Buffy & Angel


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: 3x01 Heartthrob
:: 3x02 That Vision Thing
:: 3x03 That Old Gang of Mine
:: 3x04 Carpe Noctem
:: 3x05 Fredless
:: 3x06 Billy
:: 3x07 Offspring
:: 3x08 Quickening
:: 3x09 Lullaby
:: 3x10 Dad
:: 3x11 Birthday
:: 3x12 Provider
:: 3x13 Waiting in the Wings
:: 3x14 Couplet
:: 3x15 Loyalty
:: 3x16 Sleep Tight
:: 3x17 Forgiving
:: 3x18 Double Or Nothing
:: 3x19 The Price
:: 3x20 A New World
:: 3x21 Benediction
:: 3x22 Tomorrow


Angel Episodenguide


3x20 "A New World"

[Eine neue Welt]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Review :: Aha-Effekte :: Musik :: Zitate :: Eure Meinung (2) :: Credits » 

Regie:
Tim Minear
Drehbuch:
Jeffrey Bell

Hauptdarsteller:
David Boreanaz (Angel)
Charisma Carpenter (Cordelia Chase)
Alexis Denishof (Wesley Wyndham-Pryce)
J. August Richards (Charles Gunn)
Amy Acker (Fred)

Gastdarsteller:
Andy Hallett (Lorne)
Mark Lutz (Grusalak)
Stepahnie Romanov (Lilah Morgan)
Vincent Kartheiser (Connor)
Keith Szarabajka (Holtz)
Erika Thormahlen (Sunny)
Anthony Starke (Tyke)

Darsteller:
Deborah Zoe (Dimensionszauberin)

 Kurzinhalt
Was kommt noch alles durch den Riss in der Realität?


 Inhalt
Die Handlung setzt direkt am Ende von "The Price" ein: Connor grüßt Angel und schießt aus seiner Waffe eine Reihe von Pflöcken auf ihn, während Groo und Gunn ihrerseits zu den Waffen greifen, um auf den unbekannten Kämpfer loszugehen. Einer der Pflöcke durchdringt Angels Schulter; die übrigen kann er abwehren. Es kommt zu einer Auseinandersetzung zwischen Connor, Groo und Gunn, bei der die beiden Detektive eindeutig den kürzeren ziehen, da Connor über enorme kämpferische Fähigkeiten verfügt. Angel greift ein, und es gelingt ihm, seinen Sohn außer Gefecht zu setzen. Dieser nimmt jedoch das Friedensangebot nicht an und flüchtet aus dem Hotel. Da der Vampir seinem Sohn nicht ins Tageslicht folgen kann, machen sich Groo und Gunn auf seine Spur. Connor hängt sich an einen vorbeifahrenden Bus und flüchtet.

Die Detektive bringen die Endstation des Busses in Erfahrung, und Gunn und Fred wollen sich gerade auf den Weg dorthin (Union Station) machen, als das Licht zu flackern beginnt. Das Portal zum Quor-toth hat sich ganz offensichtlich noch nicht geschlossen, und es besteht die Gefahr, daß weitere Wesen hindurchkommen. Groo schlägt vor, daß Cordy das Portal mit ihren neuen Kräften schließt, doch der Versuch mißlingt. Freds Vorschlag, doch Wesley um Hilfe zu bitten, wird von Gunn abgelehnt, der ihr erklärt, daß Wesley jede weitere Hilfe verweigert. Während Angel sich durch den Abwasserkanal auf den Weg zur Station macht und Lorne Hilfe bei jemandem sucht, der die Fähigkeit besitzt, ein Portal zu schließen, beschließen Cordy und Groo, dort Wache zu halten. Als sie sich kurze Zeit darauf zu küssen beginnen, wird das Portal erneut aktiviert, und die beiden fallen bewußtlos zu Boden. Ob und wenn ja, was das Portal durchquert, erfährt der Zuschauer nicht.

Der ehemalige Watcher erhält in der Zwischenzeit unerwarteten Besuch: Lilah Morgan sucht ihn auf, um ihn für Wolfram & Hart anzuwerben. Doch Wesley lehnt ihr Angebot an. Sie übergibt ihm jedoch ein Geschenk (ein Exemplar von Dantes "Göttlicher Komödie") und hält ihm vor Augen, daß er wie Judas Iskariot ist: Er hat seine Freunde verraten, und nichts kann diesen Verrat wiedergutmachen.

Fred und Gunn haben mittlerweile in Erfahrung gebracht, daß Connor den Bus bereits vor der Endstation wieder verlassen hat. Dieser hält sich in einem herabgekommenen Bereich von Downtown LA auf und wird dort Zeuge, wie eine junge Frau - Sunny - versucht, einem Mann einige CDs zu verkaufen, um damit wiederum Drogen kaufen zu können. Es kommt zu einem Streit, und der Mann droht, Sunny zu vergewaltigen. Connor schreitet ein und sieht sich plötzlich von weiteren Helfershelfern umringt. Es kommt zu einem Kampf, bei dem die Gang den kürzeren zieht. Connor und Sunny gelingt die Flucht - Sunny nimmt jedoch das Geld von Tyke - dem Angreifer - an sich, während Connor sich als Trophäe eines der Ohren Tykes abschneidet.

