Buffy & Angel


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: 5x01 Conviction
:: 5x02 Just Rewards
:: 5x03 Unleashed
:: 5x04 Hell Bound
:: 5x05 Life of the Party
:: 5x06 The Cautionary Tale Of Numero Cinco
:: 5x07 Lineage
:: 5x08 Destiny
:: 5x09 Harm's Way
:: 5x10 Soul Purpose
:: 5x11 Damage
:: 5x12 You're Welcome
:: 5x13 Why We Fight
:: 5x14 Smile Time
:: 5x15 A Hole in the World
:: 5x16 Shells
:: 5x17 Underneath
:: 5x18 Origin


Angel Episodenguide


5x03 "Unleashed"

[dt. Titel noch nicht festgelegt]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Review :: Aha-Effekte :: Musik :: Zitate :: Eure Meinung (4) :: Credits » 

Regie:
Marita Grabiak
Drehbuch:
Sarah Fain and Elizabeth Craft

Hauptdarsteller:
David Boreanaz (Angel)
James Marsters (Spike)
J. August Richards (Charles Gunn)
Amy Acker (Fred)
Andy Hallett (Lorne)
Alexis Denishof (Wesley Wyndam-Pryce)

Gastdarsteller:
Jenny Mollen (Nina)
John Billingsley (Evan Royce)

Darsteller:
Heidi Dippold (Jill)
Sascha Shapiro (Amanda)
Braeden Marcott (Jacob Crane)

 Kurzinhalt
Angel rettet eine junge Frau vor einem Werwolf. Leider kommt er etwas zu spÀt.


 Inhalt
Angel trifft sich mit den ĂŒbrigen Mitgliedern seiner Detektei in einem Park, um ĂŒber ihre Situation und die BeweggrĂŒnde der Senior Partner zu sprechen. WĂ€hrend des GesprĂ€chs vernimmt er die Schreie einer Frau und eilt zu ihrer Rettung. Diese wird, wie er wenig spĂ€ter feststellt, von einem Werwolf angegriffen, den der Vampir nach einem kurzen Kampf töten kann. Bevor er jedoch mit der jungen Frau sprechen kann, ist diese bereits verschwunden. Da sie von ihrem Kampf mit dem Monster Verletzungen davongetragen hat, setzt Angel alle Hebel in Bewegung, um sie so schnell wie möglich zu finden - sie ist nun ebenfalls mit dem Werwolf-Virus infiziert und wird sich in den folgenden beiden NĂ€chten ebenfalls in ein Ungeheuer verwandeln.

Am nĂ€chsten Tag erwacht Nina - die junge Frau - nach einem ungewöhnlich langen, unruhigen Schlaf in der Wohnung ihrer Schwester Jill. Sie fĂŒhlt sich krank, und als sie zu Jill und deren Tochter Amanda in die KĂŒche kommt, stellt sie fest, daß ihre Sinne außerordentlich geschĂ€rft sind und sie "Heißhunger" auf blutiges Fleisch hat. Ganz zu schweigen davon, daß sie TagtrĂ€ume darĂŒber hat, daß sie Amanda angreift. Wenig spĂ€ter fĂ€hrt Jill zur Arbeit und lĂ€ĂŸt Amanda bei Nina zurĂŒck. Diese spĂŒrt, daß irgend etwas nicht mit ihr stimmt, und geht auf ihr Zimmer, wo sie sich Augenblicke spĂ€ter in einen Werwolf verwandelt.

Angel und seine Freunde haben mittlerweile die IdentitĂ€t der jungen Frau herausgefunden und machen sich auf den Weg zu ihrer Wohnung. Der Vampir kommt gerade noch rechtzeitig, um den Werwolf daran zu hindern, auf die kleine Amanda loszugehen. Wes betĂ€ubt das Ungeheuer durch einen Schuß aus einem Gewehr ... Als Nina am nĂ€chsten Morgen völlig verwirrt und nackt zu sich kommt, findet sie sich in einem KĂ€fer wieder. Sie schlĂŒpft in Kleidung, die fĂŒr sie bereit liegt. Angel kommt wenig spĂ€ter hinzu und zeigt ihr Aufnahmen der vergangenen Nacht: Nina muß erkennen, daß sie nun bis zu ihrem Tod ein Werwolf ist. Angel versucht, sie damit zu beschwichtigen, daß er ihr erklĂ€rt, sie sei ja nur fĂŒr 3 Tage im Monat ein Monster - und auch er sei eines (ein Vampir) und habe gelernt, damit zu leben und die negativen Auswirkungen unter Kontrolle zu bekommen.

Nach dem GesprĂ€ch mit Nina unterhĂ€lt er sich mit Evan Royce, einem von Freds Wissenschaftlern, um herauszufinden, wie sie der jungen Frau dabei helfen können, sich an die neue Situation zu gewöhnen. Dieser schlĂ€gt vor, Nina solle sich einige Sachen aus ihrer Wohnung holen, damit der Werwolf spĂ€ter etwas Vertrautes wiederfĂ€nde und so ein wenig ruhiger sei. Fred begleitet Nina (zusammen mit einigen Sicherheitsleuten) nach Hause. Dort kommt es zu einem Streit zwischen Nina und Jill, die ihr vorwirft, daß sie Amanda alleingelassen habe. Als Fred und Nina wieder zu ihrem Wagen zurĂŒckkehren, finden sie die Sicherheitsbeamten ermordet vor. Aus einem anderen Van springen einige vermummte MĂ€nner, die Fred niederschlagen und Nina entfĂŒhren.

