Babylon 5 Universum


:: Ein Guide zum Guide


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: Staffel Eins


:: Staffel Eins


:: 1x01 War Zone
:: 1x02 The Long Road
:: 1x03 The Well Of Forever
:: 1x04 The Path Of Sorrows
:: 1x05 Patterns Of The Soul
:: 1x06 Ruling From The Tomb
:: 1x07 The Rules Of The Game
:: 1x08 Appearances And Other Deceits
:: 1x09 Racing The Night
:: 1x10 The Memory Of War
:: 1x11 The Needs Of Earth
:: 1x12 Visitors From Down The Street
:: 1x13 Each Night I Dream Of Home
:: 1x14 To The Ends Of The Earth
:: 1x15 Value Judgements
:: 1x22 End Of Line


Crusade Episodenguide


1x13 "Each Night I Dream Of Home"

[Die Entscheidung]


 « Synopsis :: Review :: Hintergründe :: Notizen :: Synchrobug :: Zitate :: Eure Meinung (6) » 

Regie:
Stephen Furst
Drehbuch:
J. Michael Straczynski

Hauptdarsteller:
Gary Cole (Captain Matthew Gideon)
Tracy Scoggins (Captain E. Lochley)
Daniel Dae Kim (Lt. John Matheson)
David Allen Brooks (Max Eilersen)
Peter Woodward (Galen)
Marjean Holden (Dr. Sarah Chambers)
Carrie Dobro (Dureena Nafeel)

 Logische Reihenfolge

Die Crusade-Episoden in logischer Reihenfolge


 Kurzinhalt
Auf einer streng geheimen Mission der Excalibur entdeckt man einen schwer beschädigten Starfury, dessen Pilot schon fast tot zu sein scheint. Gideon entscheidet sich, die Mission zu Gunsten der Bergung des Piloten zu unterbrechen. Bei dem geretteten Piloten handelt es sich um niemand Geringeren als Captain Elizabeth Lochley.

Man wendet sich wieder der Mission zu und die Excalibur nimmt, unter entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen, einen hochangesehenen Mediziner von der Erde an Bord.


 Inhalt
Im Orbit eines Planeten wartet die Excalibur. Captain Gideon vertreibt sich die Zeit mit Karten spielen und wird langsam ungeduldig. Sie wissen nicht, auf wen sie warten, doch derjenige ist bereits um 2 Stunden zu spät. Sie wissen auch nicht, worun es geht. Die Instruktion von der Erde lautete lediglich, an diesem Punkt zu warten.

Dann endlich öffnet sich ein Raumfenster, ein Zerstörer der Warlock-Klasse springt aus dem Hyperraum und bittet um Erlaubnis, ein Shuttle mit zwei Passagieren schicken zu dürfen. Gideon ist erstaunt. Es gibt nur eine Handvoll Warlock-Zerstörer. Wer immer da zu ihnen kommt, muss sehr wichtig sein um mit solch einem Taxi gebracht zu werden. Das Schuttle startet und die ‚Firefox’ springt zurück in den Hyperraum.

Gideon heißt Senator Jacob Redway und den Zivilisten David Williams willkommen. Er ist erstaunt über den hohen Besuch. Auch Redway hat nicht viel für Geheimnistuerei übrig, doch in diesem Fall war sie unvermeidlich. Nur ein Duzend der 120 Erd-Senatoren seien während des Drakh-Angriffs nicht auf der Erde gewesen und die Drakh würden sie liebendgerne auslöschen, um die Erdregierung hinter der Quarantänezone zu isolieren.

Auch die Mission selber sei riskant. Die Excalibur soll Kurs auf die Erde setzen, jemanden an Bord nehmen, in ein Testgebiet fliegen und mit etwas Glück wird niemand mitbekommen, was sie tun, bis es vollendet ist. Mehr kann er Gideon darüber nicht sagen, außer, dass diese Mission von großer Wichtigkeit ist und er unterwegs für absolut nichts und niemanden anhalten darf.

Unterdessen treibt ein heftig beschädigter Starfury irgendwo im Normalraum. Der Pilot, Captain Lochley, versucht, Babylon 5 zu kontaktieren. Außerdem sendet sie ein Notsignal. Sie ist verwundet und ihr geht allmählich der Sauerstoff aus...


Für alle, die mehr wissen möchten, steht eine ausführliche Inhaltsangabe bereit.

 Episodenreview
von Gisa von Delft

Eine nicht unspannende Episode, die uns zudem noch unsere "alten Bekannten" von Babylon 5 beschert. Nicht nur Captain Lochley, die wir ja mehrmals begrüßen dürfen, sondern auch Stephen Franklin ist hier mit dabei - eine schöne Idee.

Auch die Geschichte ist eine der besseren dieses Spin-offs, es ist doch eine Menge Spannung drin und es geht hier einmal ganz gezielt um das Virus. Vielleicht liegt diese Einschätzung aber auch daran, dass viel Vertrautes mit eingearbeitet wurde: sie spielt auf dem Schiff, die Zahl der Charaktere ist begrenzt und mit Lochley und Franklin kommt eben so ein "Zuhause"-Gefühl auf.

Ein bisschen Schlachtgetümmel ist eingeflochten mit Lochley an der Spitze, auch das hat Wiedererkennungseffekt. Nach jms sollte die Episode an Platz 8 stehen, das ist insofern schlüssig, weil dieser "Schuss B5" zu einer guten Verteilung geführt hätte, denn an Platz 15 ("Value Judgements")(oder 14) wären ja, den Skripts nach, Bester und Garibaldi auch wieder aufgetaucht *träum*...

Was soll man mehr noch sagen...jammerschade, das es hier zuende gehen musste.