B. S.
unregistriert


Ich finde diese Episode nicht so gut, weil ich sie ziemlich dumm finde. Ein Roboter! Außerdem hab ich nicht verstanden was das mit seiner wahren Frau auf sich hat.
21.07.05, 17:29 Uhr
Buffy
unregistriert


Ich gebe dieser Episode nur darum 2 Sterne weil man wieder viel vom Buffy's Gefühlen mitbekommt(diese sind eh die besten Episoden- mit vielen Buffy-Gefühlen)! Und diese bescheuerte Mutter hät ich Klatschen können!
17.06.06, 13:33 Uhr
Willow15
unregistriert


Ich finde die Episode einfach spitze . Eine der besten der 2 Staffel . Die zweite Staffel ist sowieso meine lieblings Straffel Buffy4Ever .
29.07.06, 10:42 Uhr
Pat
unregistriert


Hat mich jetzt nicht so umgehauen.Hätte man besser machen können!
30.07.06, 21:23 Uhr
Michelle
unregistriert


Diese Episode fand ich nicht besonders spannend ( die Buffy&Angel- Szene war zu kurz), aber trotzdem muss ich sagen, dass die 2. Staffel zu meinen Lieblings-staffeln gehören.
Obwohl ich alle Staffeln schon gesehen habe, freue ich mich immer auf die Wiederholungen am Freitag auf Kabel1.
Hey Pat, mir sind deine Einträge aufgefallen. Ich finde es toll, dass du auch jeden Freitag fleißig Buffy schaust :-)
04.08.06, 12:52 Uhr
Faith16
unregistriert


ich fand die folge eigentlich ganz okay!
06.11.06, 13:10 Uhr
paf
unregistriert


hmm also ich finde diese Folge eine der besten überhaubt. Mich überrascht, dass ich eher allein mit dieser Meinung dazustehen scheine...
Also mir lief es dabei eiskalt über den Rücken und die Folge ist ein Paradebeispiel für das was Meiner Meinung nach die Serie so genial macht: die kluge "verschleierung" von bitteren, ernsten Themen durch fantasy-inhalte...
11.07.07, 23:50 Uhr
Lindsay
unregistriert


Ich finde die Folge ganz ok. Ist mal was anderes. Doch blöd fand ich dass Buffy als Mörderin galt.
02.09.07, 19:25 Uhr
sai
Benutzer/in


registriert seit:
Sep 2007
Sehr düstere Folge die Joice mal ein wenig mehr in de Mysterien einbezieht.
14.11.07, 11:00 Uhr
nico
Benutzer/in


registriert seit:
Apr 2007
Eine der besten Folgen der 2. Staffel und der gesamten Serie, deren Tiefgang sich erst bei näherer Betrachtung erschließt. Die Grundidee, daß Buffy`s Mutter sich in einen Roboter verliebt, scheint für`s erste ziemlich blöd zu sein. (Warum ist Ted überhaupt ein Roboter - dies wird gegen Ende der Folge in einem einzigen Hudelsatz von Xander oder Willow erklärt, die Geschichte ist für einen 42-Minüter zu komplex und verlangte eigentlich nach einem Zweiteiler). Aber egal. Die Qualität einer Folge läßt sich (auch) an den Emotionen messen, die sie beim Publikum erzeugt. Und in diesem Bereich tut sich einiges. Der Betrachter ist hin- und hergerissen zwischen der (hilflosen) Wut auf den verlogenen Ted und der Verzweiflung über die Blind- und Blödheit der übrigen Belegschaft. Außer Buffy erscheint Ted jedermann als sympathischer Kumpel, der es immer nur gut meint. Als hilfloser Zuseher, der nicht ins Geschehen eingreifen kann könnte man vor Wut zerplatzen, wenn der gute Ted einerseits ganz offen fies zu Buffy ist, dies andererseits aber von niemandem aus Buffy´s Freundeskreis registriert wird, am allerwenigsten von ihrer Mutter. Erst als sich herausstellt, daß Ted seine Umwelt mittels selbstgebackener Drogen-Kekse manipuliert, wird die Erklärung für diese Blindheit geliefert und Ted´s ganze Perfidie kommt ans Licht. Soweit sind die Voraussetzungen geschaffen, ein Thema abzuhandeln, das möglicherweise von vielen Zusehern gar nicht wahrgenommen wird, das aber im eigentlichen Sinn des Wortes todernst ist. Buffy - von wem auch immer auserwählt und vor allen anderen ausgezeichnet - hat die Macht über Leben und Tod. Unsere 16-jährige Superheldin bringt gewohnheitsmäßig Leute um, deren Pech es ist, einer gesellschaftlichen Underdog-Schichte anzugehören. Nun tötet sie zum ersten Mal einen Menschen (glaubt man für einige Minuten). Ach du Scheiße! Wie groß ist die Erleichterung, als sich dann herausstellt, daß es wieder jemanden getroffen hat, der nicht der menschlichen Rasse zuzuzählen ist. Im weiteren Verlauf der Serie (3. Staffel) wird die Problematik mit dem Auftauchen von Faith vertieft und bis ans bittere Ende getrieben - der Ermordung eines von Amts wegen echten Menschen.
23.10.10, 19:35 Uhr
Julia
unregistriert


Super Folge mit dem leider viel zu früh verstorbenen John Ritter.