Angel und Co. ist sofort klar, daß es bei Wolfram & Hart einen Spion geben muß, der dem Drahtzieher hinter der EntrfĂŒhrung von dem neuen Werwolf berichtet hat. ZufĂ€llig findet Fred in Royce' BĂŒro einige verdĂ€chtige Unterlagen (sie ist Spike gefolgt, um mit ihm zu reden). Dieser hat Nina an Jacob Crane verraten, der Nina auf die Speisekarte seines privaten "Restaurants" gesetzt hat, zu dem nur auserlesene (reiche) GĂ€ste Zutritt haben. Royce hatte noch kurz zuvor fĂŒr Lorne gesungen, damit dieser ihn lesen und so seine VertrauenswĂŒrdigkeit ĂŒberprĂŒfen konnte. Offensichtlich hat Royce zuvor ein Beruhigungsmittel zu sich genommen, um den Empathen zu tĂ€uschen.

Angel, Wes und Gunn verschaffen sich zusammen mit Royce ebenfalls Zutritt zu Cranes Haus. Sie kommen, kurz bevor sich Nina verwandelt, und finden sie geknebelt auf einem Tisch liegen. Die junge Frau bittet Angel, sie ihrem Schicksal zu ĂŒberlassen, da ihr Leben ja jetzt vorĂŒber sei. Doch der Vampir lehnt ab. Cranes Wachleute ĂŒberraschen die Detektive, und es kommt zu einem Kampf, in dessen Verlauf sich Nina - nun ein Werwolf - befreit und auf Gunn stĂŒrzt. Wes gelingt es jedoch, sie rechtzeitig zu betĂ€uben. Crane weigert sich, Angel mitsamt dem Werwolf abziehen zu lassen. Er habe seinen GĂ€sten, die eine hohe Summe dafĂŒr bezahlt hĂ€tten, einen Werwolf versprochen. In diesem Augenblick erwacht Nina - der Werwolf - und beißt Royce ins Bein. Er habe ja in einem Monat einen, erklĂ€rt Angel Crane nun und verschwindet mit seinen Freunden und dem erneut bewußtlosen Werwolf. Royce schreit, als ihn die Wachleute wegbringen ...

Angel bringt Nina wenig spĂ€ter zu ihrer Schwester und Amanda zurĂŒck, wo diese mit offenen Armen empfangen wird. In Zukunft wird sie an den drei Tagen im Monat, an denen sie sich in einen Werwolf verwandelt, bei dem Vampir Hilfe finden.

Anmerkung: Im Verlauf der Folge ist immer wieder Spike zu sehen, der Fred nach neuen Untersuchungsergebnissen befragt oder völlig verblaßt. Es wird offensichtlich nicht mehr lange dauern, bis er völlig im Nichts verschwindet.


 Episodenreview
von Caillean

Wenn ich vielleicht auch einer Minderheit angehöre, mir hat die Episode sehr gut gefallen. Sie hat eigentlich alles enthalten, was ich mir von einer Angelfolge verspreche. Sie enthielt mystische Informationen aus dem Buffyversum, sie war spannend, die Charaktere sind nachvollziehbar in Motivation und Handlung und die Vorstellung, den Werwolf lebend zu verspeisen finde ich schon ziemlich gruselig. Der Humor kam auch nicht zu kurz. Zwar war die Handlung nicht komisch, aber in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden wurden ironisch-sarkastische One-liner eingestreut.
Im Wesentlichen handelt es sich natĂŒrlich um eine Monster-of-the-Week-Folge, aber Spikes steigende Not bindet sie doch gut in die ĂŒbergreifende Handlung ein. Außerdem hĂ€tte ich nicht schon wieder einen dubiosen Wolfram & Hart-Klienten sehen wollen, dem das Team unfreiwillig helfen muss.
Fangen wir doch gleich mit Spike an. Es ist schon erschĂŒtternd mitzuerleben, wie er sich in seiner Not alleingelassen fĂŒhlt, wie alle sich auf den Fall Nina stĂŒrzen und ihn links liegen lassen. Mal sehen, wie sie ihn wieder hinkriegen. Fast hĂ€tte er mich allerdings mit seiner Wesley-Geschichte getĂ€uscht!
Die Geschichte um Nina ist auch gelungen. Ich mag Werwölfe und dass Oz seine Erkenntnisse nicht weitergegeben hat, ist fĂŒr mich sehr gut vorstellbar. Wie hĂ€tte er auch sollen? Angels Entsetzen ĂŒber Ninas Frankenstein Kommentar ist auch ein Schmunzeln wert. Selbst beim zweiten Schauen, hat mich das Auto mit den "EinkĂ€ufern", die sich Nina geschnappt haben ĂŒberrascht. Freds Kampfskills haben sich ĂŒbrigens ganz prĂ€chtig entwickelt. Das Dinner dann fand ich ganz gruselig und ich muss zugeben, ich mag einfach Dr. Phlox! Auch wie sie den Werwolfspezialisten erst in der Gewalt der Veranstalter und im Glauben, ebenfalls gegessen zu werden lassen und nachher rechtzeitig die ganze Unternehmung zerschlagen, ist gekonnt eingefĂ€delt. ZunĂ€chst hatte ich schon Bedenken, Angel und Co. lassen das zu.
Wesleys GefĂŒhle fĂŒr Fred sind nun doch nicht ganz vergessen und Angel und Spike sind zusammen immer noch vielversprechend. Harmony hat mir aber gefehlt!



Der Episodenguide wurde freundlicherweise zur VerfĂŒgung gestellt von angelinvestigations.de