Buffy & Angel


:: Buffy Anne Summers
:: Angel
:: Willow Rosenberg
:: Alexander "Xander" Harris
:: Rupert Giles
:: Cordelia Chase
:: Spike
:: Wesley Wyndam-Pryce
:: Dawn Summers
:: Tara Maclay
:: Charles Gunn
:: Winifred "Fred" Burkle
:: Amy Madison
:: Anya
:: Daniel "Oz" Osbourne
:: Faith
:: Jenny Calendar
:: Kendra
:: Kennedy
:: Lorne
:: Robin Wood


:: Bürgermeister Richard Wilkins III.
:: Ethan Rayne
:: Mr. Trick
:: Professor Maggie Walsh


Charaktere


Buffy Anne Summers

von Caillean

Buffy wird 1981 als einziges Kind von Hank und Joyce Summers geboren. 1996 geht sie in die 9. Klasse der Hemery High School in L.A.. Sie macht den Eindruck eines hübschen, eher oberflächlichen Mädchens, dass sehr beliebt unter ihren Mitschülerinnen ist.

In diesem Jahr erfährt sie auch durch den plötzlich auftauchenden Wächter Merrick von ihrer Berufung. In jeder Generation gibt es eine Auserwählte. Sie allein muss sich den Vampiren, Dämonen und den Mächten der Finsternis stellen. Sie ist die Jägerin. Sie ist außergewöhnlich stark, ihre Sinne besonders scharf und sie hat manchmal prophetische Träume.
Die erste Begegnung mit einem Vampir erschüttert Buffy dermaßen, dass sie alles ihren Eltern erzählt. Die reagieren wie erwartet und bringen sie für einige Wochen in einer Irrenanstalt unter. Erst als sie aufhört von ihren Erfahrungen zu berichten, wird sie wieder entlassen. Von diesem Zeitpunkt an ändert sich ihr Leben. Sie trainiert ihre stetig wachsenden Fähigkeiten und muss abends statt auf Partys zu gehen, Vampire jagen. Bei der Vernichtung des alten Vampirs Lotos stirbt ihr Wächter und die Turnhalle der Schule geht in Feuer auf. Buffy wird der Schule verwiesen. Das Eheleben ihrer Eltern, dass schon länger angespannt war, hält dem Druck nicht stand und sie lassen sich scheiden. Buffy zieht 1997 mit ihrer Mutter, die natürlich nichts von ihren nächtlichen Aktivitäten weiß, nach Sunnydale, wo diese eine Kunstgalerie leiten wird.

Dort erwartet Buffy bereits Rupert Giles, ihr neuer Wächter, der momentan als Bibliothekar ihrer Highschool tätig ist. Außerdem findet sie in ihren Mitschülern Willow und Xander rasch Freunde, die auch bereit sind, sie in ihrer Tätigkeit zu unterstützen. Ebenfalls ganz zu Anfang lernt sie den gutaussehenden mysteriösen Angel kennen, der ihr ein silbernes Kreuz schenkt und sie düster vor allerlei Gefahren warnt. Sie fühlt sich sehr zu ihm hingezogen, stört sich aber daran, dass er nur ab und zu auftaucht, ihr eine kurze Warnung zukommen lässt und sofort wieder verschwindet. Sie hat sehr damit zu kämpfen, ihre Identität und Tätigkeit vor ihrer Mutter und in der Schule geheim zuhalten, den Anforderungen der Schule gerecht zu werden und gleichzeitig nachts ihrer Berufung nachzugehen. Außerdem wird sie tagtäglich mit der Tatsache konfrontiert, dass Jägerinnen nicht besonders alt werden. Wenn eine stirbt, wird die nächste berufen.

