Buchecke


:: Home
:: Suche


:: 24 (4)
:: Abenteuer (55)
:: Alias (1)
:: Babylon 5 (7)
:: Buffy & Angel (25)
:: Comics (diverse) (17)
:: Die Bibliothek von Babel (30)
:: Fantasy (diverse) (181)
:: Farscape (1)
:: Heftromane (314)
:: Horror (diverse) (168)
:: Komödien (diverse) (2)
:: Krimi (diverse) (59)
:: Literatur (diverse) (26)
:: Mystery (diverse) (102)
:: Perry Rhodan (122)
:: Roswell (4)
:: SachbĂŒcher (103)
:: Science Fiction (diverse) (715)
:: Star Trek (43)
:: Stargate (1)
:: Thriller (61)
:: TV (diverse) (10)
:: Vampire (37)
:: Zeitschriften / Magazine (15)


:: Artikel (6)
:: Interviews (7)
:: Nachrufe (2)


:: Weitere Sendungen


:: SciFi-Forum: Buchecke


Literatur (diverse)



Jando

WindtrÀume...eine wundersame Reise zu sich selbst

rezensiert von Oda Plein

Ein etwas anderes Buch, eine etwas andere Geschichte. So könnte man „WindtrĂ€ume“ beschreiben. „Eine wundersame Reise zu sich Selbst“, das trifft es wohl am besten.

Eine Geschichte voller TrÀume, Weisheiten, Hoffnungen und TrÀnen. Eine Liebesgeschichte ohne Kitsch, eine Auseinandersetzung mit dem Tod und dem Leben.

Der Junge Tom ist voller Verzweiflung und Trauer, denn sein Vater ist gestorben. Überfordert von seinen Emotionen geht er ans Meer und ab da begegnen ihm der Wind, eine besondere Geschichte, eine kleine Robbe und viele andere Dinge. Sie alle helfen ihm seine Trauer zu ĂŒberwinden und sich Selbst zu erkennen.
Was macht das Buch so anders, werden nun vermutlich viele Leser/innen fragen. Das Format (DINA5 Quer), der Schreibstil des Autors Jando, an dem man merkt, dass viel von ihm selbst in der Geschichte steckt. Die offene Art, wie hier mit dem Thema Tod und Trauer umgegangen wird, die fast spĂŒrbare Liebe zum Meer und die einfachen aber mehr als stimmungsvollen Zeichnungen. Diese stammen von der Schwester des Autors und sind mehr als einfaches Bildmaterial, denn sie begleiten die Story und erzĂ€hlen sie in ihrer eigenen Sprache.

Jando hat ein modernes MĂ€rchen geschrieben und versucht auf seine ganz eigene Art klar zu machen, dass man seine ganz eigenen Weg finden muss, um mit dem Leben fertig zu werden. Das er sehr genau weiß wovon er redet kann man auf seiner Homepage (http://www.windtraeume.com) erfahren, auf der er viel von sich und seinem Leben preis gibt.
Wer also einmal ein ganz „anderes“ Buch lesen möchte, ist mit WindtrĂ€ume...eine wundersame Reise zu sich selbst“ gut bedient. Hier gibt es zwar keine Mystik oder Action, dafĂŒr aber viel Stoff fĂŒr Leser/innen, die gerne ĂŒber das Leben und sich selbst nachdenken.
Auch wenn das Buch mit 47 Seiten dĂŒnn erscheinen mag bietet es fĂŒr ernsthafte Leser/innen viele DenkanstĂ¶ĂŸe, Lebensweißheiten und somit viele Minuten Lesegenuss, mit dem sich der Telescope Verlag & Druck viel MĂŒhe gegeben hat.

Zum Buch gibt es auch ein Hörbuch, gesprochen von Radost Bokel, eine sehr umfangreiche Homepage mit weiteren Zeichnungen von Antjeca, Hörproben und einem Shop und vieles mehr. Es lohnt sich auf jeden Fall diese zu besuchen.

Jando: "WindtrÀume...eine wundersame Reise zu sich selbst"
Roman, Softcover, 47 Seiten
Telescope Verlag & Druck 2009

ISBN 9-7839-4113-9855

Leserrezensionen

:: Im Moment sind noch keine Leserrezensionen zu diesem Buch vorhanden ::
:: Vielleicht möchtest Du ja der Erste sein, der hierzu eine Leserezension verfasst? ::