Gunn und Fred kommen zum Tatort, als dieser von der Polizei untersucht wird. Der Farbige teilt Angel übers Handy mit, was nach Ansicht der Polizei geschehen ist, dieser weiß jedoch, daß sein Sohn an den Ereignissen beteiligt war.


Sunny und Connor flüchten in ein herabgekommenes Apartmenthaus, das ganz offensichtlich hauptsächlich von Drogenabhängigen genutzt wird. Sie gibt Connor einige Kleidungsstücke, und dieser macht die Bekanntschaft mit typischen Nahrungsmitteln. Als sich die beiden ein wenig näher kommen, erklärt Sunny, daß sie erst noch etwas erledigen müsse. Connor schläft ein und macht sich nach seinem Erwachen auf die Suche nach ihr. Er findet sie schließlich im Badezimmer: Sie hat sich den Goldenen Schuß gesetzt. Während er die Szenerie noch schockiert betrachtet, steht plötzlich eine weitere Person im Raum: Angel.

Es kommt zu einem typischen Vater-Sohn-Gespräch, in dem Angel wissen will, ob auch Connor Drogen genommen hat, und diesem versichert, daß sie die Situation gemeinsam durchstehen werden. Connor ist eher desinteressiert und hat nur eines im Sinn: Er macht Tyke für Sunnys Tod verantwortlich und will ihn töten. Und außerdem sei sein Name nicht Connor, sondern Steven. Angel ist verletzt, als Connor immer wieder deutlich macht, daß nicht er sein Vater sei, sondern Holtz. Und Angel beteuert seinem Sohn immer wieder, wie leid es ihm doch täte, daß er nicht mehr getan habe, um ihn zu finden. Doch Connor will nicht hören - Angel sei ein Monster, ein Vampir. Und er fordert ihn auf, ihm doch sein wahres Gesicht zu zeigen. Was Angel auch tut. Sekunden später stürmen Tyke und seine Mannen das Apartment. Es kommt zu einem Kampf, der durch die Ankunft einiger Polizisten unterbrochen wird. Tyke, nimmt Connor gefangen und droht, ihn zu töten, wenn er kein freies Geleit bekommt, und Angel bietet sich zu Connors Überraschung im Austausch für seinen Sohn an. Es beginnt eine Schießerei, bei der Tyke und seine Kumpane getötet werden. Angel befiehlt seinem Sohn, durch das Fenster zu fliehen - als ein Polizist mit einer Shotgun durch die Tür bricht. Angel schützt Connor mit seinem Körper und fällt mit diesem aus dem Fenster.

Fred und Gunn finden die bewußtlosen Groo und Cordy und erkundigen sich, was geschehen sei. Augenblicke später kommt auch Lorne hinzu, der Hilfe mitgebracht hat: eine blauhaarige Schönheit namens Mistress Meerna, die die Fähigkeit besitzt, in sekundenschnelle ihren Standort zu wechseln. Sie führt ein Ritual durch und schließt dadurch das Portal.

Ein verletzter Angel und Connor flüchten aus dem Wohnkomplex. Der Vampir lädt seinen Sohn ein, mit ihm ins Hyperion zu kommen, doch dieser lehnt ab. Angel versichert ihm erneut, daß er dort ein Zuhause habe, wenn er dies wollte, läßt seinen Sohn jedoch gehen. Wenn man glaubt, daß es zu einer Verständigung zwischen Angel und seinem Sohn gekommen sei, erkennt man in der nächsten Szene, daß man sich geirrt hat: Connor rennt durch eine Gasse und kommt an eine Hütte. "Hi, Dad", begrüßt er einen sichtlich gealterten Holtz.


 Episodenreview
von Caillean

Zunächst wird in dieser Folge Connor/Stephen vorgestellt. Das ist wohl notwendig, denn sonst kann man kaum Geschichten mit ihm erzählen, aber es geschieht eher uninspiriert. Die Situation erinnert dabei zu sehr an viele "Aus-dem-Dschungel-in-die-Großstadt"-Filme. Die Drogengeschichte inclusive des Mädchens ist ebenfalls klischéehaft, das ist wohl ein Thema das im Buffyversum nicht anders angegangen werden kann.
Holtz war wohl derjenige, der Cordys und Grus Ohnmacht dafür genutzt hat, die Dimension zu betreten. Er sieht nun aus wie Sahjan, was verwirrend ist. Wahrscheinlich ist ihm das Klima in Kar-thak nicht bekommen.
Gru wächst mir schon fast ans Herz, seine naive, treue Art, sein Bestreben es allen recht zu machen und vor allem Cordy zu dienen.

Nun zu den Pluspunkten der Folge: Wesley spielt mit der Darkside. Sehr gelungen, sehr spannend, nachvollziehbar und gut dargestellt. Besonders sein Gespräch mit Lilah über Verräter und die Höllen lässt Schlimmes ahnen. Er wird doch wohl nicht etwa zu Wolfram & Hart überlaufen?
Die Dimensionszauberin, die immer wieder plötzlich woanders auftaucht und eine Schutzbrille trägt, ist ein netter Effekt.
Der Dialog zwischen Angel und Connor/Stephen ist auch gelungen. Holtz scheint sich perfekt gerächt zu haben.
Aber das Herrausstechendste waren wohl die Kampfszenen, reichlich mit Zeitlupen unterlegt und wunderbar choreographiert.



Der Episodenguide wurde freundlicherweise zur Verfügung gestellt von angelinvestigations.de