Babylon 5 Universum


:: Ein Guide zum Guide


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel FŘnf


:: Staffel Eins


:: Staffel Eins


:: 5x01 No Compromises
:: 5x02 The Very Long Night Of Londo Mollari
:: 5x03 The Paragon Of Animals
:: 5x04 A View From The Gallery
:: 5x05 Learning Curve
:: 5x06 Strange Relations
:: 5x07 Secrets Of The Soul
:: 5x08 Day Of The Dead
:: 5x09 In The Kingdom Of The Blind
:: 5x10 A Tragedy Of Telepaths
:: 5x11 Phoenix Rising
:: 5x12 The Ragged Edge
:: 5x13 The Corps Is Mother, The Corps Is Father
:: 5x14 Meditations On The Abyss
:: 5x15 Darkness Ascending
:: 5x16 And All My Dreams, Torn Asunder
:: 5x17 Movements Of Fire And Shadow
:: 5x18 The Fall Of Centauri Prime
:: 5x19 Wheel Of Fire
:: 5x20 Objects In Motion
:: 5x21 Objects At Rest
:: 5x22 Sleeping In Light


Babylon 5 Episodenguide


5x12 "The Ragged Edge"

[Das Buch G'Kar]


 ź Synopsis :: Review :: HintergrŘnde :: Notizen :: Synchrobug :: Zitate :: Eure Meinung (4)  

 Synopsis
Sheridan bereitet sich auf eine Sitzung der Interstellaren Allianz vor f├╝r die er noch Papiere durcharbeitet. Als er versp├Ątet in die Ratskammer hastet und eine Entschuldigung vorbringen will stutzt er ÔÇô nur Delenn ist anwesend.

Sie berichtet, die anderen Botschafter h├Ątten sich entschieden, den Rat zu boykottieren, solange die Allianz nicht f├╝r die Sicherheit ihrer Schiffswege garantieren k├Ânne, oder doch zumindest herausf├Ąnde, wer hinter den Angriffen steckt. Sie m├╝ssen dringend einen Erfolg in dieser Sache verbuchen.

Dieser Erfolg scheint sich auch anzubahnen Ein von Drazi-Kampffliegern besch├╝tzter Erd-Transporter wird angegriffen. Einem Mann gelingt es, sich in einer ├ťberlebenskapsel abzusetzen, als die Angreifer den Konvoi zerst├Âren.

Unterdessen kehren Londo und G'Kar von Centauri Prime zur├╝ck. Einige Narn stehen im Empfangsbereich und verbeugen sich, zu dessen Verwunderung, vor G'Kar als er vorbeigeht. Londo kann sich nat├╝rlich eine ironische Bemerkung nicht verkneifen.

Garibaldi wird ├╝ber BabCom von Zack geweckt. Er ist verkatert und hat ein Treffen mit Zack verpasst. Die Flasche, die er in der Nacht leerte, liegt neben seinem Bett. Kurze Zeit darauf aber st├Â├čt er zu einer Besprechung mit Sheridan, Delenn, Franklin und Zack. Die Ranger haben Tr├╝mmer vom letzten Angriff gefunden und erfahren, dass eine Rettungskapsel fehlt. Es gibt also eventuell einen Zeugen der helfen k├Ânnte, die Krise der Allianz zu entsch├Ąrfen.

Da der Erd-Transporter in Drazi-Territorium unterwegs war, steht zu vermuten, dass es sich um Schmuggler handelte, die von der Drazi-Regierung beauftragt waren. Die Mitglieder der Allianz treffen solche Arrangements, um die Regelungen ├╝ber gef├Ąhrliche Substanzen und Ausr├╝stungen zu umgehen. Demzufolge ist nicht zu erwarten, dass die Drazi Regierung ihnen helfen wird.

Nun will es ein gl├╝cklicher Zufall, dass ein alter Freund Garibaldis aus seiner Zeit in der Bergbaukolonie auf Europa, jetzt als Sicherheitsberater auf dem Heimatplaneten der Drazi arbeitet. Er k├Ânne ihnen helfen, den Piloten zu finden. Sheridan will den Piloten so bald wie m├Âglich vor dem Rat befragen. Er bittet Franklin, Garibaldi zu begleiten und ihm zu helfen. Garibaldi aber lehnt das ab mit der Begr├╝ndung, seine Kontaktperson werde Franklin nicht vertrauen und die Mission k├Ânne gef├Ąhrlich werden. Trotz Bedenken stimmt Sheridan einem Alleingang Garibaldis zu.

Als GÔÇÖKar zu seinem Quartier kommt scheint der Korridor von Narn belagert zu sein, die ehrf├╝rchtig murmeln. Vor der T├╝r steht Ta'Lon, den G'Kar freudig begr├╝├čt. Sie betreten sein Quartier und GÔÇÖKar f├Ąllt auf, dass das Buch, an dem er gearbeitet hatte, nicht mehr da ist. Ta'Lon berichtet, dass der Kha'Ri bef├╝rchtet hatte, dass G'Kar vielleicht auf Centauri Prime exekutiert werden sollte. Aus Angst, das "Buch G'Kar" w├╝rde dann mit ihm untergehen, habe Ta'Lon geholfen, es zu retten indem er es nach Narn brachte. Dort wurden Kopien angefertigt und anschlie├čend ver├Âffentlicht. Nach und nach gibt er zu, dass es ├╝ber eine halbe Million Kopien seien. Das Buch habe gro├če Popularit├Ąt erreicht und sei auf dem Weg, sich besser zu verkaufen als das Buch des G'Quan. "Ich gratuliere dir, B├╝rger G'Kar, du bist jetzt eine religi├Âse Ikone", bemerkt TaÔÇÖLon scherzhaft.

Garibaldi wird nach der Beratung von Franklin angesprochen. Er denkt, dass es vielleicht ein pers├Ânliches Problem zwischen ihnen gibt, da Garibaldi ihn nicht mitnehmen will. Der aber versichert Franklin, es sei nichts Pers├Ânliches, vielmehr der Gedanke, dass die Mission sehr gef├Ąhrlich sein werde und Franklin eher nicht in der Lage, zu helfen. Diese Antwort ├╝berzeugt Franklin nicht vollst├Ąndig, aber mehr kann er nicht dazu sagen. Bevor Garibaldi geht bietet Franklin ihm an: "Wenn Sie Schwierigkeiten haben, wenn Sie ├╝ber irgendwas mit jemandem reden wollen, Sie wissen wo Sie mich finden."

Als Garibaldi auf dem Heimatplaneten der Drazi eintrifft, kommt es zu einem freudigen Wiedersehen mit seinem Freund Tafiq Azir. Tafiq hat die entsprechenden Informationen: Der Pilot versteckt sich, da seine Arbeitgeber nicht besonders gl├╝cklich dar├╝ber sind, dass er das Schiff verloren hat. Au├čerdem wollen sich die Drazi-H├Ąndler, die die Fracht erwarteten, f├╝r ihre Verluste revanchieren. Inclusive der Drazi-Regierung, die ihre Beteiligung an dem Schmuggelgesch├Ąft zugeben m├╝sste, w├╝rden alle den Piloten lieber tot sehen. Das hei├čt, der Pilot will den Planeten schnellstm├Âglich verlassen. Tafiq hat folgende Vorbereitungen getroffen: der Pilot wird aus einem nahegelegenen Park ein Signal zu Garibaldis Balkon senden, w├Ąhrend Tafiq ein Shuttle besorgt. Die beiden werden unterbrochen durch den Zimmerservice, der eine Flasche eines alkoholischen Getr├Ąnks bringt. Garibaldi lehnt zun├Ąchst ab, ├Ąndert seine Meinung jedoch schnell und f├Ąngt an mitzutrinken.

