Babylon 5 Universum


:: Ein Guide zum Guide


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: Staffel Eins


:: Staffel Eins


:: 4x01 The Hour Of The Wolf
:: 4x02 Whatever Happened To Mr. Garibaldi?
:: 4x03 The Summoning
:: 4x04 Falling Toward Apotheosis
:: 4x05 The Long Night
:: 4x06 Into The Fire
:: 4x07 Epiphanies
:: 4x08 The Illusion Of Truth
:: 4x09 Atonement
:: 4x10 Racing Mars
:: 4x11 Lines Of Communication
:: 4x12 Conflicts Of Interests
:: 4x13 Rumors, Bargains and Lies
:: 4x14 Moments of Transition
:: 4x15 No Surrender, No Retreat
:: 4x16 The Exercise Of Vital Powers
:: 4x17 The Face Of The Enemy
:: 4x18 Intersection In Real Time
:: 4x19 Between The Darkness And The Light
:: 4x20 Endgame
:: 4x21 Rising Star
:: 4x22 The Deconstruction Of Falling Stars


Babylon 5 Episodenguide


4x08 "The Illusion Of Truth"

[Lügenpropaganda]


 « Synopsis :: Review :: Hintergründe :: Notizen :: Synchrobug :: Zitate :: Eure Meinung (4) » 

Regie:
Stephen Furst
Drehbuch:
J. Michael Straczynski

Hauptdarsteller:
Bruce Boxleitner (Captain John Sheridan)
Claudia Christian (Cmdr. Susan Ivanova)
Jerry Doyle (Michael Garibaldi)
Mira Furlan (Delenn)
Richard Biggs (Dr. Stephen Franklin)
Stephen Furst (Vir Cotto)
Bill Mumy (Lennier)
Jason Carter (Marcus Cole)
Jeff Conaway (Zack Allan)
Patricia Tallman (Lyta Alexander)
Andreas Katsulas (G'Kar)
Peter Jurasik (Londo Mollari)

Gaststars:
Jeff Griggs (Randall)
Henry Darrow (Dr. Indiri)
Diana Morgan (Alison Higgins)
Andrew Craig (Klient)
David A. Kimball (Parks)
Albert Garcia (Ramirez)

 Kurzinhalt
Der ISN-Reporter Dan Randall kommt mit seinem Team nach Babylon 5 um eine Reportage zu machen. Captain Sheridan ist nicht begeistert. Ihm bleibt aber keine Wahl als einzuwilligen, als Randall ihm versichert, er würde die Wahrheit in kleinen Portionen unterbringen und bei einer Zusammenarbeit könne Sheridan seinen Standpunkt darlegen. Anderenfalls würde er es allein machen.


 Inhalt
Sheridan und Ivanova treffen sich im merkwürdig leeren Kriegsraum. Ivanova macht sich Sorgen wegen der Quarantäne, Sheridan dagegen sorgt sich mehr um seinen Vater, von dem er lange nichts gehört hat.

Unterdessen trifft ein Team von ISN auf der Station ein und beginnt nach ersten Schwierigkeiten bei der Zollabfertigung sogleich mit Filmaufnahmen verschiedener Geschehnisse des Stationsbetriebes.

Der Chef des Teams, Dan Randall, spricht mit Sheridan Als jener feststellt, dass der Sender als Propagandainstrument von Präsident Clark niemals objektiv sein würde sagt Randall, er wolle die Wahrheit in kleinen Portionen unterbringen und wenn die Stationsführung mit ihnen zusammenarbeite könne Sheridan auch seinen Standpunkt darlegen. Im anderen Fall werde er die Reportage allein machen.

Sheridan stellt Randall Lennier, der sich gerade mit Garibaldi unterhält, vor. Lennier wird gebeten, Randall die Station zu zeigen, damit sichergestellt sei, dass er nur die Wahrheit erfahre. Als die Beiden losgehen wechseln Sheridan und Garibaldi statt Worten lediglich angespannte Blicke.

Randall und sein Team lassen sich nun von Lennier über die Station führen und nehmen zahlreiche Dinge und Situationen, denen sie begegnen auf. Auch werden verschiedene Personen von Randall interviewt.


Für alle, die mehr wissen möchten, steht eine ausführliche Inhaltsangabe bereit.

 Episodenreview
von Gisa von Delft

Hier haben wir also nach "And Now For A Word/36 Stunden auf Babylon 5" noch eine ISN-Episode, ganz anders diesmal, aber auch wieder sehr gelungen und mit gutem Gaststar.

Zum einen wird mit solch einer Folge ein guter Überblick über das Geschehen erfasst und die hier und da eingestreuten humorigen Szenen – besonders die mit Sheridan und Ivanova, das hat ja doch eher Seltenheitswert, klappt aber gut – lockern das Ganze schön auf.

Und Auflockerung tut bei diesem Grundthema auch Not, denn es ist ja doch sehr eindrucksvoll dargestellt, was Propaganda leisten kann. Wie blitzschnell allein durch das Zusammenstellen von Bildern und die entsprechende Kommentierung die Wahrheit auf dem Kopf steht. Da schüttelt´s einen förmlich wenn man das sieht. Science-Fiction? Oder auch nicht…

Das sprachlose Ende dieser Episode ist ein würdiger Abschluss und es ist (mal wieder) schade, dass man den Originaltitel nicht einfach nur übersetzt hat.