Buffy & Angel


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: 3x01 Heartthrob
:: 3x02 That Vision Thing
:: 3x03 That Old Gang of Mine
:: 3x04 Carpe Noctem
:: 3x05 Fredless
:: 3x06 Billy
:: 3x07 Offspring
:: 3x08 Quickening
:: 3x09 Lullaby
:: 3x10 Dad
:: 3x11 Birthday
:: 3x12 Provider
:: 3x13 Waiting in the Wings
:: 3x14 Couplet
:: 3x15 Loyalty
:: 3x16 Sleep Tight
:: 3x17 Forgiving
:: 3x18 Double Or Nothing
:: 3x19 The Price
:: 3x20 A New World
:: 3x21 Benediction
:: 3x22 Tomorrow


Angel Episodenguide


3x11 "Birthday"

[Die Qual der Wahl]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Review :: Aha-Effekte :: Musik :: Zitate :: Eure Meinung (8) :: Credits » 

Regie:
Michael Grossman
Drehbuch:
Mere Smith

Hauptdarsteller:
David Boreanaz (Angel)
Charisma Carpenter (Cordelia Chase)
Alexis Denishof (Wesley Wyndham-Pryce)
J. August Richards (Charles Gunn)
Amy Acker (Fred)

Gastdarsteller:
Andy Hallett (Lorne)
David Denman (Skip)
Patrick Breen (Nev)
Max Baker (Angestellter im Empfang des Hyperion)

Darsteller:
Heather Weeks (Tammy)
Aimee Garcia (Cynthia)

 Kurzinhalt
Cordelia hat Geburtstag


 Inhalt
Cordy, Fred und Gunn bringen das Hotel Hyperion (das nach den Ereignissen der letzten Wochen sehr verwĂŒstet ist) wieder auf Hochglanz - wobei Cordy die Gelegenheit nutzt, Fred eine fiktive Dankesrede fĂŒr eine Auszeichnung, die sie fĂŒr ihre schauspielerischen Leistungen erhalten wird (jedenfalls in ihren TrĂ€umen), vorzufĂŒhren.

Kurze Zeit spĂ€ter kommt Angel mit Connor in den Armen die Treppe hinunter, und Fred und Cordelia laufen begeistert zu ihm und bitten darum, das Baby doch auch einmal halten zu dĂŒrfen. Erst wenn sie ihre HĂ€nde gewaschen hĂ€tten, erklĂ€rt der Vampir. Cordelia geht ins Badezimmer, wĂ€scht sich die HĂ€nde - und nimmt einige Kopfschmerztabletten. Ein Hinweis darauf, daß die Visionen sie immer noch sehr schmerzen. Angel erkundigt sich in ihrer Abwesenheit bei Fred, ob Cordelia etwas gemerkt habe. Diese verneint - und Sekunden spĂ€ter stĂŒrzt ein mit zahlreichen TĂŒten beladener Wesley durch die HoteltĂŒren. Cordelia kehrt zurĂŒck und der Zuschauer erfĂ€hrt, daß heute ihr Geburtstag ist. Erfreut nimmt sie den kleinen Connor in die Arme und nimmt auch das Geschenk an, das ihr Angel gekauft hat. Augenblicke spĂ€ter bittet sie ihn, ihr Connor wieder abzunehmen - sie bekommt eine Vision.

In dieser Vision sieht sie ein Teenager-MĂ€dchen in Reseda, das von einem Monster angegriffen wird. Cordelia prallt zurĂŒck in den Glasschrank und fĂ€llt zu Boden. Auf Freds Frage, ob sie in Ordnung sei, entgegnet Cordy, daß es ihr gut ginge - und muß feststellen, daß ihre Freunde einige Meter von ihr entfernt ĂŒber ihren Körper gebeugt sitzen. Cordelia vermutet, daß es entweder ein Scherz ihrer Freunde sei - oder sie sei tot, denn ganz augenscheinlich können sie sie weder sehen noch hören. Als Lorne, der ja auch im Hotel lebt, hinzukommt, schöpft sie wieder Hoffnung, doch auch er kann sie mit seinen besonderne FĂ€higkeiten nicht wahrnehmen und geht durch sie hindurch.

Sie beschließen, Cordelia in Angels Zimmer zu bringen. Als dieser sie aufnimmt, fĂ€llt das Röhrchen mit den Schmerztabletten zu Boden. Ihre Freunde vermuten, daß ihre Schmerzen erneut stĂ€rker geworden sind, und stellen Nachforschungen an. Gunn fĂ€hrt mit Fred zu Cordys Wohnung, um nach weiteren Hinweisen auf ihre Erkrankung zu suchen. Dabei stoßen sie auf Phantom Dennis, der ganz offensichtlich eine Überraschungsparty fĂŒr Cordelia vorbereitet hat. Nachdem sie zunĂ€chst keine weiteren Hinweise gefunden haben, kommen Gunn und Fred zu dem Schluß, daß Dennis Cordelia in Schutz nimmt, und bitten ihn um Hilfe. Unter dem Bett im Schlafzimmer finden sie nun einen Koffer voller Tabletten ...

