Buchecke


:: Home
:: Suche


:: 24 (4)
:: Abenteuer (55)
:: Alias (1)
:: Babylon 5 (7)
:: Buffy & Angel (25)
:: Comics (diverse) (17)
:: Die Bibliothek von Babel (30)
:: Fantasy (diverse) (181)
:: Farscape (1)
:: Heftromane (314)
:: Horror (diverse) (168)
:: Komödien (diverse) (2)
:: Krimi (diverse) (59)
:: Literatur (diverse) (26)
:: Mystery (diverse) (102)
:: Perry Rhodan (122)
:: Roswell (4)
:: Sachbücher (103)
:: Science Fiction (diverse) (715)
:: Star Trek (43)
:: Stargate (1)
:: Thriller (61)
:: TV (diverse) (10)
:: Vampire (37)
:: Zeitschriften / Magazine (15)


:: Artikel (6)
:: Interviews (7)
:: Nachrufe (2)


:: Weitere Sendungen


:: SciFi-Forum: Buchecke


Artikel



The Making of... Clou Gallagher

Eine Saga entsteht - Der Autor berichtet

von Achim Hiltrop

Die Figur des Clou Gallagher gibt es bereits seit über zehn Jahren. Meine ersten Versuche, die Abenteuer eines Raumfahrers dieses Namens in Worte zu fassen, endeten jedoch zumeist unvollendet nach einigen Seiten. Die Grundidee war schon damals die gleiche wie heute: politische Ereignisse von großer Tragweite aus der Perspektive eines einzelnen, unscheinbaren Individuums zu erzählen. Von Anfang an waren die Gallagher-Chroniken als Serie angelegt; in ihrer allerersten Inkarnation waren die Chroniken sogar - ganz in der Tradition des Nibelungenlieds - in Versform (!!!) geschrieben.
Leider haben meine ersten Aufzeichnungen die Zeiten nicht überdauert...

Der Computer schließlich half mir, die unfertigen Storyfragmente zu einer zusammenhängenden Geschichte zusammenzusetzen. Der erste Band, "Die Kerian-Verschwörung" (zunächst: "Clou Gallagher und die Verschwörung", dann "Der Schatz von Kerian", dann "Die Verschwörung") entstand 1990/91 auf meinem Computer im Büro in den Mittagspausen und nach Feierabend.

1991/92 schrieb ich "Die Oea-Mission". Zielvorgabe war, eine SF-Version des alten Piratenfilms "Gegen Alle Flaggen" ("Against All Flaggs" von 1952) zu schreiben, in dem Errol Flynn eine Piratenfestung infiltriert und mit einer Kapitänin der Seeräuber (Maureen O'Hara) flirtet.

1992/93 entstand "Die Bulsia-Rochade". Zuerst hatte ich lediglich die Szene mit dem Saurier im Kopf; außerdem wollte ich Clou irgendwie mit einem Team von knallharten Marines zusammenbringen, wie man sie aus "Aliens" kannte. Der Stein, der die Sache ins Rollen bringt, war der geplante Tausch der Planeten Torkor und Trellbe.

Danach wurde es still um Clou, von einer Umarbeitung des Stoffes in ein TV-Konzept mal abgesehen, welches ich für einen von SAT-1 veranstalteten Autorenwettbewerb entwarf. "Gallaghers Rückkehr" entstand 1996/97 während eines mehrjährigen Japan-Aufenthaltes. Ich hatte mir zunächst vorgenommen, Gallaghers Verschwinden für ein oder zwei Kapitel hinauszuzögern, um das Geheimnis aufzubauen. Während des Schreibens bemühte ich mich aber dann, so lange wie möglich auf Clou zu verzichten, um Cartier, Tonya und die anderen Nebenfiguren mehr in den Mittelpunkt zu rücken. Herausgekommen ist ein Gallagher-Roman (fast) ohne Gallagher, mit einem klassischen Cliffhanger am Ende.

Im Anschluß daran schrieb ich sofort am zweiten Akt dieses Handlungsfadens weiter. "Gallaghers Rache" wurde 1997 begonnen und 1998 fertiggestellt. Das Szenario mit der zum Scheitern verurteilten Rebellion ist nicht neu; das Motiv stammt aus einem nie vollendeten Gallagher-Manuskript aus der Anfangszeit der Serie; später hatte ich das Fragment noch für das SAT-1-Projekt rezykliert. Elemente daraus finden sich auch in den Schilderungen der Kriege um Lokxxo und Drusa wieder.

Der sechste Band, "Gallaghers Ehre", schildert die Ereignisse nach dem Tod des kerianischen Königs. Ursprünglich wollte ich nur ein paar Kurzgeschichten schreiben, die die Lücke zwischen dem fünften Band und einer eventuellen Nachfolgeserie schließen sollten... tja, und dann war plötzlich wieder genug Stoff für ein ganzes Buch da.

Die Gallagher-Chroniken werden weitergehen. Selbst wenn Clou eines Tages mal das Zeitliche segnen sollte - seine Tochter könnte später im Mittelpunkt einer "Next Generation"- Serie stehen. Aber das ist eine andere Geschichte...