Buchecke


:: Home
:: Suche


:: 24 (4)
:: Abenteuer (55)
:: Alias (1)
:: Babylon 5 (7)
:: Buffy & Angel (25)
:: Comics (diverse) (17)
:: Die Bibliothek von Babel (30)
:: Fantasy (diverse) (181)
:: Farscape (1)
:: Heftromane (314)
:: Horror (diverse) (168)
:: Komödien (diverse) (2)
:: Krimi (diverse) (59)
:: Literatur (diverse) (26)
:: Mystery (diverse) (102)
:: Perry Rhodan (122)
:: Roswell (4)
:: SachbĂŒcher (103)
:: Science Fiction (diverse) (715)
:: Star Trek (43)
:: Stargate (1)
:: Thriller (61)
:: TV (diverse) (10)
:: Vampire (37)
:: Anita Blake, Vampire Hunter (4)
:: Laws of the Blood (5)
:: SachbĂŒcher ĂŒber Vampire (1)
:: Southern Vampire Mysteries (3)
:: Zeitschriften / Magazine (15)


:: Artikel (6)
:: Interviews (7)
:: Nachrufe (2)


:: Weitere Sendungen


:: SciFi-Forum: Buchecke


Vampire



Douglas Clegg

Vampyricon 2 - Die kalte Königin

rezensiert von Oda Plein

Die kalte Königin ist der Titel des zweiten Romans aus der Reihe Vampyricon. Eine komplexe Geschichte um den Protagonisten Aleric, Sohn einer Hexe und Messias der Vampire.

Die Leser/innen erwartet eine Vertiefung des neu erdachten Mythos Vampire. Die umfangreiche Entstehungsgeschichte dieser Wesen, wie sie in Band 1 „Priester des Blutes“ eingefĂŒhrt wurde wird weiter beleuchtet und erweitert. Glaube und Götter der Blutsauger, ihr Hintergrund und ihre Existenz werden im Laufe der Geschichte immer weiter verfeinert, bleiben aber trotz allem etwas verwirrend.

Der Autor Douglas Clegg macht mit „Die kalte Königin“ einen riesigen Zeitsprung, hĂ€lt aber durch RĂŒckblicke und bekannte Charaktere die Verbindung zu Teil 1.
Das es in der langen Zeitspanne fĂŒr Aleric keine bemerkenswerte Entwicklung gab, ist durch dessen Gefangenschaft gut erklĂ€rt.

Aleric und sein GefĂ€hrte Ewen werden vor die Aufgabe gestellt in einer Arena zu kĂ€mpfen und dort zu ĂŒberleben, denn es wartet nach wie vor eine große Aufgabe auf den Messias der Vampire.

Die Story ist in Teil 2 wesentlich bewegter. Durch die KĂ€mpfe, die seelischen Qualen, die Gefahr, die ĂŒber den Vampiren schwebt in willenlose Monster verwandelt zu werden, gibt es fĂŒr die Leser/innen viel mehr Aktion. Dennoch bleibt sich Douglas Clegg treu und als Aleric sich aufmacht um seine Erschafferin Phythia zu finden und die goldene Maske zu erobern, gibt es wieder sehr detaillierte Beschreibungen der Charaktere und der Umgebung.

Der Autor versteht sein Handwerk. Er lĂ€sst durch Wendungen und ĂŒberraschende Informationen sowohl in Aleric, wie auch in den Leser/innen Zweifel aufkommen. Zweifel wer welches Spiel spielt, wer gut oder böse ist, welches die richtige Entscheidung ist. Dabei spielt Douglas Clegg ebenso mit Grausamkeit und Tod, wie mit GefĂŒhl und Sehnsucht.

„Die kalte Königin“ liest sich einfacher als „Priester des Blutes“, da man mit dem Hintergrund inzwischen vertrauter ist. Dennoch fĂ€llt es auf Grund der ausschweifenden Beschreibungen teilweise schwer dem Lauf der eigentlichen Geschichte zu folgen.

Obwohl Aleric viel erlebt und im Grunde kaum Zeit hat, seine Aufgabe der Weltrettung zu erfĂŒllen, wirkt er oft starr und unbeweglich. Er lĂ€sst sich von einer fĂŒr ihn unbekannten Welt, seinen Feinden und den Spielen der geborenen Vampire gefangen nehmen und dies fĂŒhrt dazu, dass die eigentliche Geschichte in den Hintergrund rĂŒckt, um einer weiteren Platz zu machen.

Man kann keinesfalls sagen, dass Teil 2 uninteressant ist, denn der Autor liefert definitiv wieder eine interessante Geschichte, wer aber wirklich Bewegung in der Rahmenhandlung erwartet muss auf weitere BĂ€nde warten.

Die Übersetzung von Teil 2 ist Jutta Swietlinski besser gelungen als bei Teil 1. Der Stil ist flĂŒssiger und es sind deutlich weniger Fehler zu finden. Das Cover von „Die kalte Königin“ ist im gleichen Stil wie Teil 1 und Ă€ndert hier nur die Grundfarbe von Schwarz in rot.

Vampyricon 2 „Die kalte Königin“ ist im Januar 2010 bei blanvalet erschienen und Fans dieser Reihe dĂŒrfen sich auf den August freuen, denn dann erscheint Teil 3 „Gebieterin der Schlangen“.

Douglas Clegg: "Vampyricon 2 - Die kalte Königin"
Roman, Softcover, 400 Seiten
blanvalet 2010

ISBN 9-7834-4224-4553

Weitere Bücher von Douglas Clegg:
 - Vampyricon 1 - Priester des Blutes

Leserrezensionen

:: Im Moment sind noch keine Leserrezensionen zu diesem Buch vorhanden ::
:: Vielleicht möchtest Du ja der Erste sein, der hierzu eine Leserezension verfasst? ::