Babylon 5 Universum


:: Ein Guide zum Guide


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel FŘnf


:: Staffel Eins


:: Staffel Eins


:: 5x01 No Compromises
:: 5x02 The Very Long Night Of Londo Mollari
:: 5x03 The Paragon Of Animals
:: 5x04 A View From The Gallery
:: 5x05 Learning Curve
:: 5x06 Strange Relations
:: 5x07 Secrets Of The Soul
:: 5x08 Day Of The Dead
:: 5x09 In The Kingdom Of The Blind
:: 5x10 A Tragedy Of Telepaths
:: 5x11 Phoenix Rising
:: 5x12 The Ragged Edge
:: 5x13 The Corps Is Mother, The Corps Is Father
:: 5x14 Meditations On The Abyss
:: 5x15 Darkness Ascending
:: 5x16 And All My Dreams, Torn Asunder
:: 5x17 Movements Of Fire And Shadow
:: 5x18 The Fall Of Centauri Prime
:: 5x19 Wheel Of Fire
:: 5x20 Objects In Motion
:: 5x21 Objects At Rest
:: 5x22 Sleeping In Light


Babylon 5 Episodenguide


5x13 "The Corps Is Mother, The Corps Is Father"

[Das Corps der Gnadenlosen]


 ź Synopsis :: Review :: HintergrŘnde :: Notizen :: Synchrobug :: Zitate :: Eure Meinung (4)  

 Synopsis
Ein moderner Geb├Ąudekomplex mit gepflegten G├Ąrten und Wegen bei Sonnenschein: Im Innern geht ein Gedankenpolizist l├Ąchelnd durch einen Gang. An der Wand h├Ąngt das Schild "Obey" - Gehorche. Man ahnt es: Dies ist die Zentrale des Psi-Corps.

Bester hat eine Verabredung mit seinem Vorgesetzten in dessen B├╝ro, der ihn herzlich empf├Ąngt und Besters Vornamen nennt: Al. Al Bester kommt ein wenig zu sp├Ąt, weil er sich mit dem Fall eines Deserteurs in Orleans befassen musste, den niemand au├čer ihm hat l├Âsen k├Ânnen. Der Vorgesetzte ist zufrieden und stellt Bester zwei junge Rekruten der Stufe P 12 vor: Lauren Ashley und Chen Hikaru. Beide wollen zur Abteilung "Untersuchung", der Bester angeh├Ârt, und f├╝hlen sich sehr geehrt, ihn kennen zu lernen. Hikaru sagt gar, dass er Bester schon seit Jahren beobachte, der daraufhin einen Witz macht. Bester gibt sich humorvoll, locker und entspannt. Lauren, eine junge Frau, ist begeistert von ihm und gesteht, dass Bester "da, wo wir herkommen, so was wie ein Held" sei. Zudem meint sie, nicht viele Gedankenpolizisten h├Ątten Sinn f├╝r Humor. Bester entgegnet darauf, dass die Berichte ├╝ber die Depressionen der Gedankenpolizisten ├╝bertrieben seien.

Lauren und Chen sind laut dem Vorgesetzten die besten Rekruten, die ihre Ausbildung in Windeseile abgeschlossen h├Ątten und nun "loslegen wollen. Bester soll sie einarbeiten.
Bevor sie gehen, teilt Bester noch seinem Vorgesetzten mit, dass er den Bericht ├╝ber Babylon 5 fertig habe und ihm noch heute ├╝bergeben werde.

Hikaru bittet Bester, ihn seinen Bericht ├╝ber Babylon 5 lesen zu lassen, da er die Lage dort schon l├Ąngere Zeit verfolge. Ashley bezeichnet Babylon 5 als Besters Hauptgebiet, doch der wiegelt ab. Dass Babylon 5 so wichtig sei, beruhe lediglich auf Einbildung der Besatzung der Raumstation ├Ąhnlich einem Irren, der sich f├╝r Napoleon h├Ąlt.
Nein, Bester hat nicht nur mit Babylon 5 zu tun.

Gleichzeitig f├╝hrt ein Fremder an einem Schreibtisch hektisch Selbstgespr├Ąche mit "ihm". Es scheint, als rede er mit einer Person, die aber nicht da ist, sondern nur in seinem Geist existiert. Es wird kein Zweifel daran gelassen, dass diese andere Person von seinem Geist immer wieder Besitz ergreift. Er ist verzweifelt, h├Ąlt ein Ticket nach Babylon 5 in der Hand und verl├Ąsst den Raum ÔÇô in dem eine Leiche liegt. Der Mann wurde erschlagen.

