Buffy & Angel


:: Buffy Anne Summers
:: Angel
:: Willow Rosenberg
:: Alexander "Xander" Harris
:: Rupert Giles
:: Cordelia Chase
:: Spike
:: Wesley Wyndam-Pryce
:: Dawn Summers
:: Tara Maclay
:: Charles Gunn
:: Winifred "Fred" Burkle
:: Amy Madison
:: Anya
:: Daniel "Oz" Osbourne
:: Faith
:: Jenny Calendar
:: Kendra
:: Kennedy
:: Lorne
:: Robin Wood


:: Bürgermeister Richard Wilkins III.
:: Ethan Rayne
:: Mr. Trick
:: Professor Maggie Walsh


Charaktere


Spike

von Caillean

Als William 1880 in London von Drusilla zum Vampir gemacht wird, ist er wohl ca. 20 Jahre alt. Der Linkshänder ist zu der Zeit ein Gentleman von Stand und lebt noch bei seiner Mutter. Als er 1999 behauptet, erst 126 Jahre alt zu sein, muss dies wohl seiner Eitelkeit zugeschrieben werden.
Seinen Beinamen "the Bloody" hat er wegen seiner schlechten Dichtkunst und nicht etwa wegen seiner Gräueltaten bekommen. Auch sein Pseudonym „Spike“ ist nicht darauf zurückzuführen, dass er, wie vom Rat der Wächter verbreitet, seine Opfer mit Eisenbahnnägeln gequält hat, sondern beruht darauf, dass ein Zeitgenosse behauptete, lieber einen Eisenbahnnagel durch den Kopf getrieben zu bekommen, als Spikes Dichtkunst über sich ergehen zu lassen.

Als er auf einer Soiree von seiner angebeteten Cecily rüde abgewiesen wird, lässt er sich auf dem Heimweg bereitwillig von Drusilla beißen, die seine Fähigkeiten besser zu schätzen weiß. Danach zieht er einige Jahre mit Angel, Darla und Drusilla durch die Weltgeschichte. Allerdings zieht seine Lebenslust, besonders seine Lust daran, wortwörtlich mit dem Rücken zur Wand zu kämpfen, unliebsame Aufmerksamkeit auf das Quartett, so dass sie noch im selben Jahr in einer verlassenen Mine in Yorkshire unterkriechen müssen.

1900 während des Boxeraufstandes bringt er die damalige Jägerin, eine Chinesin, um und kommt dabei auf den Geschmack. 1969 beißt er auf dem Woodstock Festival einen Hippie und verbringt daraufhin einige Zeit im Drogenrausch. Im Jahre 1977 ist es dann soweit: er besiegt seine zweite Jägerin in New York.
Im Herbst 1997 taucht er mit Drusilla in Sunnydale, in seiner Terminologie "Sunnyhell", auf. Dort quartiert er sie beide bei Colin, dem Gesalbten und seinen Schergen ein, mit dem Versprechen, er werde die Jägerin töten. Das stellt sich aber schwieriger raus, als er zunächst angenommen hat, denn Buffyhat ja nicht nur die Unterstützung ihrer Freunde, sondern auch die ihrer Mutter. Schon bald übernimmt er den Vampirclan, indem er den Gesalbten kurzerhand dem Sonnenlicht aussetzt.

Später im selben Jahr gelingt es ihm, Dru von ihrer Schwäche zu heilen. Allerdings trägt er dabei als Folge des Kampfes gegen Buffy und Kendra eine Querschnittslähmung davon, da er von einer herabstürzende Kirchenempore getroffen wird. Als Angel seine Seele verliert, stößt er als Angelus zu der Gruppe dazu und übernimmt die Führung und Dru.

Spike erholt sich nach und nach von seiner Verletzung und als Angelus droht, die Welt mit Hilfe Acathlas zu zerstören, tut er sich mit Buffy zusammen, um Angelus an seinem Vorhaben zu hindern. Außerdem will Spike Drusilla retten und sie wieder für sich haben. Zunächst ist er erfolgreich und nimmt Dru mit nach Süd Amerika. Irgendwann in dieser Zeit verliebt er sich, obwohl er es noch Jahre lang nicht erkennt und später auch noch lange nicht wahrhaben will, in Buffy. Drusilla merkt es aber mit ihrer hellsichtigen Art und wendet sich einem Chaosdämonen zu. Spike ist tief getroffen und sucht Trost im Alkohol.

