Buchecke


:: Home
:: Suche


:: 24 (4)
:: Abenteuer (55)
:: Alias (1)
:: Babylon 5 (7)
:: Buffy & Angel (25)
:: Comics (diverse) (17)
:: Die Bibliothek von Babel (30)
:: Fantasy (diverse) (181)
:: Farscape (1)
:: Heftromane (314)
:: Horror (diverse) (168)
:: Komödien (diverse) (2)
:: Krimi (diverse) (59)
:: Literatur (diverse) (26)
:: Mystery (diverse) (102)
:: Perry Rhodan (122)
:: Roswell (4)
:: Sachbücher (103)
:: Science Fiction (diverse) (715)
:: Star Trek (43)
:: Stargate (1)
:: Thriller (61)
:: TV (diverse) (10)
:: Vampire (37)
:: Anita Blake, Vampire Hunter (4)
:: Laws of the Blood (5)
:: Sachbücher über Vampire (1)
:: Southern Vampire Mysteries (3)
:: Zeitschriften / Magazine (15)


:: Artikel (6)
:: Interviews (7)
:: Nachrufe (2)


:: Weitere Sendungen


:: SciFi-Forum: Buchecke


Vampire



Claudia Gray

Evernight 1

rezensiert von Oda Plein

„Evernight“ ist der Titel eines neuen Vampirromans, aus dem Hause blanvalet, erschienen im Mai 2010.

Dieser Roman lässt sich schnell und treffend beschreiben mit erfrischend, überraschend und spritzig. Wer gerne leichte Kost im Bereich All-Age liest, ist mit diesem Buch gut beraten.

Die Autorin hat einen angenehmen flüssigen Schreibstil. Ohne große Verschnörkelungen und versteckte Andeutungen entführt sie die Leser/innen nach Evernight. Ein düsteres und geheimnisvolles Internat. Bianca, ein junges und schüchternes Mädchen muss nun auf diese Eliteschule gehen, so haben ihre Eltern es beschlossen und, die sind dort auch noch als Lehrer angestellt.

Was zunächst wie eine einfache Highschcool-Story beginnt, entpuppt sich als spannende und vor allem überraschende Geschichte. Claudia Gray bietet keine neuen Erkenntnisse über Vampire, aber sie wartet mit schön „menschlichen“ Charakteren, extremen Wendungen und einer schönen Portion Romantik auf.

Evernight schließt sich Geschichten wie Twillight und VampireAcademy zwar an, bietet aber dabei eine abgerundete und vor allem eigene Geschichte, dass man hier keine unnötigen Vergleiche ziehen muss.

Jugendliche Leser/innen werden sich hier ebenso wieder finden wie ältere, solange man nicht eine absolute Neuheit im Bereich Vampire erwartet oder auf blutige und brutale Aktion aus ist.

Während sich die Protagonistin dem Leben stellt, ihre erste große Liebe erlebt, sich entwickelt und sowohl von Freunden wie Gegnern lernt, bereitet die Autorin ganz versteckt eine saftige Überraschung für die Leser vor. Ein gelungenes Meisterstück, denn man würde alles erwarten, aber nicht das, was Claudia Gray zwischen Romantik, Hausaufgaben und jugendlichem Gezicke verborgen hält.

Das Ende bleibt offen, obwohl die Geschichte hier auch ohne Probleme enden könnte und so bleibt statt unbeantworteten Fragen Freude auf den zweiten Teil „Evernight – Tochter der Dämmerung“ zurück. Teil 2 wird im Juni 2010 erscheinen und wenn sich dieser dem ersten anschließt können sich die Leser/innen auf eine weitere schöne Geschichte freuen, der Lesespaß bietet statt einem Studium für Mystik und Monster.

Claudia Gray: "Evernight 1"
Roman, Softcover, 400 Seiten
blanvalet 2010

ISBN 9-7834-4237-5783

Weitere Bücher von Claudia Gray:
 - Evernight 02 - Tochter der Dämmerung
 - Evernight 03 - Hüterin des Zwielichts

Leserrezensionen

:: Im Moment sind noch keine Leserrezensionen zu diesem Buch vorhanden ::
:: Vielleicht möchtest Du ja der Erste sein, der hierzu eine Leserezension verfasst? ::