Wesley hat unterdessen seine BĂŒcher zu Rate gezogen und kommt zu dem Schluß, daß Cordelia sich vielleicht auf einer anderen Astral-Ebene befndet. Bevor Cordy diesen Begriff nachlesen kann, hat er jedoch die Seite des Buches schon wieder umgedreht und sie hat nur wenige Informationen erhalten.

Auch Lorne versucht zu helfen, indem er eine mentale Verbindung zu der sich in einem komaĂ€hnlichen Zustand befindlichen Cordy aufbaut, die auf Angels Bett liegt - doch er findet in dem Körper niemanden vor. Nun fordert ihn Angel auf, bei den Powers That Be nachzufragen ... Immer wieder versucht die Astral-Cordelia, ihren Freunden die Adresse mit dem Teenager mitzuteilen, doch niemand kann sie verstehen. Da kommt ihr eine Idee. Sie wartet ab, bis Angel (schnarchend) eingeschlafen ist, nimmt Besitz von seinem Körper und schreibt den Wohnort auf die Tapete. Sekunden spĂ€ter wird sie aus Angels Körper katapultiert und dieser findet sich auf dem Boden liegend wieder. Wesley betritt das Zimmer und berichtet, daß Fred einige Untersuchungsunterlagen Cordys mitgebracht hat, die darauf hinweisen, daß die Visionen Cordelias Gehirn geschĂ€digt haben - und daß davon auszugehen ist, daß sie sterben wird. Lorne kehrt ebenfalls zurĂŒck - ohne die Hilfe der Powers That Be, was Angel veranlaßt, sie selbst aufzusuchen.

Cordelia erhĂ€lt unterdessen Besuch von Skip, dem DĂ€mon-WĂ€chter aus "That Vision Thing", der sie auffordert, ihn zu begleiten. ZunĂ€chst weigert sie sich, doch als er ihr offenbart, daß sie sterben wird, wenn sie ihm nicht folgt, willigt sie ein und findet sich in einer riesigen Mall wieder. Dort erklĂ€rt ihr Skip, daß ihr Doyle die Visionen irrtĂŒmlich (aus Liebe) gegeben hat, da normalerweise nur ein DĂ€mon die notwendige Kraft besitzt, sie zu ertragen. Er konfrontiert sie mit Tammy, einem jungen MĂ€dchen, das 1630 starb, nachdem ihr die Visionen den Hinterkopf regelrecht weggesprengt haben. Nun ist Cordelia bereit zuzuhören und Skip macht ihr ein Angebot: Sie wird von den Visionen befreit und kann das Leben fĂŒhren, das eigentlich fĂŒr sie gedacht war: das einer gefeierten Schauspielerin. Immer noch ist Cordelia nicht bereit einzuwilligen. Sie ist sich ihrer Verantwortung fĂŒr die Detektei bewußt. Dann bringt Skip sie in eine unterirdische Höhle, wo Angel gerade mit den Powers That Be um Cordelias Schicksal hadert. Leider bekommt sie nur einen Teil von Angels Unterhaltung mit den Powers mit. Dieser schreit, daß er der Champion sei und nicht Cordelia. Diese sei lediglich ein reiches MĂ€dchen aus Sunnydale, die gerne die Superheldin spiele, aber nicht die nötige Kraft besĂ€ĂŸe ... Sie sei schwach. Cordelia ist wĂŒtend und enttĂ€uscht und nimmt Skips Angebot an.

Die nĂ€chsten Sequenzen zeigen die berĂŒhmte, zweimalige "Emmy"-Gewinnerin Cordelia Chase, die Star einer eigenen Sitcom namens "Cordy" ist. Doch diese Cordy hat das GefĂŒhl, daß irgend etwas in ihrem Leben nicht stimmt. Sie hat den Namen "Hyperion" im Kopf und mietet sich ein Zimmer in diesem Hotel. Als sie der Manager zur Luxussuite geleitet, hat sie den Eindruck, sie solle ein anderes Zimmer nehmen - dort reißt sie die Tapete von der Wand und findet eine Adresse in Reseda. Dort angekommen, öffnet ihr das Teenager-MĂ€dchen Cynthia. Diese ist völlig außer sich, daß der Star sie besucht, und bittet sie herein. Sie erzĂ€hlt Cordelia, daß ihr Vater die Familie verlassen habe, daß sie aber gerade einen Zauberspruch angewendet habe, um ihn zuzurĂŒckzuholen. Cordelia ahnt, daß etwas Schreckliches geschehen wird, und fordert sie auf, daß Haus zu verlassen. Da taucht auch schon das Monster auf und geht auf die beiden Frauen los. Plötzlich öffnet sich die TĂŒr und ein einarmiger Wesley und Gunn stĂŒrmen herein und töten das Monster.

