Buchecke


:: Home
:: Suche


:: 24 (4)
:: Abenteuer (55)
:: Alias (1)
:: Babylon 5 (7)
:: Buffy & Angel (25)
:: Comics (diverse) (17)
:: Die Bibliothek von Babel (30)
:: Fantasy (diverse) (181)
:: Farscape (1)
:: Heftromane (314)
:: Horror (diverse) (168)
:: Kom├Âdien (diverse) (2)
:: Krimi (diverse) (59)
:: Literatur (diverse) (26)
:: Mystery (diverse) (102)
:: Perry Rhodan (122)
:: Roswell (4)
:: Sachb├╝cher (103)
:: Zensur (1)
:: Science Fiction (diverse) (715)
:: Star Trek (43)
:: Stargate (1)
:: Thriller (61)
:: TV (diverse) (10)
:: Vampire (37)
:: Zeitschriften / Magazine (15)


:: Artikel (6)
:: Interviews (7)
:: Nachrufe (2)


:: Weitere Sendungen


:: SciFi-Forum: Buchecke


Sachb├╝cher



Lothar R. Just (Hrsg.)

Filmjahrbuch 2001

rezensiert von Markus Rohde

Ein Buch ausschlie├člich f├╝r den Science-Fiction-Fan ist das "Filmjahrbuch" auf keinen Fall. Interessieren d├╝rfte es ihn jedoch mindestens ebenso.
"Mehr als nur ein Nachschlagewerk... sondern auch ein am├╝santer Streifzug durch die Filmgeschichte", schreibt die S├╝ddeutsche Zeitung. Und wie recht sie hat.
Den gr├Â├čten Teil des Buches macht das Filmlexikon aus. Auf ├╝ber 500 Seiten werden 1000 Filme, eben die Neuerscheinungen, vorgestellt. Naturgem├Ą├č befinden sich darunter auch unz├Ąhlige Genrefilme: The Cell, Sleepy Hollow, X-Men, Hollow Man - um nur ein paar zu nennen. Schon allein die unz├Ąhligen ver├Âffentlichten Kritiken von Zeitungen wie der "AZ", dem "Tagesspiegel" oder der "SZ" sind das pure Vergn├╝gen. Da fragt man sich nicht selten, wie es Kritiker schaffen, einen solchen ausgemachten, hirnverbrannten Stuss zu verfassen. Wenn sie das Selbstverbrochene dann auch noch glauben sollten: Prost Mahlzeit!
Abgerundet wird das Buch mit einer Vielzahl an Zusatzmaterial: Ein Jahresr├╝ckblick der Filmbranche, Vorstellungen der Filmpreise, Filmfestivals und Filmliteratur, sowie eine Vorstellung des verstorbenen Filmschaffenen. Netterweise wird hier sogar das ber├╝hmte Pseudonym Alan Smithee erw├Ąhnt, welches Filmschaffende benutzten, wenn sie sich von ihrer von anderen verfremdeten Arbeit distanzieren wollten. Sehr interessant sind auch die ausf├╝hrlichen Statistiken zu den Filme und Unternehmen der diversesten L├Ąnder.
Insgesamt ist das Buch also ein Muss f├╝r jeden Cineasten und auch jeden blo├čen Genrefan d├╝rfte es zu Gen├╝ge interessieren.

Lothar R. Just (Hrsg.): "Filmjahrbuch 2001"
Sekund├Ąrwerk, Softcover, 751 Seiten
Wilhelm Heyne Verlag 2001

ISBN 3-4532-0672-X

Leserrezensionen

:: Im Moment sind noch keine Leserrezensionen zu diesem Buch vorhanden ::
:: Vielleicht m÷chtest Du ja der Erste sein, der hierzu eine Leserezension verfasst? ::