1998 kehrt er nach Sunnydale zurück. Dort versucht er, Willow dazu zu bringen, einen Liebeszauber zu sprechen, der ihm Dru wieder zurück bringen soll. Nach einer Auseinandersetzung mit seinen alten Günstlingen, die ihm jetzt aber ans Leder wollen, erkennt er, dass ein Liebeszauber nicht die Lösung seiner Probleme sein kann. Er nimmt sich vor, Drusilla dadurch zu beeindrucken, dass er sie aufspürt und so lange foltert, bis sie ihn wieder mag.

Allerdings scheint ihm das nicht gelungen zu sein, denn das nächste mal taucht er 1999 in Sunnydale auf, um den Ring von Amara zu finden, der Vampire unverletzlich macht. Dazu tut er sich mit Harmony zusammen, die inzwischen auch zum Vampir geworden ist. Leider macht ihm Buffy dabei einen Strich durch die Rechnung. Auch als er den Ring nach L.A. verfolgt, ist er nicht erfolgreich.

Im November wird er dann in Sunnydale von der Initiative gefangen. Diese pflanzt ihm zu Versuchszwecken einen Chip ins Gehirn, der ihm immer wenn er Gewalt gegen Menschen anwendet, oder das auch nur beabsichtigt, schreckliche Kopfschmerzen beschert. Als er entdeckt, dass er schmerzlos Dämonen und andere nichtmenschliche Gestalten verprügeln kann, führt ihn dies zunächst vorübergehend mit den Scoobies zusammen.
In einem letzten Aufbegehren gegen seine Leidenschaft tut er sich mit Adam zusammen. Dieser verspricht ihm, den Chip zu entfernen, wenn er ihm die Jägerin zum richtigen Zeitpunkt an die richtige Stelle schafft. Da Buffy Adams Plan vereiteln kann, wechselt Spike im letzten Moment noch schnell die Seiten, seinen Chip wird er aber nicht los.

Langsam dämmert ihm auch die Erkenntnis, dass er Buffy liebt. Zunächst will er das nicht wahrhaben und lebt mit Harmony in seiner Gruft zusammen. Eines abends aber geht er mit einem Gewehr los, um Buffy zu töten, bringt es aber nicht fertig, als er sie weinend auf der Treppe antrifft und versucht sie stattdessen zu trösten. Buffy, die nichts von seinen Gefühlen ahnt, vertraut ihm auch ihre Familie an, als sie von Glory bedroht wird.
Allerdings wird seine Leidenschaft immer mehr zur Besessenheit. Anfangs sammelt er nur Bilder und Kleidungsstücke von Buffy, dann stellt er eine Schaufensterpuppe bei sich auf, die wie Buffy aussieht und schließlich spielt er Sex-Spielchen mit Harmony, die sich als Buffy verkleidet. Es führt kein Weg daran vorbei und er gesteht der Jägerin seine Liebe. Diese weist ihn angewidert ab, auch als er Drusilla für sie toten will. Als er einem Erfinder über den Weg läuft, lässt er sich von ihm einen täuschend echten Buffy-Roboter bauen, mit dem er sich für kurze Zeit amüsiert. Leider bekommt Buffy Wind davon und beschädigt und konfisziert das gute Stück. Gleichzeitig gelingt es ihm aber, Buffys Dankbarkeit und Vertrauen wieder zu erlangen, als er sich von Glory übel zurichten lässt, ohne Buffys Familie zu verraten. Er beteiligt sich bis zuletzt am Kampf gegen Glory und ist nach Buffys Tod am Boden zerstört.

Er ist erfrischend respektlos, unlebensfroh (nicht zu verwechseln mit lebensunfroh), egoistisch und stets auf das eigene Wohl bedacht. Gleichzeitig ist er aber auch verlässlich, übernimmt Verantwortung für andere und hält seine Versprechen. Er verfolgt stets seine Ziele und setzt alles daran, sie zu erreichen. Als er Buffys Hilfe braucht, die Welt zu retten, bemüht er sich darum, sie zu kriegen. Als er sich in Buffy verliebt, tut er alles, ihr zu gefallen, auch wenn er dazu "gut" sein muss.