Als Angel ihr eines Tages gegen drei besonders unangenehme Vampire beisteht, nimmt sie ihn mit nach Hause und es kommt im Zuge der Ereignisse zu ihrem ersten Kuss. Dabei verändert sich sein Gesicht, und sie muss erkennen, dass Angel ein Vampir ist. Allerdings weigert sie sich zunächst, ihn als Feind zu sehen. Durch einen heimtückischen Plan Darlas muss Buffy daraufhin annehmen, dass Angel ihre Mutter angegriffen hat. Es kommt zum Showdown zwischen Buffy und Angel, in dem sie sich gegenseitig töten wollen, aber es beide nicht fertig bringen.
Am Ende des Schuljahres muss sie sich dem Meister stellen, einem besonders alten und gefährlichen Vampir. Sie stirbt bei dem Versuch, wird aber von Xander wiederbelebt und ist schließlich erfolgreich.

Nachdem sie den Sommer in L.A. bei ihrem Vater verbracht hat, muss sie sich in Sunnydale einem neuen Gegner stellen. Spike ist mit Drusilla nach Sunnydale gekommen und will die Jägerin töten. Außerdem taucht eines Tages Kendra auf, die in dem kurzen Moment, in dem Buffy tot war, zur Jägerin berufen wurde. Kendra hilft ihr dabei, Angel vor Spike zu retten, der ihn dazu benutzt, die kranke Drusilla zu heilen.

Was sie nicht weiß ist, dass eine Klausel in Angels Fluch bewirkt, dass ein einziger Moment wahren Glücks, den er erlebt, ihm die Seele wieder nimmt. Es kommt wie es kommen muss, beide gestehen sich ihre Liebe zueinander ein und schlafen an Buffys 17. Geburtstag miteinander, was Angel wieder zu Angelus werden lässt.
Daraufhin beginnt ein erbitterter Kampf zwischen den beiden. Angelus tut sich mit Spike und Drusilla zusammen und terrorisiert Buffy, indem er ihren Freunden nachstellt. So ermordete er zunächst Giles’ Freundin Jenny Calendar, und Buffy macht sich Vorwürfe, dass sie einmal nicht stark genug war, ihn zu töten.
Schließlich will Angelus durch den Dämonen Acathla die Welt vernichten. Um das Ritual richtig durchzuführen, lässt er Giles entführen und foltert ihn, wobei Kendra ums Leben kommt. Als Buffy, die einen Pakt mit Spike geschlossen hat, schließlich zum Showdown in seine Villa kommt, gelingt es ihr nicht, ihn zu besiegen, bevor er Acathla geweckt hat. Willow hingegen war inzwischen dabei erfolgreich, Angels Fluch zu erneuern, kurz bevor Buffy Angelus töten kann. Er bekommt seine Seele wieder, ist vollkommen desorientiert, aber Buffy muss ihn, um die Welt vor der Vernichtung zu retten, zur Hölle schicken.
Von der Polizei wegen Kendras Tod gesucht, deswegen aus der Schule geworfen, von ihrer Mutter, die von ihrer Berufung erfahren hat und damit nicht umgehen kann, rausgeschmissen, in der Gewissheit, ihren Geliebten einem schrecklichen Ende ausgesetzt zu haben, verlässt sie heimlich Sunnydale.