Bester f├╝hrt Ashley und Hikaru in einen Raum, in dem sich zwei Telepathen an einem Tisch gegen├╝ber sitzen und Scan- und Abblock├╝bungen trainieren. Die beiden sind v├Âllig konzentriert und nehmen nichts wahr, was um sie geschieht. Bester erkl├Ąrt, dass die Trainingsabschnitte schrittweise verl├Ąngert werden, um Telepathen zu erhalten, die 45 Minuten standhalten k├Ânnen, ohne die sonst ├╝blichen geplatzten Arterien, Schlaganf├Ąlle und Blackouts zu riskieren. Hikaru bittet Bester, sich "einklinken" zu d├╝rfen, und er und Ashley sehen, was bei Abblock├╝bungen geschieht: Der Scannende ist der Angreifer. Greifarm├Ąhnliche Tentakel versuchen, den Schutzwall um den Blockenden immer wieder zu durchdringen. Funken spr├╝hen dabei. Ashley fragt entsetzt und beeindruckt, wie die beiden das aushalten k├Ânnten und bekommt von Bester die Antwort, dass nur st├Ąndiges ├ťben dazu beitr├Ągt, sich daran zu gew├Âhnen. Daher seien nur bestimmte P 12 ausgew├Ąhlt, um Gedankenpolizist zu werden. Die Arbeit ist gef├Ąhrlich: Abtr├╝nnige Telepathen tun alles, um zu entkommen, und je nach St├Ąrke sind sie in der Lage, zu t├Âten. Bester weist darauf hin, dass man den Job nur erledigen k├Ânne, wenn man Interesse an der Arbeit und den Menschen habe, "die man retten will". Das T├Âten eines Abtr├╝nnigen sei der ├Ąu├čerste Notfall. Schlie├člich sind Telepathen, auch abtr├╝nnige, Teil der Familie und m├╝ssten lebend wieder zum Corps "und auf den rechten Weg zur├╝ck" gebracht werden. Letztlich seien die Abtr├╝nnigen ihnen dankbar daf├╝r.

Danach f├╝hrt Bester die zwei in einen Vortragssaal, in dem er ihnen einen Film ├╝ber einen ehemaligen abtr├╝nnigen Telepathen zeigt. Der ist wieder v├Âllig "normal" und berichtet von seiner Zeit als Abtr├╝nniger als einer Zeit von Hunger, Angst und Ersch├Âpfung. Man sieht den Zeitpunkt seines Auffindens durch das Psi-Corps. Er sieht heruntergekommen aus und wird von zwei Psi-Cops gest├╝tzt. Nun sagt er, das Corps habe ihn gefunden und nach Hause zur├╝ck gebracht. 42,5 % aller Abtr├╝nnigen begingen Selbstmord als Folge des Lebens ohne Unterst├╝tzung in der Welt der Normalen.

Jemand betritt den Raum, fl├╝stert Bester etwas ins Ohr, der daraufhin die Vorf├╝hrung beendet und mit Ashley und Hikaru in den Raum geht, in dem der erschlagene Mann liegt. Eine Frau, die diesen Mann eigentlich abholen wollte, wird von einem Polizisten auf einen Stuhl gesetzt. Die Leiche ist verdeckt, im B├╝ro herrscht Chaos.

Besters stellt fest, dass der Tote einer seiner Sch├╝ler war. Dessen Zimmergenosse habe sich in letzter Zeit merkw├╝rdig verhalten, auch wenn man dies als vor├╝bergehende, aber normale Folgen der Ausbildung angesehen hat. Bester wird der Fall ├╝bertragen, weil das Opfer ihm bekannt und der T├Ąter ein P 10 sei.

Abends besucht Ashley Bester in dessen Wohnung, weil sie vom Anblick eines Toten, zumal noch eines toten Telepathen, sehr aufgew├╝hlt ist. Bester erkl├Ąrt ihr den Unterschied zwischen einem toten Normalen und einem toten Telepathen. Normale w├╝rden sich gegenseitig effizient und enthusiastisch umbringen, sei n├Ąhmen keine R├╝cksicht aufeinander, daher sei es leichter, einen toten Normalen zu sehen. Ein toter Telepath sei deshalb so schwer zu ertragen, weil er Teil der Familie sei und daher etwas Besonderes, Seltenes, Wertvolles, ein Mensch mit Potenzial.

