Buffy & Angel


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: 4x01 Deep Down
:: 4x02 Ground State
:: 4x03 The House Always Wins
:: 4x04 Slouching Toward Bethlehem
:: 4x05 Supersymmetry
:: 4x06 Spin the Bottle
:: 4x07 Rain of Fire
:: 4x08 Habeas Corpses
:: 4x09 Long Days Journey
:: 4x10 Awakening
:: 4x11 Soulless
:: 4x12 Calvary
:: 4x13 Salvage
:: 4x14 Release
:: 4x15 Orpheus
:: 4x16 Players
:: 4x17 Inside Out
:: 4x18 Shiny Happy People
:: 4x19 The Magic Bullet
:: 4x20 Sacrifice
:: 4x21 Peace Out
:: 4x22 Home


Angel Episodenguide


4x03 "The House Always Wins"

[dt. Titel noch nicht festgelegt]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Review :: Aha-Effekte :: Musik :: Zitate :: Eure Meinung (4) :: Credits » 

Regie:
Marita Grabiak
Drehbuch:
David Fury

Hauptdarsteller:
David Boreanaz (Angel)
Charisma Carpenter (Cordelia Chase)
Alexis Denishof (Wesley Wyndam-Pryce)
J. August Richards (Charles Gunn)
Amy Acker (Fred)
Vincent Kartheiser (Connor)

Gastdarsteller:
Andy Hallett (Lorne)
Clayton Rohner (Lee DeMarco)

Darsteller:
Morroco Omari (Spencer)
Jennifer Autry (Lornette)
Matt Bushell (Sicherheitsdienst)
Sven Holmberg (Zusteller)
Brittany Ishibashi (Vivian)
Diana Saunders (Juwelentragende Frau)
Rod Tate (Rausschmeißer)

 Kurzinhalt
Der verbliebene Rest von Angel Investigations macht einen Betriebsausflug.


 Inhalt
Nacht in LA: Connor kämpft gegen einen Vampir - beobachtet von seinem Vater Angel, der die Künste seines Sohnes stolz kommentiert und den Vampir ohne Connors Wissen aufhält, als er zu entkommen droht.

Gunn und Fred machen sich immer noch Sorgen um Angel. Wie wird sein Un-Leben weitergehen, wenn er Cordy nicht mehr hat und augenscheinlich im Moment (durch die fehlenden Visionen Cordelias) auch die Detektei nicht vorführen kann und will? Angel beschließt, die beiden zur Ablenkung auf einen Trip nach Las Vegas mitzunehmen, wo sie Lorne besuchen wollen. Dort angekommen, sind sie überrascht zu sehen, daß Lorne die Hauptattraktion eines der bekanntesten Casinos der Stadt ist. Als die drei an einem seiner Auftritte teilnehmen und ihn im Anschluß daran in seiner Garderobe besuchen wollen, sind sie enttäuscht, als sie feststellen müssen, daß Lorne sie augenscheinlich nicht mehr kennt.

Was sie jedoch nicht wissen: Lorne wird von Lee DiMarco, dem Besitzer des Casinos, gefangengehalten und gezwungen, die Informationen über die Zukunft der Casinobesucher, die er während seiner Auftritte mitsingen läßt, preiszugeben. Wenn diese eine "interessante" (finanziell oder machtpolitisch) Zukunft haben, werden sie eingeladen, an einem besonderen Casino-Game teilzunehmen. Doch sie ahnen nicht, daß der Einsatz bei diesem Spiel nicht Geld, sondern ihre Zukunft ist. Und das Haus gewinnt immer. Zurück bleiben seelenlose Menschen, die ihre gesamte Zeit am einarmigen Banditen verbringen und nur noch ein Interesse haben: zu spielen. Die gewonnene Zukunft wird von DiMarco an den Meistbietenden versteigert.

Während Gunn und Fred im Casino Blackjack spielen, schaut sich Angel ein wenig um. Er versucht, Lorne durch eine von dessen "Lornettes" (Tänzerinnen, die Teil seiner Auftritte sind) eine Nachricht zukommen zu lassen. Doch die Casinoleitung bekommt Wind davon und läßt ihn durch zwei Rausschmeißer aus dem Casino entfernen. Es gelingt Angel, die beiden niederzuschlagen. Nun weiß er, daß etwas mit dem Casino nicht stimmt. Wenig später trifft er auf Vivian, eine junge Frau, die in der Zukunft einige 5-Sterne-Restaurants eröffnen wird. Doch bei DiMarcos Spiel hat sie diese Zukunft verloren. Wie die anderen Opfer endet sie an den Spielautomaten. Als sie ihr gesamtes Geld verspielt hat, verläßt sie das Casino. Angel kommt gerade noch rechtzeitig hinzu, um sie vor einem herannahenden Auto zu retten. Er verschafft sich Zutritt zu dem Raum, in dem DiMarcos besonderes Spiel stattfindet. Ohne sein Wissen wird auch er Teilnehmer an dem Spiel, und natürlich verliert auch er - und endet an einem Spielautomaten ...

