Babylon 5 Universum


:: Ein Guide zum Guide


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: Staffel Eins


:: Staffel Eins


:: 4x01 The Hour Of The Wolf
:: 4x02 Whatever Happened To Mr. Garibaldi?
:: 4x03 The Summoning
:: 4x04 Falling Toward Apotheosis
:: 4x05 The Long Night
:: 4x06 Into The Fire
:: 4x07 Epiphanies
:: 4x08 The Illusion Of Truth
:: 4x09 Atonement
:: 4x10 Racing Mars
:: 4x11 Lines Of Communication
:: 4x12 Conflicts Of Interests
:: 4x13 Rumors, Bargains and Lies
:: 4x14 Moments of Transition
:: 4x15 No Surrender, No Retreat
:: 4x16 The Exercise Of Vital Powers
:: 4x17 The Face Of The Enemy
:: 4x18 Intersection In Real Time
:: 4x19 Between The Darkness And The Light
:: 4x20 Endgame
:: 4x21 Rising Star
:: 4x22 The Deconstruction Of Falling Stars


Babylon 5 Episodenguide


4x14 "Moments of Transition"

[Im Kreis des Sternenfeuers]


 « Synopsis :: Review :: Hintergründe :: Notizen :: Synchrobug :: Zitate :: Eure Meinung (4) » 

Regie:
Tony Dow
Drehbuch:
J. Michael Straczynski

Hauptdarsteller:
Bruce Boxleitner (Captain John Sheridan)
Claudia Christian (Cmdr. Susan Ivanova)
Jerry Doyle (Michael Garibaldi)
Mira Furlan (Delenn)
Richard Biggs (Dr. Stephen Franklin)
Stephen Furst (Vir Cotto)
Bill Mumy (Lennier)
Jason Carter (Marcus Cole)
Jeff Conaway (Zack Allan)
Patricia Tallman (Lyta Alexander)
Andreas Katsulas (G'Kar)
Peter Jurasik (Londo Mollari)

Gaststars:
Bart McCarthy (Shakiri)
John Vickery (Neroon)
Walter Koenig (Bester)

 Kurzinhalt
Delenn trifft sich auf Minbar mit dem Führer der Kriegerkaste um den Bürgerkrieg zu beenden. Sie greift dabei auf ein sehr altes Verfahren zurück. Lyta hat Probleme einen Job zu finden und erhält ein Angebot von Bester, der alle Register zieht. Sheridan hat endgültig genug von dem Verhalten Präsident Clarks und beschließt, drastische Maßnahmen zu ergreifen.


 Inhalt
Delenn und Lennier befinden sich in der großteils in Trümmern liegenden Hauptstadt Minbars und versorgen Verwundete. Dort erreicht sie die Kapitulationsforderung Shakiris, des Führers der Kriegerkaste, der anderenfalls die Stadt komplett zerstören will.

Garibaldi erhält indessen einen neuen Auftrag von William Edgars und Lyta Alexander bemüht sich, einen Job zu finden. Sie hat dabei allerdings wenig Erfolg, da die Firmenaufträge nicht an unlizensierte Telepathen vergeben werden.

In einem Gespräch teilt Shakiri Neroon mit, dass er davon ausgehe, Delenn werde kapitulieren. Er verkündet einige Statements und lässt Neroon auch wissen, dass ein Krieger den Tod nicht fürchte sondern als Befreiung von seinen Aufgaben sähe. Delenn dagegen werde weitere Tote verhindern wollen.

Auf der Station trifft Psi Cop Bester ein. Er behauptet bei der Kontrolle, er sei nicht wegen des Kommandostabs gekommen, sondern wegen persönlicher Angelegenheiten.

Unterdessen erledigt Garibaldi seinen Auftrag und als Zack Allen ihn anspricht geraten sie in eine Auseinandersetzung die darin gipfelt, dass Garibaldi Zack auffordert, ihn nicht länger zu belästigen.

Bester unterbreitet Lyta ein ungewöhnliches Angebot während Neroon Shakiri mitteilt, dass Delenn vermeldet habe, sie sei zur Kapitulation bereit. Er schlägt allerdings einen ungewöhnlichen Ort für das Treffen dazu vor…


Für alle, die mehr wissen möchten, steht eine ausführliche Inhaltsangabe bereit.

 Episodenreview
von Gisa von Delft

Die Geschichte um den Minbari-Bürgerkrieg kommt hier zu einem ziemlich raschen Ende. Dennoch ist die Lösung des Konflikts sehr spannend in Szene gesetzt, wenn auch stellenweise vielleicht einen Hauch zu pathetisch was Delenn und Neroon angeht. Alles in allem aber durchaus fesselnd.

Dann ist unser „Freund“ Bester wieder an Bord und macht ein unmoralisches Angebot – was auch sonst. An Lytas Situation wird die Macht des Psi-Corps noch mal sehr deutlich gemacht. Lytas Frustration und Wut wird gut übermittelt und man ertappt sich selber dabei, wie man eine gewisse Wut auf diesen Verein entwickelt.

Dass Bester dann seine Finger auch noch irgendwie in der Geschichte um Garibaldi hat, macht es nicht besser – aber spannender. Und seine Rolle spielt Walter König wieder einmal ausgezeichnet.

Ebenso finde ich Jerry Doyle in der Rolle nach wie vor überzeugend und die Entfremdung mit Zack, der einem auch ein bisschen Leid tut, weil er irgendwie immer zwischen irgendwelchen Stühlen zu sitzen scheint, kommt gut rüber.

Wo mag nun Bester Garibaldi wohl hinmanövrieren wollen, und warum? Auch diese Episode war wieder sehr unterhaltsam und die Spannung bleibt erhalten.