Sie fährt nach L.A., um dort unter ihrem zweiten Vornamen "Anne", als Bedienung zu arbeiten. Als sie sich auch dort mit den Mächten der Finsternis auseinandersetzen muss, erkennt sie, das ihre Berufung ein Teil von ihr ist und kehrt nach Sunnydale zurück.
Sie geht dort wieder zu Schule und hat eine kurze Freundschaft mit Scott Hope, dem sie aber zu ernst und trübsinnig ist. Sie findet Angel, der in einem völlig verwirrten Zustand wieder auf die Erde geschickt wurde und päppelt ihm heimlich wieder auf. Faith, die nach Kendras Tod zur Jägerin berufen und deren Wächterin getötet wurde, taucht in Sunnydale auf, erliegt aber bald der Versuchung, ihre Kräfte für andere Ziele einzusetzen. Es kommt raus, dass Buffy Angel versteckt hält und sie muss sich mit dem Hass der anderen ihm gegenüber auseinandersetzen. Außerdem leidet sie sehr unter ihrer unerfüllbaren Liebe.
An ihrem 18. Geburtstag muss sie sich unwissentlich einer Prüfung der Wächter unterziehen, die allerdings außer Kontrolle gerät. Giles fühlt sich verpflichtet, sie über die Umstände aufzuklären und wird daraufhin vom Rat der Wächter entlassen. Ein neuer Wächter, Wesley Wyndam-Pryce wird für Buffy und Faith bestimmt.
Faith verfällt nachdem sie versehentlich einen Menschen getötet hat, nun völlig der dunklen Seite und Buffy muss sie und den Bürgermeister, der zu einem echten Dämonen aufsteigen will, bekämpfen. Der Aufstieg des Bürgermeisters soll während ihrer Schulabschlusszeremonie stattfinden.
Kurz vorher eröffnet ihr Angel, dass er sie nach dem Kampf mit dem Bürgermeister verlassen wird, weil er ihr eine "normale" Beziehung ermöglichen will. Auf dem Abschlussball wird ihr von den Mitschülern ein Preis als Klassenbewahrerin verliehen.
Faith vergiftet Angel und nur das Blut einer Jägerin kann ihn retten. Der Rat der Wächter verweigert seine Hilfe und Buffy löst sich von ihm. Sie verletzt Faith schwer, in der Absicht, Angel mit ihrem Blut zu retten, was aber schief geht. Also zwingt sie Angel dazu, ihr eigenes Blut zu trinken. Glücklicher Weise kann der so geheilte Angel sie gerade eben noch rechtzeitig ins Krankenhaus bringen.
Sie vereiteln den Aufstieg des Bürgermeisters unter Mithilfe aller Schüler, wobei die Schule abbrennt. Angel zeigt sich noch ein letztes Mal und geht dann.

Trotz der schwierigen Ereignisse in diesem Schuljahr ist es ihr gelungen, recht ordentlich in den Unieignungsprüfungen abzuschneiden. Mit ihren Ergebnissen erfüllt sie die Vorrausetzungen für etliche renommierte Schulen, entscheidet sich aber in Sunnydale zu studieren, um weiterhin ihren Aufgaben nachzukommen.
Sie belegt mit Willow zusammen das Fach Psychologie bei Professor Maggie Walsh. Nach anfänglichen Eingewöhnungsschwierigkeiten an der Uni, trotz ihres Kummers um Angels Weggang und einer unglücklichen Affäre mit Parker, sind ihre Leistungen gut. Sie verliebt sich in den wissenschaftlichen Assistenten Riley Finn.
Was sie nicht weiß, ist das Professor Walsh der Kopf eines geheimen Militärkommandos mit Sitz unter der Universität ist, dessen Aufgabe darin besteht, die Dämonen zu erforschen und zu prüfen, inwieweit sie sich für militärische Zwecke nutzen lassen. Riley gehört auch diesem Kommando an. Unter anderem ist es den Wissenschaftlern gelungen, einen Chip zu entwickeln, der ins Gehirn gepflanzt, einem Vampir unerträgliche Kopfschmerzen bereitet, wenn er Gewalt gegen Menschen anwenden will.
Spike, der wieder in Sunnydale weilt, kommt unfreiwillig in den Genuss eines solchen Teils. Durch einen misslungenen Zauber Willows verloben sich Spike und Buffy für einen Tag. Buffy und Riley kommen bald hinter die Geheimnisse des jeweils anderen und so erlangt das Militär Kenntnis von der Jägerin. Sie schließt sich ihnen an.
Allerdings erweist sie sich schon bald als zu neugierig, und Professor Walsh unternimmt den Versuch, sie zu töten. Die Ereignisse überschlagen sich aber und Professor Walsh wird kurz darauf von Adam, ihrer eigenen, ihrem Irrsinn entsprungenen Kreatur ermordet. Das ist das Aus für Buffy in der Initiative und sie muss sich nun mit der Vernichtung Adams befassen.
Faith, aus dem Koma erwacht, gelingt es, mit Buffy die Körper zu tauschen, und Buffy wird in Faiths Körper beinahe von den herbeigeeilten Wächtern getötet. Glücklicherweise durchschaut Willows Freundin Tara Faith in Buffys Körper und so kann sie wieder befreit werden.
Im Laufe der Zeit entfremden sich auch noch die Mitglieder der Scooby Gang, teils durch die Beschäftigung mit ihrem eigenen Leben, teils durch Spikes Intrigen. Als ihnen dies bewusst wird, gehen sie dagegen an und vernichten gemeinsam Adam und zerstören die Räumlichkeiten der Initiative. Danach wird Buffy mit ihrer dunklen Seite konfrontiert. Sie muss sich in einem Traum der ersten Jägerin stellen, einer Steinzeitkreatur, durch deren Hilfe sie Adam vernichten konnte.