Ashley will wissen, wie Bester zum Corps kam, und er berichtet, dass seine Eltern bei einem Unfall ums Leben kamen, als er einen Monat alt war. Daraufhin wuchs er in einem Heim auf und wurde bei einem DNA-Test entdeckt. Das Corps nahm ihn also auf und bildete ihn von Klein an aus. Ashley versucht, etwas ├╝ber seine Frau zu erfahren, aber Bester blockt ab und erkl├Ąrt, sie lebe auf Syria Planum, sie komme nur selten auf die Erde. Allerdings spielt er auf seine Geliebte an (Ship Of Tears/Der Feind meines Feindes). Sie sei derzeit ebenfalls nicht auf der Erde, er hoffe jedoch, sie bald wiederzusehen.

Als er Ashley bittet zu gehen, weil es schon sp├Ąt ist, unternimmt sie einen Ann├Ąherungsversuch und will nicht gehen. Bester ist h├Âchst charmant und weist sie freundlich zur├╝ck, ohne sie zu verletzen. Er sei bereits vergeben.

Kaum ist Ashley gegangen, erscheint sein Vorgesetzter und informiert ihn ├╝ber das Ziel des Verd├Ąchtigen: Babylon 5.

In einem folgenden Briefing erfahren die Psi-Polizisten, den Namen des T├Ąters: Jonathan Harris, 23 Jahre, Absolvent der Verh├Ârtechnik. Da er kaum Geld besitze, sei es wahrscheinlich, dass er sich auf Babylon 5 dort aufhalten wird, wo er welches bekommen kann. Bester soll mit seinem Team also nach Babylon 5 fliegen. Die Aktion wird als "Familienangelegenheit" ausgelegt, von der die Normalen nichts mitbekommen sollen. Das Psi-Corps will unbedingt fehlerfrei erscheinen.

Unter vier Augen erf├Ąhrt Bester jedoch von seinem Vorgesetzten noch, dass Harris auch in Angriffstelepathie ausgebildet worden sei und daher andere mit seinen Gedanken t├Âten k├Ânne. Harris sei ein so genannter "Gehirnzerst├Ârer". Selbst Bester m├╝sse auf Abstand bleiben, um sich nicht zu gef├Ąhrden.

Bester nimmt mit Harris vor einem Spiegel telepathischen Kontakt auf und fragt ihn, warum er es getan habe. Harris sagt nur: "Weil ich es kann."

Auf Babylon 5 versucht Harris derweil in einer Spelunke an einem Spieltisch zu Geld zu kommen, gibt vor, das Spiel nicht zu k├Ânnen und m├Âchte es sich erkl├Ąren lassen. Dabei wird er von einem fremden Mann im Hintergrund beobachtet.

Bester ist mit Ashley und Hikaru auf dem Weg nach Babylon 5. Der Shuttle ist im so genannten Mutterschiff des Psi-Corps, das so gut wie nie den Hyperraum verl├Ąsst. So soll dessen Existenz vor den Normalen geheim gehalten werden.

Harris gewinnt viel Geld. Der fremde Mann beobachtet ihn, wie er die Spelunke mit dem Geld verl├Ąsst.

Die erste Begegnung Besters mit Zack Allen ist gewohnt feindselig. Wie immer lieben beide ihr Spiel miteinander, doch diesmal bringt Bester Allan durcheinander, indem er Ashley telepathisch einen Witz mitteilt, ├╝ber den sie lachen muss. Allan ist durch den Zwischenfall ein wenig verunsichert. Bester will Captain Lochley sprechen.

In einem Gang wird Harris von einem Mitspieler angegriffen, der sich von Harris betrogen f├╝hlt und das Geld, das er verloren hat, nun zur├╝ckhaben will. Harris ger├Ąt in Rage und schreit, der Angreifer habe "ihn" b├Âse gemacht. Mittels Gedankenkraft t├Âtet er den Angreifer, der mit blutumrandeten Augen schreiend zusammenbricht. Auch dabei wird Harris von dem Unbekannten beobachtet.

Bester hat mittlerweile durch einen Drazi-Hehler das Quartier von Harris gefunden. Er will von einem BabCom-Terminal aus dem Sicherheitsdienst Bescheid geben und bittet Ashley und Hikaru, vor Harris┬┤ T├╝r auf ihn zu warten.

Doch Hikaru will sich bew├Ąhren und ignoriert die Anweisung. Unter Ashleys Protest ├Âffnet er die T├╝r, betritt den Raum und stolpert ├╝ber eine Leiche am Boden.

