Babylon 5 Universum


:: Jeffrey Sinclair
:: John Sheridan
:: Elizabeth Lochley
:: Susan Ivanova
:: Michael Garibaldi
:: Delenn
:: Stephen Franklin
:: G'Kar
:: Londo Mollari
:: Lyta Alexander
:: Talia Winters
:: Lennier
:: Vir Cotto
:: Marcus Cole
:: Alfred Bester
:: Morden
:: Zack Allen
:: Matthew Gideon
:: John Matheson
:: Galen
:: Dureena Nafeel
:: Maximilian Eilersen
:: Sarah Chambers


Charaktere


Susan Ivanova

von Gisa von Delft

Susan Ivanova wurde am 30. August 2230 in St. Petersburg geboren. Ihr Vater Andrej Ivanov war Geisteswissenschaftler. Ihre Mutter Sophie verfügte über telepathische Fähigkeiten, die 2236 entdeckt wurden. Sie wollte jedoch auf keinen Fall dem Psi-Corps beitreten. Aus diesem Grund setzte man sie unter Drogen, die ihre Fähigkeiten unterdrückten, jedoch auch ihre Persönlichkeit und ihr Leben so stark veränderten, dass sie es nach 10 Jahren nicht mehr aushielt und sich das Leben nahm. Dieses Trauma sollte Susan ihr Leben lang prägen. Ebenso induzierte es eine tiefe Abneigung gegen das Psi Corps.

Nachdem Ganya, ihr einziger Bruder, im Erd-Minbari-Krieg fiel, trat sie 2247, gegen den Willen ihres Vaters, in die Earth-Force ein. Dieser Akt führt zum Zerwürfnis mit ihrem Vater, der ihrem Empfinden nach ohnehin nie für sie da war. Während ihres ersten Jahres auf Babylon 5 stirbt schließlich auch ihr Vater. Unmittelbar zuvor versöhnen sie sich zwar noch bei einer Goldkanalübertragung („Born to the Purple/Die Purpurdaten“), sein Verhalten verzeiht sie ihm dennoch nie ganz.

Im Jahre 2249 machte Susan Ivanova ihren Abschluss an der Offiziersschule.
Von 2250 bis 2253 diente sie auf der Transferstation Io, wo sie zeitweise mit John Sheridan zusammen arbeitete.

Einige Monate nach Inbetriebnahme der Raumstation Babylon 5 im Jahre 2258 wird Ivanova dorthin rekrutiert. Sie ersetzt Laurel Takashima als Erster Offizier unter Commander Jeffrey Sinclair. Ihre Aufgaben liegen auf der Kommandobrücke in der Überwachung der Station und der Kontrolle des Schiffsverkehrs. Darüber hinaus leitet sie eine Starfury-Staffel.
Im Jahre 2259 befördert Captain Sheridan sie zum Commander („The Geometry Of Shadows/Eine Frage der Farbe“). Ihre neuen Aufgaben beinhalteten auch diplomatische Angelegenheiten.

Susan Ivanova lebt für ihre Arbeit und ist stolz, sie zu tun. Sie nimmt ihre Aufgaben sehr ernst und erledigt sie mit Hingabe – wenn auch nicht immer ohne zynische Kommentare. Die beherrscht sie ohnehin meisterhaft. Oft, besonders wenn sie sich auf Situationen beziehen, kommen sie ziemlich witzig rüber. Personen jedoch, die von ihrem Zynismus getroffen werden, lässt sie damit vollkommen abprallen und sie dürften sich zumeist ziemlich gekränkt fühlen.

Sie arbeitet mit Hingabe, und das tut sie wohl auch, um damit anderes zu kompensieren. Genau genommen hat Susan Ivanova niemanden, der ihr nahe steht. Keine Familie, keine guten Freunde. Niemanden außer ihren Kollegen. Unter denen jedoch findet sie letztlich auch persönliche Beziehungen die sie stützen. Das gilt zum einen für Commander Sinclair, der sich um ihre Gefühle und Ängste kümmert indem er mit ihr die Trauerzeremonie für ihren Vater vollzieht („TKO/Im Ring des Blutes“) und sie vor einem gefürchteten Gehirnscan bewahrt („Eyes/Die Untersuchung“). Zum anderen gilt es besonders für Captain Sheridan, dem sie sich mit ihren Sorgen anvertraut und auf den sie sich vollkommen verlassen kann. Diese Verbindungen behalten stets einen rein freundschaftlichen Charakter.
Dagegen enden Verbindungen, in denen sie intensivere Emotionen aufbaut – auch wenn sie es nicht offen zeigt – für sie in einem Desaster.

Während des Jahres 2259, vertieft sich ihre Beziehung zu Talia Winters und gerade als sie bereit scheint, ihre Gefühle zuzulassen, wird sie sehr schmerzlich und bitter von Talia enttäuscht („Divided Loyalties/Verräter ohne Schuld“). Nur einmal spricht sie es aus: Delenn gesteht sie in „Ceremonies of Light and Dark/Ein neuer Anfang“in einer Zeremonie bei der jeder ein Geheimnis verraten muss: „Ich glaube, ich habe Talia geliebt.“

Besonders tragisch, obgleich aufgrund der Vorprägung beider erklärlich, ist auch das Verhältnis zwischen ihr und Marcus Cole, denn hier trifft sie auf einen Menschen, der ebenso wie sie nicht wirklich in der Lage ist, seinen Gefühlen beizeiten angemessen Ausdruck zu verleihen.

Obgleich Susan Ivanova stolz darauf ist der Earth-Force anzugehören, ist sie keine unkritische Soldatin, die zu unbedingtem Gehorsam neigt. Als sie aufgefordert wird, bezüglich ihrer Loyalität gegenüber Präsident Clark Stellung zu beziehen („All Alone In The Night/Alarm in Sektor 92“) zögert sie nicht, sich Sheridan, bzw. General Hague, anzuschließen um den Komplott gegen Präsident Santiago aufzudecken. Sie ist es auch, die während eines Aufenthalts in der Großen Maschine auf Epsilon 3 im Jahre 2260 den Beweis für Clarks Schuld am Tode Santiagos findet („Voices of Authority/Der Beweis“).

Auch in dem 2260 gegründeten Kriegsrat für die Vorbereitung des Kampfes gegen die Schatten („Matters of Honor/Das Schattenschiff“) ist sie äußerst engagiert. So macht sie sich z.B. zusammen mit Marcus Cole auf die Suche nach verbliebenen Allerersten, um Sie um Unterstützung zu bitten („Voices of Authority/Der Beweis“).
Im August 2260 begleitet sie zusammen mit Sheridan, Delenn und Marcus Botschafter Sinclair auf einer Zeitreise, um die Station Babylon 4 für den ersten Schattenkrieg vor 1000 Jahren zu entführen („War Without End, Part II/Tausend Jahre durch die Zeit“).

Als Sheridan im Dezember 2260 nicht von Z'ha'dum zurückkehrt, hält Ivanova die Allianz zusammen. