Babylon 5 Universum


:: Ein Guide zum Guide


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: Staffel Eins


:: Staffel Eins


:: 5x01 No Compromises
:: 5x02 The Very Long Night Of Londo Mollari
:: 5x03 The Paragon Of Animals
:: 5x04 A View From The Gallery
:: 5x05 Learning Curve
:: 5x06 Strange Relations
:: 5x07 Secrets Of The Soul
:: 5x08 Day Of The Dead
:: 5x09 In The Kingdom Of The Blind
:: 5x10 A Tragedy Of Telepaths
:: 5x11 Phoenix Rising
:: 5x12 The Ragged Edge
:: 5x13 The Corps Is Mother, The Corps Is Father
:: 5x14 Meditations On The Abyss
:: 5x15 Darkness Ascending
:: 5x16 And All My Dreams, Torn Asunder
:: 5x17 Movements Of Fire And Shadow
:: 5x18 The Fall Of Centauri Prime
:: 5x19 Wheel Of Fire
:: 5x20 Objects In Motion
:: 5x21 Objects At Rest
:: 5x22 Sleeping In Light


Babylon 5 Episodenguide


5x09 "In The Kingdom Of The Blind"

[Die Telepathenkolonie]


 « Synopsis :: Review :: Hintergründe :: Notizen :: Synchrobug :: Zitate :: Eure Meinung (2) » 

Regie:
David Eagle
Drehbuch:
J. Michael Straczynski

Hauptdarsteller:
Bruce Boxleitner (President J. Sheridan)
Jerry Doyle (Michael Garibaldi)
Mira Furlan (Delenn)
Richard Biggs (Dr. Stephen Franklin)
Stephen Furst (Vir Cotto)
Bill Mumy (Lennier)
Tracy Scoggins (Captain E. Lochley)
Jeff Conaway (Zack Allan)
Patricia Tallman (Lyta Alexander)
Andreas Katsulas (G'Kar)
Peter Jurasik (Londo Mollari)

Gaststars:
Robin Atkin Downes (Byron)
Neil Hunt (Minister Vitari)
Damian London (Regent)
Victor Lowe (Telepath)
Francis X. McCarthy (Minister Vole)
Ian Ogilvy (Lord Jano)
David Darling (Drazi)

 Kurzinhalt
Unbekannte Raumschiffe überfallen die Transporter der Interstellaren Allianz. Byron hat einen neuen Plan, dieser soll den Telepathen das Leben auf einem eigenen Planeten ermöglichen.


 Inhalt
Delenn, Sheridan und Michael Garibaldi sind in einer Besprechung, dabei informiert Garibaldi die anderen darüber, das mehrere Schiffe der Allianz von Unbekannten angegriffen wurden. Sheridans erste Vermutung, dass es sich um Raider Angriffe handelt, wird abgelehnt, da die Raumschiffe samt ihrer Fracht zerstört werden. Bislang gibt es keine Überlebenden, daher weiß man nicht, wer wirklich hinter den Angriffen steckt. Die Überfälle scheinen sich gegen alle Völker der Allianz zu richten und werden mit militärischer Präzision durchgeführt.

Londo Mollari und G'Kar sind auf Centauri Prime angekommen und betreten den Imperialen Plast. Mollaris Erklärung, dass der Narn sein Bodyguard sei, halten Minister Vitari und die anderen Centauri für einen Witz. Doch Mollari meint es ernst. G´Kar scheint sich am Unwohlsein der anderen zu erfreuen.

Byron versammelt alle abtrünnigen Telepathen um sich. Sie erfahren von ihm, das sie von den Vorlonen als Kanonenfutter erschaffen wurden. Deshalb müsse man die anderen Völker dazu bringen, ihnen einen eigenen Planeten zur Verfügung zu stellen. Doch der Plan ist gefährlich und es gibt kein Zurück.

Lord Jano besucht Londo, wobei er ihm von besorgniserregenden Entwicklungen auf Centauri Prime erzählt. Der Regent lässt sich fast gar nicht mehr blicken. Einige Diener behaupten, ihn Selbstgespräche führend durch den Plast wandern zu sehen. Eine Wache habe berichtet, der Regent hätte ihn im betrunkenen Zustand gebeten, ihn zu töten, da er nicht mehr er selbst sei.

Londo findet das merkwürdig, er kannte ihn bevor er zum Regenten wurde, da habe er nie Alkohohl getrunken. Doch noch etwas anderes ist merkwürdig, als Lord Jano versucht hat, sich über den Status des Militärs und der Getreideversorgung zu informieren, wurde ihm mitgeteilt, das diese Informationen vertraulich seien. Nur der Regent dürfe sie einsehen. Eigentlich sind diese Informationen frei verfügbar.


Für alle, die mehr wissen möchten, steht eine ausführliche Inhaltsangabe bereit.

 Episodenreview
von Sven Bösking

Eine sehr gute Episode. Die Telepathen gehen zu weit, und selbst Londo fühlt sich in den mysteriösen Geschehnissen auf Centauri Prime nicht gewachsen.

Die Centauri scheinen hinter den Angriffen auf die Schiffe der Allianz zu stecken. Doch sind diese vielleicht nur der Anfang? Bereitet man sich auf etwas Größeres vor? Warum sonst, sollten alle die Nachforschungen in diese Richtung anstellen verschwinden. Was hat es mit den Drakh auf sich, die anscheinend die Kontrolle über den Regenten übernommen haben. Gehen die Angriffe auf ihr Mitwirken zurück oder spielen noch andere Kräfte mit? Immerhin scheinen sich politische Kräfte auf Centauri Prime in Stellung zu bringen, um die Nachfolge des Regenten anzutreten. Alles ist voller Verschwörungen, Intrigen und Anschlägen.

Interessant ist, wie es Babylon 5 immer wieder gelingt, einen Konflikt vom Zaun zu brechen, bei dem man beide Seiten verstehen kann. Die Telepathen fühlen sich erniedrigt und ausgebeutet, sie müssen dem Psi-Corps beitreten oder Drogen nehmen. Sei werden gezüchtet um den anderen im Krieg gegen die Schatten zu helfen. Doch selber können sie nicht auf Hilfe zählen. Andererseits, wer will es den Botschaftern verübeln sich nicht auf diese Erpressung einzulassen? Damit ist die Konfrontation unvermeidlich. Einen eigenen Planeten werden die Telepathen so nicht bekommen.