Babylon 5 Universum


:: Ein Guide zum Guide


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: Staffel Eins


:: Staffel Eins


:: 1x01 Midnight On The Firing Line
:: 1x02 Soul Hunter
:: 1x03 Born To The Purple
:: 1x04 Infection
:: 1x05 The Parliament Of Dreams
:: 1x06 Mind War
:: 1x07 The War Prayer
:: 1x08 And The Sky Full Of Stars
:: 1x09 Deathwalker
:: 1x10 Believers
:: 1x11 Survivors
:: 1x12 By Any Means Necessary
:: 1x13 Signs And Portents
:: 1x14 TKO
:: 1x15 Grail
:: 1x16 Eyes
:: 1x17 Legacies
:: 1x18 A Voice In The Wilderness, Part I
:: 1x19 A Voice In The Wilderness, Part II
:: 1x20 Babylon Squared
:: 1x21 The Quality Of Mercy
:: 1x22 Chrysalis


Babylon 5 Episodenguide


1x15 "Grail"

[Der Gral]


 « Synopsis :: Review :: Hintergründe :: Notizen :: Synchrobug :: Zitate :: Eure Meinung (7) » 

 Synopsis
Jinxo, ein ehemaliger Bauarbeiter, hat hohe Schulden bei dem Gangsterboss Deuce. Jener fordert ihn auf, ihm bei der Umgehung des Sicherheitsdienstes zu helfen. Jinxo kenne, da er am Bau der Station mitgewirkt habe, geheime Wege. Im Gegenzug würde er ihm seine Schulden erlassen. Sollte er sich weigern würde es ihm schlecht ergehen. Um zu demonstrieren, wie schlecht, lässt Deuce ihn mit ansehen, wie einer "Verräterin" von dem Tentakel eines Wesens, dass sich in einem Vorlonen-Schutzanzug befindet, das Gehirn ausgesaugt wird.

Botschafterin Delenn fordert Sinclair auf, zur Begrüßung einer wichtigen Persönlichkeit in den Ankunftssektor zu kommen. Es handelt sich um Aldous Gajic, einen Gralssucher, dem letzten eines Ordens, der seit Tausenden von Jahren nach dem heiligen Gral sucht. Gajic bittet um Hilfe bei seiner Suche, er wolle die Botschafter der verschiedenen Völker befragen. Sinclair wendet sich skeptisch ab.
Delenn erklärt er auf ihre Frage, warum er das tue, Gajic nicht ganz ernst nehmen zu können, da der Gral auf der Erde ins Reich der Sagen gehöre. Delenn eröffnet ihm, dass ihr Volk dagegen jeden nach der Vervollkommnung seiner Seele und nach Erlösung Suchenden, hoch verehre. Er wünsche ihm viel Glück, sagt Sinclair nun, wahrscheinlich sei er der einzige Suchende, den die Menschen hätten. "Möglicherweise kennen Sie Ihr Volk nicht so gut, wie Sie gemeinhin denken", mutmaßt Delenn und geht.


Garibaldi wird wegen eines neuen Falls von Hirnschwund ins MedLab gerufen. Unterwegs erwischt er Jinxo, wie er Gajic, der gerade Geld wechselt, bestiehlt. Entgegen Gajics Wunsch, lässt Garibaldi Jinxo nicht laufen und macht Gajic klar, dass er als Zeuge eine Aussage machen müsse.
Im Medlab stellt Garibaldi fest, dass die entpersönlichte Frau in einem Prozess um Schutzgelderpressung gegen Deuce aussagen wollte. Er ist sehr wütend, dass er seine einzige Zeugin jetzt nicht mehr gebrauchen kann.

Jinxo wird dem Ombudsmann vorgeführt, der ihm auferlegt, die Station zu verlassen. Jinxo bittet jedoch vehement um Aussetzung der Strafe, da der Station sonst das gleiche Schicksal drohe wie ihren Vorgängerinnen, an deren Bau er ebenfalls beteiligt war. Gajic dessen Angebot, Jinxo in seine Obhut zu nehmen, angenommen wird, will wissen warum er das glaubt. Jinxo erklärt ihm, er sei der Fluch von Babylon, da die Stationen immer während seines Urlaubs zerstört worden wären. Auf Babylon 4 sei er bis zur Fertigstellung geblieben und als er abgeflogen sei, wäre sie entschwunden. Gajic dagegen hält ihn für einen glücklichen Mann, da er doch immer der Katastrophe entkommen sei. Dieser Aspekt beruhigt Jinxo.

Das Wesen, dass die Gehirne ausgesaugt hat, wird als Na´ka´leen-Fresser, ein Wesen aus dem Centauri-Sektor, klassifiziert. Das veranlasst Londo, der über dieses Wesen befragt wird, sich sofort in seinem Quartier zu verschanzen.

