Babylon 5 Universum


:: Ein Guide zum Guide


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: Staffel Eins


:: Staffel Eins


:: 4x01 The Hour Of The Wolf
:: 4x02 Whatever Happened To Mr. Garibaldi?
:: 4x03 The Summoning
:: 4x04 Falling Toward Apotheosis
:: 4x05 The Long Night
:: 4x06 Into The Fire
:: 4x07 Epiphanies
:: 4x08 The Illusion Of Truth
:: 4x09 Atonement
:: 4x10 Racing Mars
:: 4x11 Lines Of Communication
:: 4x12 Conflicts Of Interests
:: 4x13 Rumors, Bargains and Lies
:: 4x14 Moments of Transition
:: 4x15 No Surrender, No Retreat
:: 4x16 The Exercise Of Vital Powers
:: 4x17 The Face Of The Enemy
:: 4x18 Intersection In Real Time
:: 4x19 Between The Darkness And The Light
:: 4x20 Endgame
:: 4x21 Rising Star
:: 4x22 The Deconstruction Of Falling Stars


Babylon 5 Episodenguide


4x15 "No Surrender, No Retreat"

[Die Befreiung von Proxima 3]


 « Synopsis :: Review :: Hintergründe :: Notizen :: Synchrobug :: Zitate :: Eure Meinung (3) » 

Regie:
Mike Vejar
Drehbuch:
J. Michael Straczynski

Hauptdarsteller:
Bruce Boxleitner (Captain John Sheridan)
Claudia Christian (Cmdr. Susan Ivanova)
Jerry Doyle (Michael Garibaldi)
Mira Furlan (Delenn)
Richard Biggs (Dr. Stephen Franklin)
Stephen Furst (Vir Cotto)
Bill Mumy (Lennier)
Jason Carter (Marcus Cole)
Jeff Conaway (Zack Allan)
Patricia Tallman (Lyta Alexander)
Andreas Katsulas (G'Kar)
Peter Jurasik (Londo Mollari)

Gaststars:
Marcia Mitzman Gaven (Com.Sandra Levitt)
Richard Gant (Captain Edward MacDougan)
Ken Jenkins (Captain Trevor Hall)

 Kurzinhalt
Der erste Schritt gegen Clark, die Befreiung von Proxima 3, wird besprochen und vorbereitet. Die Ligavölker sollen dabei lediglich zur Verteidigung der Station beitragen. Londo versucht unterdessen, G'Kar für eine gemeinschaftliche Unterstützung Sheridans durch ihre Völker zu gewinnen.


 Inhalt
Captain Sheridan bespricht in einer Ratsversammlung das Vorgehen bei dem Befreiungsschlag um Proxima 3. Alle Verträge der Völker mit der Erde werden außer Kraft gesetzt, ansonsten soll die Liga sich neutral verhalten und lediglich je ein Schiff zur Verteidigung der Station abstellen.

Unterdessen kann Marcus Cole mit genauen Informationen über die Erdblockade aufwarten und Sheridan erläutert Ivanova wie er die Verluste der Erdstreitkräfte zu minimieren gedenkt.

Michael Garibaldi erfährt zufällig von Vir Cotto über die Pläne Sheridans, jener ist überrascht über Garibaldis Unwissenheit und Reaktion.

Überraschend ist auch Londos Versuch, G’Kar für eine gemeinsame Aktion zu gewinnen. Er habe seine Regierung davon überzeugen können, Sheridan volle Unterstützung zu gewähren und bittet G'Kar, es ebenso zu tun. Seit 100 Jahren sei es das erste Mal, dass sie auf der gleichen Seite stehen könnten. Leider reagiert G’Kar nicht so, wie Londo es erhofft hatte.

Die Whitestar-Flotte versammelt sich im Hyperraum vor Proxima 3, von den Truppen des Widerstandes auf dem Planeten bereits sehnsüchtig erwartet. Schließlich springen die Whitestar-Schiffe aus dem Hyperraum und die Schiffe der Erd-Allianz müssen reagieren…


Für alle, die mehr wissen möchten, steht eine ausführliche Inhaltsangabe bereit.

 Episodenreview
von Gisa von Delft

Diese Episode trägt den Titel der Staffel, und das hat sie auch verdient. Die Befreiungsaktion wird sorgfältig vorbereitet, wie man es von Sheridan kennt, wir bekommen eine anständige Weltraumschlacht zu sehen, an der nichts auszusetzen ist, und da das nur der erste Schritt war, bleibt die Story weiterhin spannend.

Es ist ja eine wirklich interessante Geschichte, die hier erzählt wird. Wie will man in solch einem Krieg "Freund" und "Feind" unterscheiden? Aber auch dafür findet Sheridan eine beachtenswerte Lösung. An diesem Teil der Folge gibt es nichts zu kritisieren.

Sehr schön ist auch das Zusammenspiel zwischen Londo und G’Kar. Da können sich die beiden Charaktere wieder mal voll auslassen, dass es eine Freude ist, es zu verfolgen. Auch hier: nichts auszusetzen.

Garibaldi reicht es jetzt endgültig und er haut ab. Da dürfen wir auch weiter gespannt sein, was sich tut.

Ich würde also mal sagen, dass ist eine Episode ohne Fehl und Tadel, ein echter Genuss.