Babylon 5 Universum


:: Jeffrey Sinclair
:: John Sheridan
:: Elizabeth Lochley
:: Susan Ivanova
:: Michael Garibaldi
:: Delenn
:: Stephen Franklin
:: G'Kar
:: Londo Mollari
:: Lyta Alexander
:: Talia Winters
:: Lennier
:: Vir Cotto
:: Marcus Cole
:: Alfred Bester
:: Morden
:: Zack Allen
:: Matthew Gideon
:: John Matheson
:: Galen
:: Dureena Nafeel
:: Maximilian Eilersen
:: Sarah Chambers


Charaktere


Talia Winters

von Gisa von Delft

Talia Winters kommt bereits mit fünf Jahren zum Psi-Corps, ihre Eltern hat sie nie kennen gelernt. Die einzige Frau, die für sie mütterlichen Charakter hatte war Abby, die Telepathin, die ihre Fähigkeit nutzte um Talias Ängste zu mildern, als sie gerade zum Corps gekommen war. Abby begleitet Talia auch durch ihre ersten Jahre im Corps.
Talia wächst also buchstäblich mit dem Credo des Psi-Corps auf, das da lautet: das Corps ist die Mutter, das Corps ist der Vater…Ihren Fähigkeiten nach wird Talia als P5 klassifiziert.

Im Jahre 2252 kommt sie in das Interne Programm des Psi-Corps, wo sie mit Lyta Alexander zusammenarbeitet.
Talia willigt ein in eine arrangierte Heirat mit Matthew Stoner, einem ihrer Ausbilder, nachdem das Psi-Corps feststellte, dass sie genetisch besonders gut zusammenpassten. Die Heirat wird annulliert, als Stoner bei einem Experiment offenbar seine telepathischen Fähigkeiten verliert und das Psi-Corps verlässt. Erst viel später erfährt sie die ganze Wahrheit über das, was tatsächlich mit ihm passiert war.
Wirklich verliebt hat sich Talia in einen anderen ihrer Ausbilder, Jason Ironheart. Nach dem Ende ihrer Ausbildung 2256 hat sie mit ihm jedoch nur noch schriftlichen Kontakt, bis sich ihre Wege 2258 auf Babylon 5 wieder kreuzen. Das Wiedersehen findet allerdings unter sehr schwierigen Umständen statt und endet schnell. Hier wird Talia noch einmal an die unfassbare Intensität einer Liebe zwischen zwei Telepathen erinnert.

Nach dem Ende ihrer Ausbildung wird Talia zur Marskolonie geschickt um dort an Kriminalfällen zu arbeiten. Ohne ihr Wissen wird sie mit einer versteckten Schläferpersönlichkeit ausgestattet. Dieses zweite Ich ist absolut loyal gegenüber einer Organisation namens Büro 13.

Im Jahre 2255 kommt Talia Winters zurück zur Erde um für das Politbüro zu arbeiten. Schließlich entschließt sie sich für eine Karriere als kommerzielle Telepathin. 2258 wird sie als lizensierte Telepathin auf Babylon 5 eingesetzt. Ihre Aufgaben liegen darin, bei Geschäftsverhandlungen die Partner oberflächlich zu scannen um deren Vertrauenswürdigkeit festzustellen und andere telepathische Auftragsarbeiten zu erledigen.

Während des ersten Jahres begegnet sie dann Jason Ironheart, der auf der Flucht vor dem Psi-Corps ist. Er ist aus einem geheimen Experiment ausgebrochen, bei dem seine telepathischen Fähigkeiten um ein Vielfaches erhöht wurden. Ironheart jedoch will mit allen Mitteln verhindern, dass das Corps seine telekinetischen Fähigkeiten erkennt und so auch die Möglichkeit bekommen hätte, Materie zu beherrschen. Er bittet Talia um Hilfe. Bevor er vermittels seines Könnens in eine höhere Lebensform übergeht, schenkt er ihr allerdings die Fähigkeit der Telekinese, wovon Talia jedoch niemals jemandem erzählt („Mind War/Die Macht des Geistes“).

Völlig unterminiert wird Talias Vertrauen in das Corps als sie einige abtrünnige Telepathen aus Dr. Franklins Fluchthilfeorganisation kennen lernt. Sie gewinnen Talia für eine Aktion um Psi-Cop Bester vorzugaukeln, sie seien alle tot („A Race Through Dark Places/Der Gedankenpolizist“).

Im Jahre 2259 trifft sie Mat Stoner auf Babylon 5 wieder. Er versucht, sie zurück zu gewinnen indem er ihr verspricht, dass er den Weg wisse, wie auch sie ihre telepathischen Fähigkeiten verlieren würde um das Psi-Corps verlassen und mit ihm leben zu können. Da Talia ihrer Fähigkeiten mitunter sehr überdrüssig ist und ihr Vertrauen in das Corps keineswegs größer wurde, willigt sie ein. Noch rechtzeitig kann sie mit Hilfe von Sicherheitschef Garibaldi herausfinden, dass das Corps Stoner zu einem Empathen machte, und sie nun wegen der großen Kompatibilität zur „Züchtung“ von Empathen benutzen wollte („Soul Mates/Drei Frauen für Mollari“).

Talias Beziehung zu Susan Ivanova ist anfänglich geprägt durch deren abgrundtiefes Misstrauen gegenüber dem Psi-Corps. Dennoch wächst ihre Beziehung in den zwei Jahren bis zu einem Punkt, an dem sie sich einander anvertrauten und eine Freundschaft entsteht.

Viele der Aktionen Talias sind beeinflusst von ihrer Schläferpersönlichkeit, die, wenn nötig, auch ihren Körper kontrollieren kann. Gegen Ende des Jahres 2259 ist sie nah davor, in Captain Sheridans konspirativen Kreis eingeweiht zu werden.
Dann jedoch kommt Lyta Alexander als abtrünnige Telepathin zurück nach Babylon 5 und warnt Sheridan, dass sich ein Verräter in ihrer Mitte befinde. Sie kennt das Codewort, vermittels dessen die Schläferpersönlichkeit aktiviert wird. Sie übermittelt das Wort erfolglos auf verschiedene Mitglieder der Führungscrew. Als Talia während dessen den Raum betritt sendet Lyta reflexartig das Codewort und Talia wird enttarnt („Divided Loyalties/Verräter ohne Schuld“).

In einem letzten Akt von Gehässigkeit lässt Talias zweite Persönlichkeit Susan Ivanova wissen, dass ihre Freundlichkeit nur dem Zweck gedient habe, in Sheridans konspirativen Kreis zu kommen.
Talia Winters wird vom Psi-Corps zurückbeordert um ihre Informationen abzuliefern.
Bei einem seiner gelegentlichen Besuche auf der Station versucht Bester Garibaldi mit der Andeutung, man habe Talia zerstückelt, zu ärgern. Es geht das Gerücht, dass für eine Weile ein Gefäß mit Talias Gehirn auf Besters Schreibtisch stand.



Talia Winters wird dargestellt von Andrea Tompson

Die deutsche Stimme bekam sie von Evelyn Maron, die u.a. auch Kim Basinger, Andie MacDowell, Meryl Streep und René Russo (Schnappt Shorty / Outbreak) synchronisierte.