Aldous Gajic spricht mit den Botschaftern. Delenn bietet ihm an, ihm alle Informationen zukommen zu lassen die auf Minbar aufzutreiben seien. Jinxo ist erstaunt darüber, dass die Minbari nach dem Krieg bereit wären, einem Menschen zu helfen. Lennier klärt ihn über die Minbari-Kasten auf. Die Kriegerkaste, räumt er ein, hätte kein Verständnis, sie aber gehörten zur Religiösen Kaste. "Wir werden die Krieger nicht informieren, um sie nicht zu verwirren", sagt Delenn. Ob es gelegentlich Berührungen zwischen diesen beiden Seiten ihrer Kultur gäbe, will Gajic wissen. "Ja", sagt Delenn. "Und wenn das geschieht, hat es schreckliche Folgen. Wie sich immer wieder gezeigt hat, entsteht dann eine negative Kraft. Doch wir alle hoffen, dass so etwas nie wieder geschieht in unserer Zeit."

Auch Vir zeigt sich hilfsbereit und sehr eifrig, sodass Londo, der vorhatte, nur gegen Bezahlung tätig zu werden, missbilligend einen Datenkristall herausgeben muss.

Aldous erzählt Jinxo, wie er nach mehreren Schicksalsschlägen einen alten Gralssucher kennen gelernt habe, der ihn aufforderte, die Suche an seiner Statt fortzusetzen. Seitdem habe das Leben wieder einen Sinn für ihn. Suchen sei manchmal wichtiger als finden, sagt er, und Jinxo sei ein aufrechter Mann.

Als Aldous Botschafter Kosh befragen will, zieht ihn Jinxo, als er den Schutzanzug sieht, entsetzt aus dem Raum. Der Vorlone werde ihm, warnt Jinxo, sein Gehirn aussaugen, wenn er ihm zu nahe käme. Aldous ermuntert Jinxo darüber mit Sinclair zu sprechen.
Kurz darauf wird Aldous von Deuces Männern zusammengeschlagen. Jinxo informiert Sinclair.

Deuces Leute führen Aldous dem Fresser vor. Auf einem Stuhl vor dem Fresser sitzt gefesselt der Ombudsmann, der von Deuces Männern entführt wurde. Aldous stellt sich vor ihn und fordert den Fresser auf, den Mann in Ruhe zu lassen und sich zu zeigen. Der Fresser steigt aus dem Schutzanzug. In dem Moment stürmen Sicherheitsbeamte den Raum. Der Fresser flieht, es kommt zu einer Schießerei, Aldous wird von einem der Verbrecher schwer verletzt. Jinxo verspricht dem sterbenden Aldous, die Suche fortzusetzen.
Unterdessen wird er Fresser von den Sicherheitsoffizieren erlegt.

Sinclair besucht Kosh und erzählt ihm, Deuce habe eine exzellente Nachbildung eines Vorlonen-Schutzanzugs benutzt, damit die Leute glaubten, er habe die Vorlonen auf seiner Seite, das ließ ihn Furcht erregender erscheinen. "Wie das?" will Kosh wissen. "Na ja, keiner auf der Station weiß genau, wie Sie aussehen", antwortet Sinclair. "Und das macht die Meisten sehr nervös." "Das ist gut", antwortet Kosh.

Der Sarg mit Aldous Leichnam wird zum Dock gebracht, wo Sinclair und Delenn miteinander über den Sinn der Suche sprechen. "Es ist sicher traurig", sagt Sinclair, "ein Leben lang nach etwas zu suchen und es nicht zu finden." "Sprechen sie jetzt von Aldous oder von einem anderen?" fragt Delenn. Sinclair sieht sie einen Moment lang an, bevor er antwortet: "Von Aldous". "Sie täuschen sich gewaltig! Er hat doch gefunden, was er gesucht hat. Es ist das, wonach wir alle suchen. Der Grund!" "Wofür?" "Für alles, Commander. Für alles."
Jinxo, der von nun an mit seinem richtigen Namen, Thomas, angesprochen werden möchte, erscheint in Aldous Gewandt um mit abzureisen. Er wird von Sinclair, Garibaldi und Delenn angemessen verabschiedet.

Darauf begeben sich die Drei wieder auf die BrĂĽcke und diskutieren ĂĽber den Fluch von Babylon. Sie beobachten, wie das Schiff mit Thomas an Bord in das Sprungtor fliegt. "Und nun?" will Garibaldi wissen. "Wir leben noch", antwortet Sinclair. "Heute ist nichts passiert", wendet Ivanova ein. "Vielleicht morgen. Es kann immer irgendetwas passieren." Sinclair und Garibaldi schĂĽtteln den Kopf und gehen.
"Was ist denn?" fragt Ivanova, "Wenigstens einer von uns muss sich doch Sorgen machen. Plötzlich passiert es - und das war's dann…BUMM !