Auch Dracula, der sie in Sunnydale aufsucht und sie in seinen Bann zu ziehen versucht, spürt diese dunkle Seite in ihr. Um damit besser fertig zu werden, trainiert sie wieder verstärkt mit Giles und studiert die Quellen ihrer Fähigkeiten.
Sie erkennt durch einen Zauber, dass die kleine Schwester Dawn, die bei ihrer Mutter lebt, von Mönchen nachträglich in ihr aller Leben eingefügt wurde. Dawn ist der Schlüssel, den eine böse Gottheit namens Glory, die aus einer Höllendimension ausgeschlossen wurde, sucht.
Erneut muss sich Buffy mit dem Rat der Wächter auseinandersetzen, um an Informationen über Glory zu kommen. Wiederum soll sie sich einer Prüfung unterziehen, um sich würdig zu erweisen. Nachdem sie anfänglich mittut, erkennt sie bald die Aussichtslosigkeit zu bestehen und setzt ihrerseits den Rat unter Druck.
Glory will mittels Dawns Blut die Grenzen zwischen den Dimensionen aufheben, um in ihre Heimat zurückzukehren. Das wäre das Ende des Lebens auf der Erde, wie wir es kennen, denn diese Welt würde dann von den Kreaturen der anderen Dimensionen überschwemmt werden. Sollte das Ritual begonnen werden, so ist die einzige Rettung, Dawn zu töten.

In dieser schwierigen Zeit erkrankt Buffys Mutter an einem Gehirntumor, der zunächst als operabel eingestuft wird, sich aber schließlich doch als tödlich erweist. Als sie niedergeschlagen an dem Grab ihrer Mutter nach der Beerdigung nicht mehr weiter weiß, tröstet sie Angel und beiden müssen wiederum erkennen, dass es für ihre Beziehung keine Zukunft gibt.
Spike zeigt inzwischen romantisches Interesse für Buffy und führt schließlich Buffys Bruch mit Riley herbei, deren Beziehung schon seit einiger Zeit mit Problemen behaftet war. Buffy erkennt erst das Ausmaß ihrer Liebe zu Riley, als er mit einer Militärsondereinheit nach Südamerika unterwegs ist.

Nach dem Tod ihrer Mutter muss sie sich auch als Dawns Vormund bewähren, keine leichte Aufgabe, denn Dawn entzieht sich oft ihrer Obhut, fängt an zu stehlen, schwänzt die Schule und hat wenig Verständnis dafür, dass Buffy oft nächtelang damit beschäftigt ist, das Böse zu bekämpfen. Aufgrund ihrer mehrfachen Belastung unterbricht sie ihr Studium.

Bei einer Meditation erfährt sie durch die erste Jägerin, dass ihre Gabe der Tod ist. Diese rätselhafte Aussage gewinnt dann an Klarheit, als Buffy mit alledem nicht mehr fertig wird. Wieder einmal bricht ihre Welt zusammen: Mutter tot, Riley weg und Dawns Leben bedroht. Beim Showdown mit Glory, der es gelungen ist, Dawn in ihre Gewalt zu bekommen, erkennt Buffy, dass sie nicht die Kraft haben wird, Dawn zu töten, um zu verhindern, dass die Zugänge zu den anderen Dimensionen geöffnet werden. Als Glory dabei ist, ihren Plan in die Tat umzusetzen und Dawns Blut bereits die Portale geöffnet hat, erkennt Buffy ihren einzigen Ausweg. Da Dawn aus ihrem Blut gemacht ist, schließt sie mit ihrem eigenen die Portale und stürzt sich in den Tod.

