Babylon 5 Universum


:: Ein Guide zum Guide


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: Staffel Eins


:: Staffel Eins


:: 5x01 No Compromises
:: 5x02 The Very Long Night Of Londo Mollari
:: 5x03 The Paragon Of Animals
:: 5x04 A View From The Gallery
:: 5x05 Learning Curve
:: 5x06 Strange Relations
:: 5x07 Secrets Of The Soul
:: 5x08 Day Of The Dead
:: 5x09 In The Kingdom Of The Blind
:: 5x10 A Tragedy Of Telepaths
:: 5x11 Phoenix Rising
:: 5x12 The Ragged Edge
:: 5x13 The Corps Is Mother, The Corps Is Father
:: 5x14 Meditations On The Abyss
:: 5x15 Darkness Ascending
:: 5x16 And All My Dreams, Torn Asunder
:: 5x17 Movements Of Fire And Shadow
:: 5x18 The Fall Of Centauri Prime
:: 5x19 Wheel Of Fire
:: 5x20 Objects In Motion
:: 5x21 Objects At Rest
:: 5x22 Sleeping In Light


Babylon 5 Episodenguide


5x20 "Objects In Motion"

[Wann, wenn nicht jetzt?]


 « Synopsis :: Review :: Hintergründe :: Notizen :: Synchrobug :: Zitate :: Eure Meinung (4) » 

Regie:
Jesus Trevino
Drehbuch:
J. Michael Straczynski

Hauptdarsteller:
Bruce Boxleitner (President J. Sheridan)
Jerry Doyle (Michael Garibaldi)
Mira Furlan (Delenn)
Richard Biggs (Dr. Stephen Franklin)
Stephen Furst (Vir Cotto)
Bill Mumy (Lennier)
Tracy Scoggins (Captain E. Lochley)
Jeff Conaway (Zack Allan)
Patricia Tallman (Lyta Alexander)
Andreas Katsulas (G'Kar)
Peter Jurasik (Londo Mollari)

Gaststars:
Denise Gentile (Lise Hampton-Edgars)
James Hornbeck (Casey)
Marjorie Monaghan (No.1/Tessa Halloran)

 Kurzinhalt
Tessa Halloran, ehemals Nr. Eins der Marswiderstandsbewegung kommt nach Babylon 5 mit einer beunruhigenden Nachricht für Michael Garibaldi, der gerade sehr mit seinem Entzug zu kämpfen hat. G'Kar, nach wie vor von seinen Abhängern belästigt, bespricht sich dieweil in ihrer Zelle mit Lyta. Ein Sicherheitsbeamter wird erstochen, der Mörder hatte es offensichtlich auf dessen Com-Link abgesehen. Unterdessen beginnt die Abschiedsfeier für Lyta, G'Kar und Garibaldi.


 Inhalt
Tessa Halloran, die ehemalige Nr. Eins des Marswiderstands und jetziges Mitglied der Provisorischen Marsregierung kommt duch die Zollkontrolle auf Babylon 5. Da ihr Marsausweis nicht vom Kontrollgerät akzeptiert wird muss sie sich mit Zack Allen auseinandersetzen. Ein paar Schritte entfernt beobachtet Franklin die Szene, tritt dann jedoch hinzu und verbürgt sich für sie.

Holloran ist gekommen, um mit Garibaldi zu sprechen. Sie erklärt ihm, dass sie wisse, dass in den nächsten Tagen irgendwer versuchen werde, ihn und Lise zu ermorden. Das Ganze, stellt sich heraus, hat mit den Verwicklungen von 'Edgars Industries' zu tun, die in der Aera Clarke entstanden sind. Da die Provisorische Marsregierung Informanten in den großen Firmen habe um dererlei Verfilzungen auf den Grund zu gehen, habe man davon Kenntnis erhalten, dass offenbar jemand befürchtet, Garibaldi könne nun Dinge aufdecken, die gewissen Leuten gefährlich werden könnten.

G'Kar sucht Lyta in ihrer Zelle auf, um mit ihr über die Abreise zu sprechen. Unterdessen legen Franklin und Zack zusammen mit Sheridan einen Plan zurecht, um dem potentiellen Mörder Garibaldis eine Falle zu stellen, als in einem Lift ein Sicherheitsbeamter ermordet wird...


Für alle, die mehr wissen möchten, steht eine ausführliche Inhaltsangabe bereit.

 Episodenreview
von Gisa von Delft

Das "Auslaufprogramm" wird auch in dieser Epsode sehr angemessen weitergeführt. Geordnet nacheinander verlassen die Hauptcharaktere den Spielplan. Und so dürfen wir sie dann ein letztes Mal so erleben, wie sie uns lieb und teuer geworden sind.

G'Kar lässt noch einmal seine im Laufe der Serie erworbene Weisheit spielen und sie ist schön gepaart mit seinem Humor. Doch auch seine alte Ungeduld ist nicht ganz verschwunden - gut so, ein Heiliger sollte er ja schließlich auch nicht werden. Ein solider letzter Auftritt und eine gute Gelegenheit, einmal darüber nachzudenken, ob Weisheit und Humor nicht eigentlich zwingend Hand in Hand gehen müssen.

Auch Garibaldi erleben wir noch einmal mit seinen verschiedenen Fassetten und hier darf man nun doch sehr zufrieden sein mit seiner Gesamtdarstellung. Irgendwie hat mich diese Episode mit Michael wieder ausgesöhnt.

Eine gute Idee ist es auch, Nr. Eins wieder ins Spiel zu bringen und somit Garibaldis Posten nicht verwaist zurückzulassen sondern mit einem bekannten Charakter zu besetzen. Nett waren dann am Rande ja noch die Interaktionen mit Franklin und außerdem sehr realistisch.

Und bei aller Emotionalität der Verabschiedungsszenen, die ausgesprochen maßgeschneidert auf die Charaktere waren, gab es auch noch die Abteilung Spannung, sogar mit überraschender Wendung.

Hier erkennt man, wie gelungen der 5-Jahres Plan ausgeführt wird. Nichts geht abrupt oder gequält, alles ist stimmig.