Babylon 5 Universum


:: Ein Guide zum Guide


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel FŘnf


:: Staffel Eins


:: Staffel Eins


:: 1x01 War Zone
:: 1x02 The Long Road
:: 1x03 The Well Of Forever
:: 1x04 The Path Of Sorrows
:: 1x05 Patterns Of The Soul
:: 1x06 Ruling From The Tomb
:: 1x07 The Rules Of The Game
:: 1x08 Appearances And Other Deceits
:: 1x09 Racing The Night
:: 1x10 The Memory Of War
:: 1x11 The Needs Of Earth
:: 1x12 Visitors From Down The Street
:: 1x13 Each Night I Dream Of Home
:: 1x14 To The Ends Of The Earth
:: 1x15 Value Judgements
:: 1x22 End Of Line


Crusade Episodenguide


1x07 "The Rules Of The Game"

[Nach eigenen Regeln]


 ź Synopsis :: Review :: HintergrŘnde :: Notizen :: Synchrobug :: Zitate :: Eure Meinung (4)  

Regie:
Jesus Trevi├▒o
Drehbuch:
J. Michael Straczynski

Hauptdarsteller:
Gary Cole (Captain Matthew Gideon)
Tracy Scoggins (Captain E. Lochley)
Daniel Dae Kim (Lt. John Matheson)
David Allen Brooks (Max Eilersen)
Peter Woodward (Galen)
Marjean Holden (Dr. Sarah Chambers)
Carrie Dobro (Dureena Nafeel)

Gaststars:
Tim Choate (Polix)
Timothy Landfield (Lorkaner)
Sal Landi (Rolf Mueller)
Jamie Rose (Cynthia Allen)
Joel Swetow (Ris)
Jonathan Chapman (Brakiri-Botschafter)
Carl Reddiardo (Drazi Vendor)
Kathe Weeks (Diane)

 Logische Reihenfolge

Die Crusade-Episoden in logischer Reihenfolge


 Kurzinhalt
Die Excalibur macht Halt auf Babylon 5, da Captain Gideon dort "wichtige Verhandlungen" f├╝hren soll. Auch Max Eilersen bekommt zu tun, seine Exfrau, die gerade auf der Station lebt, steckt in tiefen Schwierigkeiten. W├Ąhrend nun Gideon sich mit "widerborstigen" Aliens herumschlagen muss, sucht Eilerson nach Auswegen aus einer vertrackten Situation.


 Inhalt
Auf Babylon 5 angekommen, soll Captain Gideon f├╝r die Suche nach einem Heilmittel wichtige Verhandlungen f├╝hren. Erster Verhandlungspartner sind die Brakiri, die eine Art Schutzmacht der Lorkaner sind, deren Planeten die Crew der Excalibur gerne untersuchen w├╝rde. Dort, so hofft man, k├Ânnten sich wichtige Informationen ├╝ber ein Heilmittel gegen die Drakh-Seuche befinden. Die Brakiri stellen sich jedoch quer und berufen sich auf den Vertrag ihres Volkes mit den Lorkanern, nach dem sie diese unter anderem vor dem Besuch von "Au├čenweltlern" zu besch├╝tzen haben.

Als Lochley daraufhin sich direkt an die auf der Station befindlichen Lorkaner wendet, sind diese zwar zun├Ąchst zu Verhandlungen bereit, stellen sich schlie├člich aber genauso quer wie ihre Schutzmacht. Da Gideon nicht so ohne Weiteres aufgeben will, geraten er und Lochley sogar noch in Lebensgefahr...

Max Eilerson trifft auf der Station unterdessen seine Exfrau Cynthia Allen. Diese steckt in den F├Ąngen eines Kredithais, der binnen kurzer Zeit von ihr 100.000 Krediteinheiten haben will - Zins (50.000) und Tilgung (50.000) eines Kredits, den sie ein halbes Jahr zuvor bei ihm aufgenommen hatte. Eilerson sieht zwar ein, die Schulden zu tilgen, den Zins jedoch h├Ąlt er f├╝r ├╝berzogen und sucht daher nach einem Weg, dem Kredithai "klar zu machen", dass er auf die Zinsen verzichten muss. Dabei ger├Ąt das Leben seiner Exfrau in gro├če Gefahr...


FŘr alle, die mehr wissen m÷chten, steht eine ausfŘhrliche Inhaltsangabe bereit.

 Episodenreview
von Matthias Pohlmann

Dies ist wohl die Subtext-Folge schlechthin unter den viel zu wenigen Crusade-Folgen, die zu sehen waren. Eilersons Andeutungen am Anfang der Folge - zB ├╝ber Dinge, die l├Ąnger andauern, als sie sollten - sind dann sp├Ąter der reine Genuss. Ebenso die Subtexte zwischen Gideon und Lochley - sehr gelungen.

Max Eilerson bekommt bei dieser Gelegenheit auch noch eine etwas positivere Seite seines Charakters verpasst, nachdem er zuvor doch meist eher als "charmantes Ekel" einzustufen war. Aber es ist sch├Ân, zu sehen, dass auch er ein Mensch mit Gef├╝hlen ist - und offensichtlich gro├če Probleme damit hat, diese zu zeigen und mit diesen umzugehen. Die Tiefe dieses Charakters nimmt hier deutlich zu und so reiht er sich mit dieser Folge in die Charaktere ein, um deren zu fr├╝hes Ende man trauert. Gerne h├Ątte jedenfalls ich noch mehr ├╝ber diesen Max Eilerson erfahren, alleine, es war bisher jedenfalls nicht m├Âglich.

Auch die Gideon/Lochley-Geschichte wei├č zu gefallen. Zwar geht das Ganze eigentlich doch ziemlich schnell - nach TNT-Reihenfolge sogar "├╝berschnell", jedoch scheint es zu den beiden Charakteren zu passen, sich in einer Ausnahmesituation wie der, in die sie im Verlaufe dieser Folge kommen, "gehen zu lassen" und zusammen zu finden, um dann - gegen die Stimme der Herzen - wieder auseinander zu gehen - jedenfalls anscheinend - oder sogar nur scheinbar?