Es kommt zu einem Wiedersehen mit gemischten GefĂŒhlen, bei dem Cordelia erfĂ€hrt, daß auch Angel in der Stadt ist. Doch er hat sich verĂ€ndert. Wesley berichtet ihr, daß Angel nach der Trennung von Buffy angeschlagen nach LA gekommen sei, um Buße zu tun. Nach dem Tod seines einzigen Freundes Doyle habe er dessen Visionen "geerbt", erlebe seine Taten als Angelus neu und habe sich immer weiter in sich zurĂŒckgezogen. Er sei oft nicht ansprechbar, erlebe heftige WutausbrĂŒche, so daß man ihn zu seiner eigenen Sicherheit einsperren muß. Als Cordelia den völlig verstörten Angel sieht, der sie augenscheinlich nicht erkennt, kĂŒĂŸt sie ihn aus Mitleid und erhĂ€lt die Visionen zurĂŒck. Und damit auch die Erinnerung an ihr ursprĂŒngliches Leben. Sie bittet Skip, der erneut auftaucht, den Handel rĂŒckgĂ€ngig zu machen - er mĂŒsse ein Schlupfloch finden, damit sie die Visionen ĂŒberleben könne. Dieses Schlupfloch gibt es: Cordelia muß teilweise DĂ€mon werden und wird nie mehr in der Lage sein, ihr normales menschliches Leben zu fĂŒhren.

Cordelia blickt zu dem verstörten Angel und willigt ein. Ein Blitz erscheint, Cordelia schreibt - und befindet sich wieder in der ursprĂŒnglichen RealitĂ€t. Alle umringen erfreut ihr Bett, und bereits wenig spĂ€ter hat sie eine weitere Vision, die ihr erstaunlich wenige Kopfschmerzen bereitet. Doch was sie nicht bemerkt: Sie schwebt.


 Episodenreview
von Caillean

Im Gegensatz zu der letzten Folge, hat diese viele wirklich komische Momente, obwohl sie eigentlich eine dramatische und beÀngstigende Folge ist. Es handelt sich um eine echte Cordyfolge. So viele gibt es ja davon nicht.
Nicht unerwĂ€hnt möchte ich Cordys Dankesrede, das Wieder-"sehen" mit Dennis und die Wahl der Mall als vertraute Umgebung fĂŒr Cordy lassen.

Hier wird endlich die Storyline um Cordelias Kopfschmerzen wieder aufgegriffen. Lange genug mussten wir ja darauf warten. Es macht auch alles irgendwo Sinn, denn Doyle war nun mal ein HalbdĂ€mon. Na ja, der explodierte Hinterkopf ihrer VorgĂ€ngerin scheint mir zwar etwas ĂŒbertrieben, wenn man die Diagnose der Ärzte bedenkt: neuroelektrische Dissoziation, aber es war ein schöner Anblick.

Wer hĂ€tte schon gedacht, dass Cordy tatsĂ€chlich eine Schauspiel-Karriere zugedacht war? Auch die Bemerkung Skips, dass sich Leute auf der Astralebene immer so sehen, wie sie gerne wĂ€ren, Cordy aber nicht anders aussieht als sonst, ist typisch Cordy. Sie ist ihr eigenes Ideal. Andrerseits hĂ€tte sie sich nicht mit anderen Schuhen sehen mĂŒssen? Ihre Soap-show ist auch mit viel Liebe gemacht. Weitere Szenen, die wegen ÜberlĂ€nge geschnitten wurden finden sich auf der DVD.

Skip, das ist so eine Sache. Man hat den Anschein, dass er Cordy manipuliert. Wieso sonst, schaltet er ausgerechnet dann bei Angel zu, als dieser gerade missverstĂ€ndliche Sachen sagt. Na ja, er ist ihr FĂŒhrer durch das Schicksal und möchte vielleicht vergangene Fehler nicht wiederholen.

Was mir auch noch aufgefallen ist, sind die scheußlichen Klamotten von Cordy und ihr wie mir scheint gestiegenes Gewicht. Wenn man sie im Kleid der Soap sieht und das Bild mal mit ihrem Aufzug in Pylea vergleicht, so ist sie zwar keinesfalls ĂŒbergewichtig, doch sie hat schon deutlich zugelegt.

Fazit: Eine Folge, die man nicht verpassen sollte!



Der Episodenguide wurde freundlicherweise zur VerfĂŒgung gestellt von angelinvestigations.de