Durch ihren selbstlosen Tod gelangt sie in eine „himmlische“ Dimension, in der sie Frieden findet. Allerdings wird sie dort wieder durch einen Zauber Willows und ihren anderen Freunden herausgerissen, denn diese wähnen sie in einer höllischen Dimension wie damals Angel. Buffy erwacht in ihrem Sarg, orientierungslos und begraben.
Nachdem sie sich befreit, kann sie sich nur sehr langsam wieder in des normale Leben einfügen. Sie verschweigt ihren Freunden, was wirklich geschehen ist und sie das Leben in Sunnydale als Hölle empfindet. Der einzige, der etwas ahnt und dem sie sich öffnet, ist Spike. Dieser entdeckt auch bald, dass er sie trotz seines Chips ohne Schmerzen angreifen kann. Die Ursache ist aber nicht, wie er meint, dass sie nicht mehr menschlich ist, sondern dass beim Zurückkehren ihre Molekularstruktur etwas verschoben wurde.

Sie versucht in Sunnydale wieder Fuß zu fassen, fühlt sich aber müde und distanziert, kalt. Sie muss sich um Dawn und den Haushalt kümmern, versucht erfolglos ihr Studium wieder aufzunehmen, einen Job zu finden und am Leben ihrer Freunde teilzuhaben. Ganz zu schweigen von den finanziellen Schwierigkeiten, die durch den Tod ihrer Mutter entstanden sind. Zusätzlich zu diesen Problemen pfuschen ihr auch noch 3 junge Männer laufend dazwischen, die versuchen mit Magie und Technik ihre sexuellen Träume und Machtphantasien wahr zu machen. Das kommt ihr allerdings unerwartet zu Hilfe, als sie unsichtbar eine lästige Sozialarbeiterin vom Jugendamt, die ihr Dawn wegnehmen will, diskreditieren kann.

Überhaupt hat sie erhebliche Probleme mit ihrem Verhältnis zu Dawn. Einerseits will sie ihr Schwester und Freundin sein, andererseits ist sie plötzlich für sie verantwortlich. Dawn hingegen benimmt sich wie ein normaler Teenager, der seine Grenzen erforscht, allerdings stiehlt sie auch und schwänzt die Schule in größerem Ausmaß. Außerdem ist es ihr sehnlichster Wunsch, Buffy auf ihren Patrouillen zu begleiten und ihr zu helfen, ein Wunsch, den ihr Buffy nicht zu erfüllen bereit ist.

Nach einem Zwischenfall mit einem Dämonen, der dazu führt, dass alle singen und tanzen müssen, kommt Buffy Spike näher und beginnt eine leidenschaftliche Affäre mit ihm, die sie sorgfältig vor ihrer Schwester und ihren Freunden verbirgt. Allerdings muss sie bald erkennen, dass sie ihn nur zur Ablenkung benutzt und sie ihn nicht wirklich liebt. Erst als sie sich von ihm lösen kann, werden Gespräche zwischen den beiden wieder möglich. Ihr erscheint es so, als sei es ihr unmöglich, Spike zu lieben, weil er keine Seele hat.

Als Giles sie verlässt, um sie zu zwingen, selbstständiger zu handeln, nimmt sie einen Job in einem Hamburger-Restaurant an. Zusätzlich hat sie auch noch mit Willows Magiesucht zu tun und sie begegnet Riley wieder, der ihre Hilfe braucht und ihr seine Frau vorstellt.
Den drei Nerds gelingt es, sie von einem Dämonen infizieren zu lassen. Das hat zur Folge, dass sie sich vorübergehend abwechselnd in zwei verschiedenen Realitäten wiederfindet. Ihrer Sunnydale Realität und in einer anderen, in der sie nach der Begegnung mit ihrem ersten Vampir die Psychiatrie nicht mehr verlassen hat.