Bei Einbruch der Dunkelheit schl├Ąft Garibaldi bereits auf seinem Stuhl. Tafiq geht los, um letzte Vorbereitungen zu treffen, wird jedoch vor dem Zimmer angegriffen und in die Brust geschossen. Garibaldi ist zu betrunken, um irgendetwas mitzukriegen.

Schlie├člich wacht Garibaldi auf und tritt auf den Balkon. Er sieht das Signal des Piloten und l├Ąuft aus seinem Zimmer, trifft aber im Korridor auf einen Drazi, der Tafiqs Kleidung durchsucht. Garibaldi nimmt den Kampf auf, im Verlaufe dessen der Drazi ├╝ber die Balkonbr├╝stung st├╝rzt. Im gleichen Moment wird Garibaldi von den Scheinwerfern eines Fliegers getroffen. Er l├Ąuft zu Tafiq, dem jedoch nicht mehr zu helfen ist. Mit letzter Kraft fordert er Garibaldi auf, den Piloten zu retten. Im Park sieht Garibaldi drei Gestalten in Roben mit Kapuzen, die auf einen Mann einschlagen. Er versucht, dazwischen zu gehen, doch es sind zu viele und er wird zusammengeschlagen. Als sich Drazi-Sicherheitskr├Ąfte n├Ąhern, suchen die Gestalten das Weite. Bevor die Sicherheitskr├Ąfte bei ihm sind vergewissert Garibaldi sich, dass der Pilot tot ist. Dann fl├╝chtet er durch die engen Stra├čen der Hauptstadt.

Es gelingt Garibaldi, sich ├╝ber einen notd├╝rftigen Sender mit Delenn in Verbindung zu setzen um ihr zu erkl├Ąren, dass die Mission fehlgeschlagen ist und alle hinter ihm her sind. Er bittet um das Entsenden eines Whitestars, der ihn dort herausholen soll.

G'Kars Quartier wird belagert von etlichen Narn, die in dem "Buch G'Kar" lesen. Als Ta'Lon anklopft erh├Ąlt er ein schroffes "Lasst mich in Ruhe!" zur Antwort. Nachdem er sich zu erkennen gibt, wird er jedoch hineingelassen.

Nun erkl├Ąrt G'Kar TaÔÇÖLon, dass er zwar ├╝berw├Ąltigt sei von der Aufmerksamkeit, aber auf keinen Fall ein F├╝hrer sein wolle. "Ich kann f├╝r niemanden ein Lehrer sein", stellt er fest. Doch Ta'Lon ist anderer Meinung. Seit ├╝ber hundert Jahren h├Ątten sich die Narn nur gegenseitig gelehrt, zu hassen und zu k├Ąmpfen, nun aber brauchten sie neue Lektionen. "Ich habe Dein Buch nicht gelesen", r├Ąumt Ta'Lon ein, "aber ich habe das Licht des Verstehens in den Augen vieler Narn gesehen. Im Grunde m├╝ssen wir gar nichts neu lernen, sondern schlimme Dinge vergessen: Hass und Furcht."

G'Kar f├╝rchtet aber, dass die anderen vielleicht gezwungen sein w├╝rden, den Preis seiner Fehler zu zahlen, wenn er sie auf den falschen Weg f├╝hre, sie die falschen Lektionen lehre. Noch schlimmer w├Ąre, wenn sie nicht wegen der Lektionen, sondern wegen des Lehrers k├Ąmen. G'Kar bef├╝rchtet, sein eigener Schatten k├Ânne gr├Â├čer werden als seine Botschaft.

"Sollte das passieren", erkl├Ąrt Ta'Lon, "werde ich pers├Ânlich Deinem Leben ein Ende setzen." Das ist das einzige, was Ta'Lon als Krieger versprechen kann. Mit dieser Beruhigung tritt G'Kar an die T├╝r und bittet seine Anh├Ąnger herein.

