Buffy & Angel


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel FŘnf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel FŘnf


:: 3x01 Heartthrob
:: 3x02 That Vision Thing
:: 3x03 That Old Gang of Mine
:: 3x04 Carpe Noctem
:: 3x05 Fredless
:: 3x06 Billy
:: 3x07 Offspring
:: 3x08 Quickening
:: 3x09 Lullaby
:: 3x10 Dad
:: 3x11 Birthday
:: 3x12 Provider
:: 3x13 Waiting in the Wings
:: 3x14 Couplet
:: 3x15 Loyalty
:: 3x16 Sleep Tight
:: 3x17 Forgiving
:: 3x18 Double Or Nothing
:: 3x19 The Price
:: 3x20 A New World
:: 3x21 Benediction
:: 3x22 Tomorrow


Angel Episodenguide


3x19 "The Price"

[Preis der Magie]


 ź Kurzinhalt :: Inhalt :: Review :: Aha-Effekte :: Musik :: Zitate :: Eure Meinung (2) :: Credits  

Regie:
David Grossman
Drehbuch:
David H. Goodman

Hauptdarsteller:
David Boreanaz (Angel)
Charisma Carpenter (Cordelia Chase)
Alexis Denishof (Wesley Wyndham-Pryce)
J. August Richards (Charles Gunn)
Amy Acker (Fred)

Gastdarsteller:
Andy Hallett (Lorne)
Mark Lutz (Grusalak)
Stepahnie Romanov (Lilah Morgan)
Daniel Dae Kim (Gavin Parks)
John Short (Phillip J. Spivey)
Vincent Kartheiser (Connor)

Darsteller:
Wayne Ford (Jugendlicher)
Waleed Moursi (Manager)

 Kurzinhalt
Angel bekommt die Rechnung f├╝r seinen dunklen Zauber pr├Ąsentiert.


 Inhalt
Die Detektive haben begonnen, Angels Hotelzimmer zu renovieren, und jeder hat seine ganz eigenen Vorschl├Ąge, wie das Zimmer nach den Arbeiten aussehen soll. Angel, dem die Ratschl├Ąge seiner Freunde ein wenig auf den Geist gehen, weil sie ihn an die schrecklichen Geschehnisse erinnern, kommt zu dem Schlu├č, da├č sie als Detektive lieber etwas anderes tun sollen: Sie sollten sich um die Klienten k├╝mmern. Doch Fred gesteht ihm, da├č sie leider augenblicklich keine haben. Angel verl├Ą├čt dennoch sein Zimmer, damit die Rezeption besetzt ist, falls ein Klient um Hilfe bittet.

Zur gleichen Zeit betritt ein Mann mittleren Alters - Philip Spivey - das Hotel und ruft nach ihnen. Bevor Angel die Halle erreicht, wird Spivey jedoch von einem gelartigen Wesen mit Tentakeln angefallen, das ├╝ber seinen Mund in ihn eindringt. Angel erscheint, ein sichtlich verwirrter Spivey ist jedoch bereits auf dem Weg, das Hotel zu verlassen ... Angel nimmt an, da├č sein Z├Âgern auf das Pentagramm zur├╝ckzuf├╝hren sei. Cordelia kommt hinzu, und er erz├Ąhlt ihr, was gerade geschehen ist. In ihrer ├╝blichen Direktheit merkt sie an, da├č nicht nur der Klient ein wenig mundfaul sei, sondern auch Angel, und dr├Ąngt ihn, ihr doch mehr ├╝ber die Ereignisse der Zeit zu erz├Ąhlen, als sie mit Groo in Mexiko war. Warum er sie nicht angerufen habe, fragt sie. Er gibt vor, ihren Urlaub nicht unterbrechen zu wollen, doch sie insistiert, da├č er sie beim n├Ąchsten Mal um Hilfe bittet.

Spivey ist mittlerweile in eine nahegelegene Saft-Bar "eingefallen" und nimmt literweise Fl├╝ssigkeit zu sich. Als sein Geld aufgebraucht ist, er aber immer noch mehr ben├Âtigt, schl├Ągt er schlie├člich den Besitzer nieder und verschafft sich Zugang zu den Getr├Ąnken. Sein Gesicht ist sichtlich rissig und trocken ...