Durch die Mithilfe Zack Allan findet man heraus, dass Harris offenbar Identy-Card, Quartier und Identit├Ąt des Toten, der ein Spieler war, angenommen hat, um schnell an Geld zu kommen, um die Station zu verlassen.

Dann wird ein weiterer Toter aus dem Medlab 1 gemeldet. Es ist Harris Angreifer. Dr. Franklin stellt Blutgerinnsel fest, als sei das Hirn des Toten von innen heraus explodiert. Derartiges k├Ânne ein P 10, der Harris sein soll, nicht vollbringen, dazu m├╝sse man mindestens ein P 12 sein. Franklin fragt Bester nicht ohne Vergn├╝gen, ob sich das Corps bei der Bewertung geirrt habe, doch Bester streitet das ab.

Da Harris Geld braucht, beauftragt Bester Hikaru, im Casino nach ihm zu suchen. Der Barkeeper, den er dort anspricht, kann ihm zwar nicht helfen, kl├Ąrt ihn stattdessen aber dar├╝ber auf, dass der Drazi-Buckel kein Buckel sei.

Hikaru geht zu einem BabCom-Terminal, um Bester anzurufen, da wird er von einem Mann erstochen: dem Mann, der Harris die ganze Zeit aus dem Hintergrund beobachtet.

Zack Allan zeigt Bester den Mord, der von der BabCom-Kamera aufgezeichnet wurde. Auf dem Film sieht man, dass der T├Ąter eine T├Ątowierung auf dem rechten Handr├╝cken hat. Der M├Ârder war also nicht Harris.

Der steckt jedoch mit dem T├Ątowierten, der Brice hei├čt, unter einer Decke, denn der versteckt und deckt Harris gegen Bezahlung. Harris gibt zu, Erinnerungsl├╝cken zu haben. Er kann sich nur noch an die Akademie erinnern, nicht an den Flug nach Babylon 5 oder an die Geschehnisse dort. Er wei├č nur, dass er nicht mehr zur├╝ck kann und dass er weit weg muss.

Bester hat inzwischen alle Unterlagen ├╝ber Harris vom Psi-Corps angefordert und sieht sich mit Ashley einen Film an, der Harris beim Scan- und Abblocktraining mit seinem Zimmergenossen zeigt. Mittendrin springt Harris nerv├Âs auf und sagt, alles sei in Ordnung. Der besorgte Zimmergenosse aber entschuldigt sich, woraufhin Harris ruft: "Er hat gesagt, alles in Ordnung!" Das f├╝hrt Bester zur L├Âsung: Harris ist eine multiple Pers├Ânlichkeit. Er hat mehrere Namen, und seine Aufzeichnungen haben mehrere Handschriften. Die verschiedenen Charaktere haben zudem unterschiedliche telepathische F├Ąhigkeiten. Deshalb konnte sich das Psi-Corps in der Einstufung irren. Mindestens eine von Harris' Pers├Ânlichkeiten ist weit mehr als ein P 10.

Bester bittet Ashley, unter den anderen angegebenen Namen auf Babylon 5 nach Harris zu suchen und sie wird f├╝ndig. Harris wird entdeckt und liefert sich mit Bester und seinem Team einen Schusswechsel, bei dem Bester leicht verletzt wird. Harris und sein Komplize werden verhaftet.

Franklin behandelt Bester im Medlab, und obwohl er ihn als Person nicht mag, ist Franklin der Meinung, dass es einen Frieden zwischen Normalen und Telepathen geben k├Ânne, im Gegensatz zu Bester. Ashley erscheint und berichtet, dass Harris und der Komplize in Stasis gehalten und vom Psi-Corps mitgenommen werden d├╝rfen. Au├čerdem sagt sie, wie froh Zack Allan dar├╝ber sei, dass er die Telepathen loswerde, weil er "ihre Art" nicht mag.
Bester sieht sich in seiner Annahme best├Ątigt, dass es keinen Frieden zwischen Normalen und Telepathen geben k├Ânne.

Auf dem R├╝ckflug im Shuttle bietet Ashley Bester eine Massage an, wenn sie wieder auf der Erde seien. Die beiden Gefangenen sitzen narkotisiert in ihren Sesseln hinter ihnen. F├╝r Ashley ist Bester ein Held, der alles f├╝r die Telepathen tue. Sie bittet ihn, sich um den Normalen k├╝mmern zu d├╝rfen und wirft ihn aus der Luftschleuse. Es ist ihr erster Mord. Bester meint, dass aus ihr vielleicht wirklich ein guter Gedankenpolizist werden k├Ânne.