Babylon 5 Universum


:: Ein Guide zum Guide


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel FŘnf


:: Staffel Eins


:: Staffel Eins


:: 3x01 Matters Of Honor
:: 3x02 Convictions
:: 3x03 A Day In The Strife
:: 3x04 Passing Through Gethsemane
:: 3x05 Voices Of Authority
:: 3x06 Dust To Dust
:: 3x07 Exogenesis
:: 3x08 Messages From Earth
:: 3x09 Point Of No Return
:: 3x10 Severed Dreams
:: 3x11 Ceremonies Of Light And Dark
:: 3x12 Sic transit Vir
:: 3x13 A Late Delivery From Avalon
:: 3x14 Ship Of Tears
:: 3x15 Interludes And Examinations
:: 3x16 War Without End, Part I
:: 3x17 War Without End, Part II
:: 3x18 Walkabout
:: 3x19 Grey 17 Is Missing
:: 3x20 And The Rock Cried Out, No Hiding Place
:: 3x21 Shadow Dancing
:: 3x22 Z'ha'dum


Babylon 5 Episodenguide


3x12 "Sic transit Vir"

[Eine wahre Centauri]


 ź Synopsis :: Review :: HintergrŘnde :: Notizen :: Synchrobug :: Zitate :: Eure Meinung (7)  

 Synopsis
Cmdr. Ivanova erscheint vollkommen nackt in der Kommandozentrale, begr├╝├čt die Anwesenden und spricht ├╝ber den anstehenden Arbeitstag. Als sie bemerkt, dass die Mitarbeiter sie v├Âllig entsetzt ansehen, wundert sie sich, blickt dann an sich herunter, erkennt ihren Zustand ...und schreckt schwei├čgebadet in ihrem Bett hoch. Sie hasse diese Tr├Ąume, stellt sie fest, nachdem sie sich orientiert hat, und steht auf.

Vir Cotto befindet sich allein im Thronsaal auf Centauri Prime und streicht vorsichtig ├╝ber die Lehne des Throns, als ein Minister den Raum betritt und mit ihm ├╝ber den Bericht aus Minbar spricht. Er solle sich von Londo aber dazu, was er offensichtlich getan h├Ątte, keine falschen Ratschl├Ąge geben lassen. Dann erz├Ąhlt er noch einen Narn- Witz und Vir kann gehen.

Ivanova erz├Ąhlt Sheridan beim Fr├╝hst├╝ck von Alptr├Ąumen, die sie habe, erw├Ąhnt allerdings nichts von dem letzten. Sheridanmutma├čt, ihr Unterbewusstsein habe sich noch nicht an die neue Situation gew├Âhnt, das w├╝rde sich legen. Es h├Ątte ja auch noch viel schlimmer sein k├Ânnen, wenn sie z.B.getr├Ąumt h├Ątte, nackt durch die Station zu laufen. Susan kann das nur mit einem verzweifelten Lachen quittieren.

Unterdessen liefert sich Londo in seinem Quartier, begleitet von sarkastischen Kommentaren, ein Gefecht mit einem K├Ąfer, den er letzendlich mit seinem Schwert aufspie├čt. Da betritt eine entz├╝ckende junge Centauri sein Quartier.

Sheridan l├Ądt im Korridor Delenn zu einem Abendessen ein, da jetzt endlich einmal Ruhe herrsche und er diese Gelegenheit auf keinen Fall verpassen wolle.

Vir, der gerade auf der Station ankommt, wundert sich, dass Londo ihn nicht abholt. Als er im Quartier eintrifft redet Londo erst ├╝ber einige Belanglosigkeiten, bevor er Vir eine ├ťberraschung pr├Ąsentiert. Die junge Centauri, die er Vir als Lyndisty vorstellt, sei dessen zuk├╝nftige Frau. Es sei alles f├╝r die Heirat arrangiert. Vir ist v├Âllig ├╝berrumpelt und erkl├Ąrt Lyndisty, wenn er heirate, w├╝rde es nur aus Liebe geschehen. Aha, stellt sie fest, er sei ein Radikaler. Aber sie versichert ihm, dass alles wunderbar sein w├╝rde, wenn sie unter den Schwertern und Zweigen hindurchschreiten w├╝rden.