Angel bittet unterdessen die anderen, das Pentagramm, das sich immer noch auf dem Boden der Halle befindet, zu entfernen, w├Ąhrend er die Akten der Detektei sichtet. Gunn und Fred unterhalten sich dar├╝ber, wie wichtig es ist, da├č es zu einer Vers├Âhnung zwischen Angel und Wesley kommt, da Wesley auch der Kopf der Detektei war. Fred beschlie├čt, Cordy um Hilfe zu bitten, doch diese verweigert ihre Hilfe, da ihr das Wohlergehen von Angel mehr am Herzen liegt als das von Wesley. Was sie nicht wei├č: Groo h├Ârt dieses Gespr├Ąch mit und nimmt irrt├╝mlich an, da├č Cordy Angel liebt, er verl├Ą├čt jedoch den Raum, ohne das Mi├čverst├Ąndnis anzusprechen.

Pl├Âtzlich betritt Lorne das Hotel und berichtet den Anwesenden von einem Mann, der in der nahegelegenen Saft-Bar ├ärger macht. Als sie dort ankommen, sieht der Mann noch vertrockneter aus, obwohl er augenscheinlich Unmengen von Fl├╝ssigkeit zu sich genommen hat. Angel erkennt in ihm den vermeintlichen Klienten und fordert ihn auf, doch mit ihm in das Hotel zu kommen, um ├╝ber sein Problem zu sprechen. Doch Spivey gibt nur eines von sich: "We're thirsty." Daraufhin schl├Ągt ihn Angel nieder und bef├Ârdert ihn so ins Hotel. Als der Mann dort wieder zu sich kommt, zeigt er auf Angel und behauptet, alles sei nur dessen Schuld - f├Ąllt zu Boden und zerbricht in tausend St├╝cke. W├Ąhrend die Anwesenden noch v├Âllig verwirrt sind, kommt aus dem Staubhaufen das gelartige Wesen heraus und verschwindet, ohne da├č es ihnen gelingt, es einzufangen. Cordy weist darauf hin, da├č Spivey im Pentagramm gestorben ist - und da├č das Wesen augenscheinlich der Preis von Angels dunkler Magie ist.

Die Detektive bewaffnen sich und suchen das Hotel nach dem Wesen ab, w├Ąhrend Fred in der Fachliteratur nach Hinweisen sucht. Angel und Lorne gehen in den Keller und sto├čen dort in einem Badezimmer auf das Wesen, das aus der Toilettensp├╝lung Wasser zu sich nimmt. Es gelingt Angel zwar, das Wesen mit einem Messer zu treffen, doch es befreit sich und fl├╝chtet wieder. Cordy und Groo suchen die oberen Stockwerke nach dem Wesen ab - und Groo bringt das Gespr├Ąch auf die Unterhaltung zwischen ihr und Fred, die er mit angeh├Ârt an. Cordy stellt klar, da├č er f├╝r sie in ihrem Leben (mit Ausnahme des Jobs) die oberste Priorit├Ąt hat. Sekunden sp├Ąter stellt Groo fest, da├č sie das Wesen gefunden haben, und beide gehen darauf los. Doch wieder kann das Wesen fliehen. Was sie nicht wissen: Mittlerweile hat sich eine Art Portal ge├Âffnet und eine ganze Reihe dieser Wesen halten sich im Hotel auf.

In der Kanzlei von Wolfram & Hart erh├Ąlt Lilah eine vertrauliche Mail, in der man sie von dem Problem im Hotel in Kenntnis setzt. Augenblicke sp├Ąter betritt Gavin Park ihr B├╝ro - der offensichtlich verbotenerweise Zugang zu ihrem Account hat. Was sie nun zu tun gedenke. Linwood und den Senior Partners w├╝rden es sicherlich nicht billigen, wenn Angel etwas zusto├čen w├╝rde. Lilah wird aktiv und fordert ein Sweaperteam an, das das Hotel von den Wesen befreien soll. Sp├Ąter mu├č sie jedoch erkennen, da├č Gavin sie in eine Falle gelockt hat und Informationen ├╝ber ihre Aktivit├Ąten an Linwood weitergeleitet hat, der nun ank├╝ndigt, da├č Lilah f├╝r ihre Eigenm├Ąchtigkeit bezahlen mu├č.

Im Hyperion erkennen die Detektive, da├č sich mehrere der Wesen im Hotel aufhalten, und machen sich gemeinsam auf die Jagd danach, w├Ąhrend sich Fred in einem B├╝ro einschlie├čt und weiter Nachforschungen anstellt. Angel und Co. finden in einem stillgelegten Bereich des Hotels die "Quelle" der Wesen - es sind mittlerweile Hunderte. Fred wird unterdessen von einem dieser Wesen angefallen und "besessen". Gunn kommt hinzu, merkt, was geschehen ist, und bringt sie zu den anderen. Die Wesen haben sich mittlerweile befreit und verfolgen Cordy, Angel, Lorne, Fred und Groo, die sich in einer K├╝che einschlie├čen. Gunn bleibt unbemerkt zur├╝ck und f├Ąhrt zu Wesley, um diesen um Hilfe zu bitten. Dieser weigert sich zun├Ąchst, willigt jedoch ein, als er h├Ârt, da├č Fred diejenige ist, die sich in direkter Gefahr befindet. Er gibt Gunn eine Flasche Wodka und erkl├Ąrt ihm, da├č er ihn nie wieder um Hilfe bitten solle ...

