Babylon 5 Universum


:: Ein Guide zum Guide


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: Staffel Eins


:: Staffel Eins


:: 1x01 Midnight On The Firing Line
:: 1x02 Soul Hunter
:: 1x03 Born To The Purple
:: 1x04 Infection
:: 1x05 The Parliament Of Dreams
:: 1x06 Mind War
:: 1x07 The War Prayer
:: 1x08 And The Sky Full Of Stars
:: 1x09 Deathwalker
:: 1x10 Believers
:: 1x11 Survivors
:: 1x12 By Any Means Necessary
:: 1x13 Signs And Portents
:: 1x14 TKO
:: 1x15 Grail
:: 1x16 Eyes
:: 1x17 Legacies
:: 1x18 A Voice In The Wilderness, Part I
:: 1x19 A Voice In The Wilderness, Part II
:: 1x20 Babylon Squared
:: 1x21 The Quality Of Mercy
:: 1x22 Chrysalis


Babylon 5 Episodenguide


1x16 "Eyes"

[Die Untersuchung]


 « Synopsis :: Review :: Hintergründe :: Notizen :: Synchrobug :: Zitate :: Eure Meinung (6) » 

Regie:
Jim Johnston
Drehbuch:
Lawrence G. DiTillio

Hauptdarsteller:
Michael O'Hare (Cmdr. Jeffrey Sinclair)
Claudia Christian (Lt. Comdr. S. Ivanova)
Jerry Doyle (Michael Garibaldi)
Mira Furlan (Delenn)
Richard Biggs (Dr. Stephen Franklin)
Andrea Thompson (Talia Winters)
Stephen Furst (Vir Cotto)
Bill Mumy (Lennier)
Caitlin Brown (Na'Toth)
Andreas Katsulas (G'Kar)
Peter Jurasik (Londo Mollari)

Gaststars:
Gregory Paul Martin (Ari Ben Zayn)
Jeffrey Combs (Harriman Gray)
Macaulay Bruton (Jack)
Marie Chambers (Sofie Ivanov)
David L. Crowley (Lou Welch)
Frank Farmer (General Miller)
Drew Letchworth (Comedy)
Marianne Robertson (1. Tech)

 Kurzinhalt
Zwei interne Ermittler der Erdstreitkräfte ziehen Sinclair zur Rechenschaft über seine Entscheidungen. Auch an Ivanova geht diese Untersuchung nicht spurlos vorbei. Garibaldi und Lennier beschäftigen sich mit einem antiken Fortbewegungsmittel.


 Inhalt
Lennier kommt mit einer Bitte in Garibaldis Quartier, wo jener gerade an einer Kawasaki bastelt. Auf die Frage was das sei, erklärt Garibaldi, das Motorrad sei nicht nur ein Fortbewegungsmittel gewesen, sondern ein Stück Erdgeschichte. Er wolle diese Maschine restaurieren. Lennier bietet fasziniert seine Hilfe an.

Zwei interne Ermittler der Erdstreitkräfte, die sich auf Babylon 5 befinden, schauen in ihrem Quartier auf einen Monitor und besprechen sich über das Stationspersonal.

Bei einem Treffen berichtet Sinclair Garibaldi und Ivanova über zunehmende Aktivitäten von Freiheitsbewegungen. Die Erdregierung befürchte, Babylon5 könne zum Waffenumschlagplatz werden, das müsse beobachtet werden.

Lennier studiert als erstes die Geschichte des Motorrads. Er erfährt, dass es ein Symbol geistiger Unabhängigkeit, Freiheit, sexueller Potenz und Rebellion gewesen sei.

Einer der Ermittler stellt sich dem Sicherheitsbeamten Lou Welch als Geschäftsmann vor und versucht, ihm Informationen zu entlocken. Jener verständigt Garibaldi, der sich zum Quartier der Beiden begibt. Auch der andere behauptet, er sei Geschäftsmann, sie hätten die Absicht, einen Vertrag mit Babylon5 abzuschließen. Als der erste Ermittler schließlich hinzukommt, eröffnet dieser Garibaldi ihre wahre Identität. Er, Colonel Ben Zayn, und der Militärspezialist des Psi-Corps, Herriman Gray, müssten die Loyalität der Crew überprüfen. Aufgrund der letzten Ereignisse auf dem Mars und anderswo sei das notwendig geworden, jedoch reine Routine. Ben Zayn übernimmt das Stationskommando, Garibaldi soll in seinem Stab mitarbeiten, Lou Welch derweil den Sicherheitsdienst übernehmen. Die Führungscrew soll auch gescannt werden.

Lennier bietet dem ausgelasteten Garibaldi an, sich um seine Kawasaki zu kümmern.

Garibaldi erhält den Auftrag, die gesamten Daten des Stationspersonals zusammenzustellen. Bei der Gelegenheit ruft er auch alle erhältlichen Informationen über die beiden Untersucher ab.

