Babylon 5 Universum


:: Ein Guide zum Guide


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: Staffel Eins


:: Staffel Eins


:: 2x01 Points Of Departure
:: 2x02 Revelations
:: 2x03 The Geometry Of Shadows
:: 2x04 A Distant Star
:: 2x05 The Long Dark
:: 2x06 A Spider In The Web
:: 2x07 Soul Mates
:: 2x08 A Race Through Dark Places
:: 2x09 The Coming Of Shadows
:: 2x10 Gropos
:: 2x11 All Alone In The Night
:: 2x12 Acts Of Sacrifice
:: 2x13 Hunter, Prey
:: 2x14 There All The Honor Lies
:: 2x15 And Now For A Word
:: 2x16 In The Shadow Of Z'ha'dum
:: 2x17 Knives
:: 2x18 Confessions And Lamentations
:: 2x19 Divided Loyalties
:: 2x20 The Long, Twilight Struggle
:: 2x21 Comes The Inquisitor
:: 2x22 The Fall Of Night


Babylon 5 Episodenguide


2x22 "The Fall Of Night"

[Ein Pakt mit dem Teufel]


 « Synopsis :: Review :: Hintergründe :: Notizen :: Synchrobug :: Zitate :: Eure Meinung (7) » 

Regie:
Janet Greek
Drehbuch:
J. Michael Straczynski

Hauptdarsteller:
Bruce Boxleitner (Captain John Sheridan)
Claudia Christian (Lt. Cmdr. S. Ivanova)
Jerry Doyle (Michael Garibaldi)
Mira Furlan (Delenn)
Richard Biggs (Dr. Stephen Franklin)
Stephen Furst (Vir Cotto)
Bill Mumy (Lennier)
Mary Kay Adams (Na'Toth)
Andreas Katsulas (G'Kar)
Peter Jurasik (Londo Mollari)

Gaststars:
Roy Dotrice (Frederick Lantz)
Juli Donald (Pilot)
Rick Hamilton (Mitch)
Robin Sachs (Na'Kal)
John Vickery (Mr. Welles)
Donovan Brown (Botschafter der Pak'ma'ra)
Joshua Cox (Techniker)
Elisa Beth Garver (Technikerin)
Joshua Patton (Mensch/Minbari-Kosh)
Kim Strauss (Drazi-Botschafter)
Mark Hendrickson (Narn)

 Kurzinhalt
Der Krieg der Centauri nimmt größere Ausmaße an. Zwei Vertreter der Erdregierung kommen auf die Station um mit Captain Sheridan über das Problem zu sprechen. Unterdessen bittet ein Kreuzer der Narn Babylon 5 um Asyl.


 Inhalt
Dezember 2259
Captain Sheridan unternimmt Trainingsflüge mit der Zetastaffel, als er zur Station zurückgerufen wird weil die Botschafter der Drazi und Pak´Ma´Ra ihn sprechen wollen. Die Centauri, erfährt er, hätten ihre Hoheitsgebiete verletzt und einen Horchposten besetzt. Es seien weitere Angriffe zu erwarten, vielleicht sogar auf die Erde.

Sheridan verlangt von Londo eine Erklärung. Sie würden nur Präsenz zeigen, wehrt der Botschafter ab, und eine Pufferzone errichten. Ob er nicht erkenne, fragt Sheridan, dass die Centauri das ganze Universum destabilisieren würden. Londo wird ungehalten. Das brauche er sich nicht anzuhören, sagt er ärgerlich, und geht.

Sheridan spricht mit Garibaldi über Londos Veränderung. Garibaldi bestätigt die negative Entwicklung. Er vermutet, Londo habe Angst.

Ein Raumschiff der Erd-Allianz dockt an. Sheridan hofft, dass man seine Berichte gelesen habe und endlich auf die Aggression der Centauri reagiere. Unterdessen hört Ltd. Keffer, dass auch ein anderer Pilot der Staffel die seltsamen Raumschiffe, die er wahrnahm, gesehen habe.

Frederick Lantz vom Friedensministerium, der mit dem Raumschiff eingetroffen ist, will mit Vertretern der Centauri und der Liga der blockfreien Welten sprechen. Sheridan und Ivanova sagen, sie seien froh, dass die Erde endlich Stellung beziehe. Lantz befindet sich in Begleitung von Mr. Welles von der Abteilung Nightwatch.

Währenddessen spricht Keffer mit dem anderen Piloten. Jener gibt ihm einen Datenkristall, der Wechselwirkungen des Spinnenschiffes aufgezeichnet habe, z.B. eine Neutrinospur, die es hinterlassen hat. Vermittels des Kristalls könne Keffer solche Schiffe entdecken.

Ein Narn-Kriegsschiff springt auf der abgewandten Seite von Epsilon 3 aus dem Hyperraum. Es bittet Babylon 5 um Asyl...


Für alle, die mehr wissen möchten, steht eine ausführliche Inhaltsangabe bereit.

 Episodenreview
von Gisa von Delft

Zum Staffelende werden die entscheidenden Fäden noch einmal ordnungsgemäß aufgenommen. Der Centauri-Konflikt, Nightwatch, die Einstellung der Erd-Regierung, die Sichtung des Schattenschiffs, Botschafter Kosh - es ist alles dabei, was wirklich Bedeutung hat für die Geschichte, die hier erzählt wird.

Die Dinge spitzen sich zu und die von der Stationscrew bezogene Stellung wird von den Entscheidungen der Erd-Regierung negiert. Dennoch lässt Sheridan sich nicht davon abbringen, Zusicherungen einzuhalten und zu bestätigen, dass er zu seinem Wort steht.

Weiter interessant, wenn auch nur am Rande eingeworfen, ist die Einflussnahme von Nightwatch und der Spagat Zack Allens.

Dann gibt es auch noch einen weiteren Kick in Sachen Schattenschiff und damit hat Lt. Keffer dann seine Schuldigkeit getan - nun ja, als Charakter war er ohnehin eher uninteressant und etwas Verlust ist überall...

Sehr spektakulär kommt die Szene von Sheridans Rettung daher, aber die gezeigte Gestalt Koshs macht ja Sinn, wie wir danach von Delenn erfahren. Wir werden im späteren Verlauf der Serie herausfinden, wozu das letztlich gut sein soll.

Eine vielleicht etwas realistischere aufbauende Szene spielt sich bei der Überreichung des Weihnachtsgeschenks ab - eine schöne Szene.

Alles in allem ein würdiger Abschluss der 2. Staffel, die schon deutlich mehr Geschwindigkeit und Kompaktheit hatte, als die erste, und deutlich mehr Folgen, deren Sinn nicht erst im nachhinein klar wird.