Freds Durst steigert sich immer weiter und sie verf├Ąllt zusehends. Angel gelingt es, mit dem Wesen in ihr zu sprechen, das ihm berichtet, da├č die Wesen auf der Flucht vor dem Destroyer sind, der jedoch in erster Linie hinter Angel her ist ...

Um Fred zu helfen, stellt Angel in der K├╝che das Wasser an (um die sie belagernden Wesen abzulenken), damit sie fliehen k├Ânnen. Der Vampir bleibt dort zur├╝ck, um alleine gegen die Wesen zu k├Ąmpfen, und schickt Cordy, Lorne und Groo mit Fred weg, damit sie diese ins Krankenhaus bringen. Cordy weigert sich jedoch, den Raum zu verlassen, und k├Ąmpft an Angels Seite. Groo ahnt, da├č seine Freundin doch mehr f├╝r Angel empfindet, und geht erneut, ohne etwas zu sagen. Als sie mit Fred in das Foyer kommen, sto├čen sie dort auf Gunn, der Fred sogleich Alkohol zu trinken gibt, woraufhin diese wenig sp├Ąter das Wesen ausspuckt, das von Groo get├Âtet wird. In der K├╝che f├Ąngt Cordy pl├Âtzlich an zu gl├╝hen und gibt Augenblicke sp├Ąter ein gleisend helles Licht von sich, das alle Wesen vernichtet.

Als alle wieder im Foyer zusammen sind, erinnert Lorne die Gruppe an den Destroyer, der hinter Angel her ist. Sekunden sp├Ąter ├Âffnet sich ein Portal und ein riesiges H├Âllenmonster mit H├Ârnern erscheint. Bevor es jedoch auf Angel losgehen kann, ├Âffnet sich das Portal erneut und ein junger Mann mit einer Schu├čapparatur am Arm erscheint und t├Âtet es.

Dann dreht er sich herum, blickt Angel an, richtet die Waffe auf ihn und sagt: "Hi Dad."


 Episodenreview
von Caillean

Nun, Thaumatogenesis scheint das Schlagwort der Saison zu sein. Das konnten wir ja schon in Gru├č aus der H├Âlle erleben. Hier wird das Thema noch einmal wiederholt und mit Monstern kombiniert, die ihrerseits sehr an Faule Eier erinnern. Allerdings muss ich zugeben, dass die Viecher in durchsichtig viel interessanter aussehen.

Cordy als Gl├╝hbirne, ein Effekt der noch nicht mal richtig aufgekl├Ąrt wird, wirkt eher l├Ącherlich und wirkt daher wie ein Deus-ex-machina der Autoren. Schlie├člich kann man einem ganzen Haus keinen Alkohol einfl├Â├čen.

Der arme Gru! Dass Cordy Angel nur beruflich an erste Stelle setzt, redet sie sich wohl selbst ein. Er ist gut f├╝r ihr Ego, denn er behandelt sie als Prinzessin und als das wichtigste in seinem Leben und im Bett ist er wohl auch nicht zu verachten.

Gut gefallen hat mir Lilah's Email-passwort, so eins muss ich mir auch zulegen. Auch wie Gavin sie ausspielt, ist gut anzuschauen, hat sie doch auch schon einige Attacken in seine Richtung losgelassen. Da kann man froh sein, nicht in einem gro├čen Unternehmen zu arbeiten, wo jeder gegen jeden intrigiert, in der Hoffnung seine eigene Position zu verbessern.

Abgesehen von dem ├╝berraschenden Wiederauftauchen Connors am Schluss (und dass er wahrscheinlich der angek├╝ndigte "Destroyer" ist), war wohl die Szene zwischen Gunn und Wesley am eindrucksvollsten. Wesley als v├Âllig abgekl├Ąrten, verh├Ąrteten Mann zu sehen, der sich vollkommen im Griff hat, ist umso beeindruckender als wir ihn aus Zeiten kennen, als er ein Wichtigtuer mit schwachem Selbstwertgef├╝hl war. Ich bin gespannt wo das noch hinf├╝hrt.



Der Episodenguide wurde freundlicherweise zur Verf├╝gung gestellt von angelinvestigations.de