Derweil erf├Ąhrt Ivanova, dass eine gro├če Zahl an Narn die Station passieren w├╝rde. Als sie die Dokumente ├╝berpr├╝ft, stellt sie fest, dass sie auf Minbar von einem gewissen Abrahamo Linconi unterschrieben wurden. Da sie wei├č, das Vir gro├čes Interesse an der Erdgeschichte hat, zitiert sie ihn zu sich und stellt ihn zur Rede. Er habe keine andere M├Âglichkeit gehabt, entschuldigt sich jener, um die Narn, die auf ihrem Heimatplaneten ein erb├Ąrmliches Leben f├╝hrten, nach Centauri Prime gehen zu lassen. Zwar lebten sie dort in Arbeitslagern, aber doch unter wesentlich besseren Bedingungen.

Sheridans K├╝che bietet einen Anblick wie nach einem Bombeneinschlag, w├Ąhrend er sich bei Delenn bereits im Vorhinein f├╝r seine Kochk├╝nste entschuldigt.

Vir und Lyndisty laufen durch einen Korridor, als Vir von einem Narn angegriffen wird, der Shon`Kar, Blutrache geschworen hat.

In Sheridans Quartier k├Ąmpft Delenn unterdessen tapfer und mit einigen Tricks mit dem Flarn, den Sheridan zubereitet hat, als jener einen Notruf wegen des Angriffs auf Vir erh├Ąlt und loseilt.

Nachdem der Narn ├╝berw├Ąltigt werden konnte, verarztet Lyndisty Vir und tr├Âstet ihn, man k├Ânne von einem Narn nichts anderes erwarten und Vir habe sie tapfer besch├╝tzt.

Ivanova zitiert ihn erneut zu sich um zu erfahren, warum der Narn Shon`Kar geschworen habe, Vir ist jedoch vollig ratlos. Auch in einer anderen Angelegenheit wei├č er nicht recht, was zu tun, und bittet Ivanova um Rat. Er will wissen, was Frauen erwarten, wenn es in der Liste der Intimit├Ąten zu mehr als 1, was einem Kuss entspricht, k├Ąme. Er habe da nicht die geringste Erfahrung, und sie als Frau m├╝sse es doch wissen. Ivanova ist ziemlich iritiert und redet sich heraus mit dem Hinweis, jede Frau sei anders und er w├╝rde seine fehlende Erfahrung ganz sicher durch Enthusiasmus wettmachen. Vir ist mit dieser Antwort hochzufrieden.

In diesen Angelegenheiten kaum auf Nachhilfe angewiesen, hat Sheridan Delenn gerade in den Arm genommen um sie zu k├╝ssen, als Susan auf dem Monitor erscheint, sich sogleich f├╝r die St├Ârung entschuldigt und Sheridan in der Narnfl├╝chtlings-Angelegenheit zu sich bittet. Alle von Vir ausgeschleusten Fl├╝chtlinge seien tot, erf├Ąhrt er jetzt. Londo ist ├╝berrascht, aber au├čerordentlich stolz auf seinen Proteg├ę. Vir, der sich offensichtlich in die Enge getrieben f├╝hlt, k├Ąrt den Sachverhalt auf. Die Narn seien nicht tot. Man habe sie ├╝ber Babylon 5 und andere Orte ausgeschleu├čt und die Aufzeichnungen gef├Ąlscht.

Als Vir in sein Quartier zur├╝ckkommt, wartet dort noch eine ├ťberraschung auf ihn: Lyndisty hat den Zwillingsbruder des Narn, der ihn angegriffen hatte, gefangen. Er liegt gefesselt am Boden und Vir d├╝rfe ihn nun t├Âten. Als sie sein Unbehagen bemerkt, kl├Ąrt sie ihn auf, dass man sich an so etwas gew├Âhne. Sie sei mit ihrem Vater zwecks Befriedung des Planeten auf Narn unterwegs gewesen, wo man die aggressivsten Exemplare get├Âtet habe, sie h├Ątte damit also reichlich Erfahrung. Vir ist entsetzt ├╝ber soviel Abgebr├╝htheit.

Londo teilt Vir mit, dass die Unterlagen ├╝ber die leidliche Angelegenheit vernichtet wurden und er nicht l├Ąnger Gesandter auf Minbar sei. Au├čerdem w├╝rde Lyndisty nach Centauri Prime zur├╝ckkehren, wo ihre Familie noch einmal ├╝ber die Verbindung nachdenken wolle.

Als Vir Lyndisty zum Startdeck begleitet, ├Ąu├čern sich beide verwundert ├╝ber die Ansichten des anderen. Lyndisty ist jedoch zuversichtlich, dass sich Virs Meinung noch ├Ąndern w├╝rde. Sie versprechen sich, aufeinander zu warten.