Gray versucht indes, über das Gestehen seiner eigenen Probleme als Telepath, mit Ivanova ins Gespräch zu kommen. Sie weist ihn jedoch rigoros ab.

Ben Zayn eröffnet Garibaldi, dass er Sinclair in Garibaldis Anwesenheit nach allen Ereignissen des vergangenen Jahres befragen wolle…


Für alle, die mehr wissen möchten, steht eine ausführliche Inhaltsangabe bereit.

 Episodenreview
von Gisa von Delft

In dieser Folge erfahren wir weitere Einzelheiten über Susan Ivanova. War in der vorherigen Folge ihr Vater das Thema, so geht es jetzt um das Schicksal ihrer Mutter - etwas, das Susan zeitlebens verfolgt. Und wieder erweist sich Sinclair als Freund, der ihre Ängste versteht und respektiert.

Bei der Aktion der Ermittler kann man ein bisschen erahnen, was passiert wenn Psi-Corps und militärische Kräfte zusammenarbeiten, welche Willkür dann walten kann. Ohne Besters Unterstützung hätte Ben Zayn seinen Rachefeldzug wohl kaum angehen können. Und wenn Harriman Gray kein Gewissen gehabt hätte…

Auch verdeutlicht wird der feste Zusammenhalt der Crew. Sinclair ist gewillt, Ivanova zu schützen, Garibaldi versorgt Sinclair mit wichtigem Material, das ihn vorbereitet auf das, was auf ihn zukommt. Aber das wussten wir ja eigentlich alles schon.

Das Beste an dieser Folge war nach meinem Dafürhalten aber die komödiantische Einlage von Garibaldi und Lennier. Michael, der Nostalgiker fritzelt an einer antiken Maschine, wobei es – wie bei den meisten geneigten Bastlern – nicht um das Ziel, sondern um den Weg geht. Und Lennier, der eigentlich am geschichtlichen Aspekt interessiert ist, mutiert vor lauter Begeisterung zum KFZ-Mechaniker. Also ich fand das wirklich witzig…

 Hintergründe
Trotz ihres Charakters als "Notfolge" (vgl. Notizen) sieht Straczynski die Folge rückblickend als Schlüsselfolge, da sie eines der Grundthemen der Serie, dass für alles ein Preis zu bezahlen ist, deutlich aufgreift: "Diese Folge zeigte, dass es Konsequenzen für all die Dinge gibt, die Sinclair getan hatte, um das System zu überlisten. Das wurde alles nicht vergessen, das wurde bemerkt und es kommt die Zeit, zu der man dafür bezahlen muss. Während der Serie ist dies das, was allen Charakteren passiert: Es muss ein Preis gezahlt werden."


 Notizen am Rande...
Diese Folge ist eine waschechte Last-Minute-Folge. Straczynski lag zu Hause mit einer Grippe und schrieb an "Voices Of Authority (Der Beweis)". Er gab Autor Larry DiTillio nur wenig mit auf den Weg, wie dieser sich erinnert: "Die Parameter lauteten 'Ok, Larry, mach eine Geschichte, die in nur zwei Räumen gefilmt werden kann und keine Spezialeffekte, kein CGI, kein [besonderes] Make-Up braucht und letzlich um drei Charaktere geht, die in einem Raum sitzen. Achja, und schreibe es in fünf Tagen, damit wir alles vorbereiten können'. Ich dachte 'Na super'." Also setzte sich DiTillio hin und nahm sich den Charakter Sinclairs und strickte aus dessen bisherigen Reibungspunkten mit der Erdregierung den Plot um die Untersuchung.

Die Firma Kawasaki sponsorte Babylon 5, woraus die Geschichte rund um Garibaldi, Lennier und das Motorrad entstand. "Ich sagte mir, wenn ich schon Product Placement machen muss, dann will ich wenigstens eine Geschichte daraus machen", sagte DiTillio. "Ich denke aber, es ist ziemlich cool geworden als Kontrast zum Dramateil der Episode."

In der Szene, in der Lennier ein Lied singt, entschied sich Bill Mumy, das Lied 'Zabagabee' aus dem letzten Album seiner Band The Jenerators zu singen. "Ich konnte es nicht glauben, als Joe Straczynski beim Beobachten der Szene zu mir herunter kam und und sehr ernst zu mir sagte 'Schau her, es ist mir ziemlich egal, was für Minbariworte Du hier erfindest. Benutze nur ja nie wieder einen von Deinen verdammten Album-Cover-Namen.' Ich meine, wir reden hier nicht über Tom Petty and the Heartbreakers. Die Jenerators sind nicht gerade an der Spitze der Billboad-Charts. Wir sind eher ein kultiges kleines Projekt, das ein paar Platten verkauft und kaum Aufmerksamkeit bekommt. Ich sagte 'Ich kann nicht glauben, dass Du das kennst' und er meinte 'Ich kenne alles' und ging davon."