Als Gunn sein Geld verspielt hat, beschließen er und Fred, Lorne nochmals in seiner Garderobe aufzusuchen. Sie erkennen, daß er von zwei Bodyguards bewacht wird und sie keine Chance haben, zu ihm zu kommen. Fred verkleidet sich daraufhin als eine der "Lornettes" und kann die Garderobe auf diesem Weg betreten. Lorne ist überglücklich, sie zu sehen, und offenbart ihr, was geschehen ist: DiMarco zwingt ihn unter Gewaltanwendung dazu, die Zukunft der Gäste preiszugeben. Während Fred die Bodyguards ablenkt, gelingt Lorne die Flucht. Die drei suchen nun Angel auf, um gemeinsam mit ihm das Casino zu verlassen, doch Angel hat nur eines im Sinn: zu spielen. Sie fliehen dennoch, werden aber Minuten später von DiMarcos Wachleuten wieder gefangengenommen, und dieser droht, alle zu erschießen.

Die Ereignisse wurden jedoch von Anfang an von Cordelia beobachtet, die nun erkennt, daß sie irgend etwas tun muß, um ihren Freunden zu helfen: Sie ermöglicht Angel den Gewinn eines Spiels am einarmigen Banditen. Als DiMarco dies erfährt, läßt er Angel zu sich bringen, da dies eigentlich unmöglich ist: Die Automaten sind alle manipuliert. Obwohl Angel weiterhin unter dem "Bann" steht, setzt er sich gegen DiMarco und dessen Helfershelfer zur Wehr. Es kommt zu einem Handgemenge, in dessen Verlauf es Lorne gelingt, eine Glaskugel, die die Zukunft aller Opfer enthält, zu zerschlagen, so daß diese wieder "erwachen" und die ihnen bestimmte Zukunft leben können.

Lorne kehrt zusammen mit Angel, Fred und Gunn nach LA zurück. Dort erwartet die vier unterwarteter Besuch: Cordy. Doch diese erkennt ihre Freunde nicht mehr ...


 Episodenreview
von Caillean

Ich mag vielleicht mit meiner Meinung alleine da stehen, aber ich fand die Folge klasse! Gut, ich gebe zu, "Lady Marmalade" zu mögen, aber auch die Darstellung von Las Vegas hat es mir angetan.
Angel und die Dünen ... und seine Reminiszenzen and die Tage, als das Ratpack dort gehaust hat und der Mob dafür sorgte, das alles lief. Nicht die Hochzeit von Elvis Presley zu vergessen!
Überhaupt sind durch die ganze Folge verteilt immer wieder lockere Sprüche zu hören: Connor, der zugibt, nicht zu wissen, ob er menschlich ist oder Angel der von seiner kürzlich Kreuzfahrt spricht. Auch so Kleinigkeiten wie Fred, die es mit ihrem Verstand natürlich schafft, beim Blackjack zu gewinnen, während Gunn schon bald pleite ist, tragen zu der lockereren Stimmung bei.
Ein weiterer Pluspunkt sind die Lornettes, ja, so eine Show könnte ich mir dort tatsächlich vorstellen, vielleicht nur nicht im Tropicana. Aber in einer der vielen etwas kleineren Locations schon.
Witzig war auch die Umkehrung der Rollen, als Angel diesen Ausflug plant. War es Anfang der 3. Staffel Gunn, der Angel dazu riet, nach Las Vegas zu gehen und Angel, den es ins Kloster zog, so vermutet nun Gunn das Kloster und wird angenehm überrascht.
Auch schön, dass sich Lorne's Verhalten auf diese Art aufklärt, denn auf ihn würde ich in Zukunft ungern verzichten.

Das Monster of the Week hat mich nicht von den Socken gehauen, aber die Auswirkungen, die es auf die Menschen in Las Vegas hat, sind der Wirklichkeit erstaunlich gut nachempfunden. Dort fällt mir immer wieder auf, wie viele Leute total stumpf vor diesen Automaten sitzen in dieser ansonsten so schillernden Atmosphäre.

Der ganze Plot um Cordelia beginnt mich anzuöden und beim Ende schwant mir Übles. Amnesie? Wie abgeschmackt. Um mit den Worten der Serie zu sprechen: "Been there, done that."



Der Episodenguide wurde freundlicherweise zur Verfügung gestellt von angelinvestigations.de