Buchecke


:: Home
:: Suche


:: 24 (4)
:: Abenteuer (55)
:: Alias (1)
:: Babylon 5 (7)
:: Buffy & Angel (25)
:: Angel (9)
:: Buffy (14)
:: Buffy & Angel (Crossovers) (2)
:: Comics (diverse) (17)
:: Die Bibliothek von Babel (30)
:: Fantasy (diverse) (181)
:: Farscape (1)
:: Heftromane (314)
:: Horror (diverse) (168)
:: Komödien (diverse) (2)
:: Krimi (diverse) (59)
:: Literatur (diverse) (26)
:: Mystery (diverse) (102)
:: Perry Rhodan (122)
:: Roswell (4)
:: Sachbücher (103)
:: Science Fiction (diverse) (715)
:: Star Trek (43)
:: Stargate (1)
:: Thriller (61)
:: TV (diverse) (10)
:: Vampire (37)
:: Zeitschriften / Magazine (15)


:: Artikel (6)
:: Interviews (7)
:: Nachrufe (2)


:: Weitere Sendungen


:: SciFi-Forum: Buchecke


Buffy



Nancy Holder

Blood and Fog

rezensiert von Caillean

Auf dieses Buch habe ich mich so richtig gefreut! Spike und Buffy jagen Jack the Ripper. Und das ganze noch von Nancy Holder geschrieben, deren Werke ich eigentlich fast immer genossen habe. Aber ich bin ziemlich enttäuscht, zwar enthält das Buch alles, was es verspricht, doch die richtige Spannung will einfach nicht aufkommen.

Aber zunächst mal ein paar Worte zur Handlung. Die Geschichte spielt während der 6. Staffel.
Es gibt zwei Feenreiche, die sich bekriegen, was ja an und für sich nichts neues ist. Beide sind den Menschen nicht unbedingt wohlgesonnen, auch schon da gewesen. Aus einer Verbindung von zweier Feen, eine aus dem Volk der Fomhoire, eine aus dem Volk der Tuatha entsteht ein ungewollter Bastard, der nun versucht, ein Gott zu werden. Im 19. Jahrhundert macht er in Form von Jack the Ripper London unsicher und wird dort von der damaligen Jägerin bekämpft. Diese Jägerin entstammt den niedrigen Sphären der Gesellschaft, was ein großes Problem für ihren Wächter darstellt, der sie einfach nicht akzeptieren kann. Er verbietet ihr, Jack zu jagen, da dieser doch nur ein Mensch sei. Deswegen tut sie sich mit Spike und Drusilla zusammen, die ihrerseits Jack auf dem Kieker haben, da er auch Vampire tötet. Die Jägerin kann zwar in der Vergangenheit, Jacks Ritual aufhalten, ihn aber nicht vernichten und kommt dabei um.
Als die Fromhoire nun wieder versucht mit Jacks Hilfe die Erde zu übernehmen, landen sie dabei in Sunnydale, wo sich Buffy plötzlich merkwürdigem Nebel ausgesetzt sieht. Gleichzeitig muss sie mit ihrer Leidenschaft für Spike fertig werden und Dawn schützen. Willow leidet unter ihrer Magiesucht und kriegt sich kaum in den Griff. Können sie die Welt mal wieder vor ihrem Untergang retten?

Zwar hat das Buch die für Nancy so typischen Flashbacks in die Vergangenheit, die diesmal tatsächlich konsequent eingebaut sind, aber das richtige Gruselgefühl will nicht aufkommen. Zahlreiche Wiederholungen machen das Lesen etwas zäh. Besonders die langen Jagden durch den Nebel Sunnydales zerrten an meinem Geduldfaden.

Fazit: Kann man lesen, muss man aber nicht.

Nancy Holder: "Blood and Fog"
Roman, Softcover, 291 Seiten
Simon Pulse 2003

ISBN 0-7434-0039-9

Weitere Bücher von Nancy Holder:
 - Chosen

Leserrezensionen

:: Im Moment sind noch keine Leserrezensionen zu diesem Buch vorhanden ::
:: Vielleicht möchtest Du ja der Erste sein, der hierzu eine Leserezension verfasst? ::