Buffy & Angel


:: Buffy Anne Summers
:: Angel
:: Willow Rosenberg
:: Alexander "Xander" Harris
:: Rupert Giles
:: Cordelia Chase
:: Spike
:: Wesley Wyndam-Pryce
:: Dawn Summers
:: Tara Maclay
:: Charles Gunn
:: Winifred "Fred" Burkle
:: Amy Madison
:: Anya
:: Daniel "Oz" Osbourne
:: Faith
:: Jenny Calendar
:: Kendra
:: Kennedy
:: Lorne
:: Robin Wood


:: BĂŒrgermeister Richard Wilkins III.
:: Ethan Rayne
:: Mr. Trick
:: Professor Maggie Walsh


Charaktere


Tara Maclay

von Caillean

Tara kommt im November 1980 zur Welt. Sie lebt mit Vater, Mutter und Bruder Donny in einer wohl eher lĂ€ndlichen Gemeinde, in der auch ihre weitere Familie ansĂ€ssig ist. Bei ihrer Mutter tritt angeblich zu deren 20. Geburtstag eine dĂ€monische Veranlagung zu Tage. Diese soll angeblich die Quelle ihrer magischen FĂ€higkeiten sein. Wie ihre Großmutter und Mutter vor ihr, verfĂŒgt auch Tara ĂŒber beachtliches magisches Talent und ĂŒbt sich darin, da sie nichts Böses darin spĂŒren kann. Als Tara 17 Jahre alt ist, stirbt ihre Mutter. Der Vater benutzt die Legende ĂŒber die dĂ€monische Veranlagung als Druckmittel, um Tara an sich zu binden, damit sie ihm und Donny den Haushalt fĂŒhrt. Trotz oder gerade wegen ihres strengen, patriarchialen Vaters schafft sie nach der Highschool aber den Absprung und studiert in Sunnydale.

Mit ihrer freundlichen, schĂŒchternen Art freundet sie sich bald mit Willow an. Als sie beide ihre magischen KrĂ€fte vereinigen, um sich vor den „Gentlemen“ in Sicherheit zu bringen, entdecken sie beide ihre gemeinsame Neigung. Daraus entwickelt sich in der folgenden Zeit eine Liebesbeziehung, die nur dadurch getrĂŒbt wird, dass Tara glaubt, etwas dĂ€monisches in sich zu tragen.
An Taras 20. Geburtstag erhÀlt sie Besuch von ihrem Vater, ihrem Bruder und einer Cousine. Ihr Vater setzt sie unter Druck, mit nach Hause zu kommen. Trotz eines Zaubers, der verhindern soll, dass Willow und ihre Freunde ihre dÀmonische Seite sehen, der aber den Scoobies beinahe das Leben kostet, stellen sie sich geschlossen hinter Tara. Und Spike ist es, dem es gelingt zu beweisen, dass Tara durch und durch menschlich ist.

Nach ihrem allerersten Streit mit Willow, geht sie eines Tages alleine auf eine multikulturelle Veranstaltung. Dabei wird sie von Glory, die immer noch auf der Suche nach dem SchlĂŒssel ist, entdeckt. Als Glory erkennt, dass Tara nicht der SchlĂŒssel ist und auch sonst keine Informationen preisgibt, bricht sie ihr die Hand und saugt ihren Verstand ein. Willow findet sie und pflegt sie aufopfernd. Tara nimmt ihre Umgebung kaum noch wahr und brabbelt unzusammenhĂ€ngende Worte. Als der Zeitpunkt fĂŒr Glorys Ritual gekommen ist, durch das sie die Tore zwischen den Dimensionen öffnen will, wird Tara, wie Glorys andere Opfer auch, zu dem Ort des Geschehens gerufen. Die Scoobies folgen ihr und Willow gelingt es, Glory Taras Verstand wieder zu entreißen.

Tara und Willow ziehen nach dem Tod Buffys in deren Haus, um sich um Dawn zu kĂŒmmern. Tara behĂ€lt aber ihr Zimmer auf dem Campus. Sie hilft Willow dabei, Buffy von den Toten zurĂŒckzuholen und tröstet Willow, als Buffy sich nicht so dankbar wie erwartet zeigt.
Eigentlich ist es eine schöne Zeit in ihrem Leben, in der sie völlig in ihrer Liebe zu Willow aufgeht. Zu ihrem großen Kummer verfĂ€llt ihre Freundin aber immer mehr den Verlockungen der Magie. Tara weißt sie immer wieder daraufhin, Magie nicht fĂŒr AlltĂ€gliches zu verwenden, da sie die Gefahr darin erkennt. Als es schließlich zu einem Streit deswegen kommt, versucht Willow das Problem dadurch zu lösen, dass sie Tara den Streit durch einen Zauber vergessen lĂ€sst. Als diese dahinter kommt, entschließt sie sich schweren Herzens, sich von Willow zu trennen.
Ab und zu trifft sie nun Dawn oder andere Scoobies, versucht aber Willow aus dem Weg zu gehen. Sie hilft Buffy mit ihren magischen FÀhigkeiten, als diese Zweifel daran hat, menschlich zu sein und behÀlt deren Geheimnis um die Beziehung zu Spike geheim.
Als Willow sich offensichtlich gebessert hat, keine Magie mehr anwendet und sich auch in einer gefĂ€hrlichen Situation standhaft zeigt, geht sie wieder auf sie zu. Im Mai 2002 zieht sie einfach wieder bei ihr ein, weil sie die Trennung nicht mehr lĂ€nger aushĂ€lt. Es folgt ein schöner Tag, den die beiden im Bett verbringen. Die traute Zweisamkeit wird leider durch Warren beendet, der im Garten auf Buffy schießt. Ein QuerschlĂ€ger trifft im ersten Stock des Hauses Tara tödlich.