Als Garibaldi zur├╝ck ist, gehen Delenn, Sheridan, und G'Kar mit ihm die Mission durch. Garibaldi hat lediglich einen Knopf von der Kleidung einer der verh├╝llten Gestalten vorzuweisen. Er ist sich sicher, dass sie keine Drazi waren, das konnte er bei der Schl├Ągerei f├╝hlen. Garibaldi vermutet, dass die Initiatoren des Angriffs auch den Piloten t├Âteten. Da sie ├╝ber Garibaldi Bescheid wussten, muss es irgendwo ein Leck gibt.

Londo kommt versp├Ątet hinzu und sieht den Knopf, den Garibaldi fand. Er kennt solche Kn├Âpfe. Sie geh├Âren zur Uniform einer centaurischen Palastwache. Sonst w├╝rden sie nirgendwo vorkommen. Die anderen sind ├╝ber diese Enth├╝llung erstaunt und gehen schnell zum n├Ąchsten Thema ├╝ber. Nachdem Londo aber gegangen ist, ├Ąu├čern sie die ├╝bereinstimmende Ansicht, dass h├Âchstwahrscheinlich die Centauri hinter den Angriffen stecken, Londo jedoch offenbar nichts dar├╝ber wei├č. Andererseits haben diejenigen, die dahinter stecken, wahrscheinlich dennoch durch ihn von Garibaldis Mission erfahren.

Delenn kann all das nicht einordnen. Es g├Ąbe, stellt sie fest, f├╝r die Centauri keinen Grund, so etwas zu tun, sie brauchten die Allianz genauso wie die anderen V├Âlker. Sie ist ├╝berzeugt, dass sie etwas Wichtiges ├╝bersehen haben.

G'Kar r├Ąt zu absoluter Vorsicht Londo gegen├╝ber. Wenn Londo von der Quelle des Fundes erf├╝hre w├╝rde er versuchen, mehr ├╝ber die Angriffe herauszufinden und kurz darauf w├╝rde er get├Âtet werden. Er erz├Ąhlt von dem Attentat, das auf Centauri Prime auf Londo ver├╝bt wurde und kl├Ąrt die anderen ├╝ber die zwei Kr├Ąfte am Hofe des Imperators auf. Londo w├╝rde leben, weil eine dieser Fraktionen das offensichtlich wolle. Sollte er anfangen, die falschen Fragen zu stellen, w├╝rde er mit Sicherheit get├Âtet werden. Sie m├╝ssten also Londo heraushalten solange sie nicht herausgefunden h├Ątten, wer hinter all dem stecke.

Eine Weile sp├Ąter kommt Dr. Franklin in Sheridans B├╝ro um etwas mitzuteilen. Dr. Benjamin Kyle, der Leiter des xenobiologischen Institutes der Erdzentrale, berichtet er, werde Ende des Jahres in den Ruhestand gehen. Er habe Franklin gebeten, sein Nachfolger zu werden. Nach reiflicher ├ťberlegung habe Franklin sich entschieden, anzunehmen. Er werde dort, r├Ąumt er ein, wegen der weitaus besseren Bedingungen und Instrumentarien, viel weitreichendere M├Âglichkeiten f├╝r das Sammeln von Informationen ├╝ber verschiedene Spezies f├╝r die Allianz haben. Aber nat├╝rlich bedeutet es, dass er Babylon 5 am Ende des Jahres verlassen muss.

Sheridan ist zwar nicht erfreut, Franklin als Freund und gesch├Ątzten Mitarbeiter auf der Station zu verlieren, sieht aber durchaus, dass es f├╝r Franklin eine beachtliche Promotion und einmalige Aufstiegsgelegenheit ist. Franklin will es den anderen, insbesondere Garibaldi, selbst mitteilen. Als er jedoch versucht, ihn zu erreichen, h├Ârt Garibaldi, der auf seinem Bett liegt, die eintreffende Nachricht nicht. Er hat sich mit einer Flasche Whiskey abgeschossen.