Dass Xanders und Anyas Hochzeit platzt, trifft sie tief, hatte sie doch inzwischen alle ihre romantischen Hoffnungen in das Glück dieses Paares gesetzt. Kurz darauf wird sie durch eine Verkettung von Umständen noch Zeugin, wie sich Spike und Anya leidenschaftlich auf dem Tisch der Magic-Box lieben, was letztendlich ihr Verhältnis zu Spike ans Tageslicht befördert. Wie sie erwartet hatte, ist Xander zutiefst entsetzt und reagiert zunächst mit Unverständnis. Etwas später lenkt er aber ein und versöhnt sich mit Buffy. Genau diesen Moment sucht sich Warren aus, um sie zu erschießen, da sie seine Pläne zerstört hat. Ein Schuss trifft sie tödlich während ein weiterer versehentlich Tara tötet. Xander ruft einen Notarzt und Buffy wird in die Klinik gefahren. Dort wird sie zwar sofort operiert, aber ihr Chancen stehen schlecht. Willow, die inzwischen aus Schmerz um Taras Tod, sämtliche schwarze Magie, derer sie habhaft werden konnte, in sich aufgenommen hat eilt herbei und heilt sie auf magische Art und Weise und verschwindet dann, um sich an den drei Übeltätern zu rächen.
Buffy will dies auf jeden Fall verhindern, da sie Angst davor hat, was dies Willow antun würde. Es gelingt ihr nicht, Warren zu retten, aber Andrew und Jonathan entkommen dank ihres Eingreifens.

Ihr Verhältnis zu Spike wird erneut erschüttert, als er in seiner Verzweifelung versucht, sie zu vergewaltigen. Sie kann sich zwar wehren und ist entsetzt, kann aber wohl die Hintergründe der Tat verstehen, so dass sie ihm trotzdem Dawn anvertraut hätte, hätte er Sunnydale nicht verlassen.
Die Situation zwischen den beiden Schwestern klärt sich, als Buffy unfähig, Willow davon abzuhalten, die Welt zu zerstören mit Dawn in weitläufigen Höhlen unter einem Friedhof festsitzt und sich gegen Willows Monster wehren muss. Sie schafft es nicht allein und ist so gezwungen, Dawn um Hilfe bitten. Diese stellt sich recht geschickt an, sieht aber gleichzeitig ein, dass das Töten von Monstern nicht so leicht zu verkraften ist, wie sie sich das vorgestellt hat.

Im Herbst 2001 wird die neue Sunnydale Highschool fertiggestellt und für Buffy tut sich eine Gelegenheit auf. Zwar bezweifelt sie, dass eine Schule über dem Höllenschlund völlig frei von bösen Einflüssen sein kann, aber sie lernt den neuen Direktor kennen, der sie gleich als Beraterin für die Schüler einstellt. Eine wesentlich bessere Position als ihre Stelle im Double Meat Palace, mit Arbeitszeiten, die es ihr erlauben ihrer Berufung ungestört nachzugehen.
Im Keller der Highschool trifft sie auf Geister und Spike, der dort brabbelnd dahinvegetiert. Als sie mitkriegt, dass er seine Seele wieder hat, kümmert sie sich um ihn und quartiert ihn bei Xander ein, in der Hoffnung, dass räumlicher Abstand zum Höllenschlund seinem Geisteszustand nutzt.
Als Anya wieder ihrer Beschäftigung als Rachedämonin nachgeht und zwölf junge Männer in einer Burschenschaft tötet, beschließt sie, dass es Zeit ist, Anya zu töten. Trotz Xanders Protesten macht sie sich auf den Weg und stellt Anya. Der Kampf wird aber durch das Eintreffen D’Hoffryns unterbrochen, der Anyas Taten rückgängig und sie wieder menschlich macht.

Außerdem leidet sie unter intensiven Träumen und immer wieder taucht die Drohung: „Aus der Tiefe, verschlingt es...!“ auf. Bald darauf muss sie erkennen, dass es das absolut Böse ist, das nach Sunnydale zurückgekehrt ist und sie und ihre Freunde nun mit Visionen verfolgt.