Buffy & Angel


:: Buffy Anne Summers
:: Angel
:: Willow Rosenberg
:: Alexander "Xander" Harris
:: Rupert Giles
:: Cordelia Chase
:: Spike
:: Wesley Wyndam-Pryce
:: Dawn Summers
:: Tara Maclay
:: Charles Gunn
:: Winifred "Fred" Burkle
:: Amy Madison
:: Anya
:: Daniel "Oz" Osbourne
:: Faith
:: Jenny Calendar
:: Kendra
:: Kennedy
:: Lorne
:: Robin Wood


:: Bürgermeister Richard Wilkins III.
:: Ethan Rayne
:: Mr. Trick
:: Professor Maggie Walsh


Charaktere


Robin Wood

von Caillean

Der afro-amerikanische Junge kommt 1973 als Sohn der damaligen Jägerin Nikki Wood in New York zur Welt. Zwar ist ihm seine Mutter sehr zugetan, aber ihre Berufung steht bei ihr an erster Stelle. So muss er im Alter von 4 Jahren mit ansehen, wie sie sich erbitterte Kämpfe mit Spike liefert. Als Spike erfährt, wo die beiden wohnen, wird ihr Unterschlupf unsicher und er zieht zu dem Wächter seiner Mutter, Bernard Crowley. Als sie schließlich von Spike getötet wird, legt Crowley sein Amt nieder und kümmert sich fortan um Robin. Er übernimmt seine Erziehung, wobei er das Kampftraining auch nicht vernachlässigt.
Robin ist im Besitz einer Tasche seiner Mutter, die er deren Nachfolgerin hätte aushändigen sollen. Sie enthält Dinge, die mit ihrer Macht zusammenhängen, aber er kann sich nicht davon trennen.

In seinen Zwanzigern widmet er sich intensiv seinen Rachegelüsten, aber es gelingt ihm nicht, den Vampir zu finden, der seine Mutter getötet hat. Beruflich schlägt er eine Laufbahn als Lehrer ein. So gelingt es ihm, 2002 der Schulleiter der wieder neu aufgebauten Sunnydale High School zu werden. Sein Büro liegt direkt über dem Höllenschlund, eine Tatsache, die die Stellung für ihn noch interessanter macht. Neben seiner Arbeit in der Schule betätigt er sich noch als freier Dämonenjäger.
Sein Hauptinteresse gilt aber wohl Buffy , die er als Vorwand dafür, in ihrer Nähe zu sein, als Beratungskraft für die Schüler einstellt.
Als sich in diesem Jahr die Ereignisse zuspitzen und er sogar eine Leiche von einem Siegel im Keller der Schule verbuddeln muss, beschließt er sein Inkognito zu lüften. Inzwischen fühlt er sich sehr von Buffy angezogen, so dass er mit ihr ausgeht und ihr dabei von seiner Mutter erzählt. Ihr übergibt er auch die Tasche seiner Mutter. Durch Buffy lernt er auch Spike kennen, erkennt in ihm aber erst sicher den Mörder seiner Mutter als das absolut Böse ihn darauf hinweist.

Fortan versucht er, von Buffy unbemerkt, Spike heimlich zu vernichten. Als sich herausstellt, dass dieser möglicher Weise vom absolut Bösen gegen Buffy und ihre Freunde eingesetzt werden soll, hält er seinen Moment für gekommen und er überzeugt Giles, Buffy abzulenken, während er Spike töten will. Seine Rechnung geht nicht auf, Spike macht ihm klar, dass er nun mal nicht das Wichtigste im Leben seiner Mutter war und dass ihre Berufung sie ihm schon vor Spike weggenommen hatte.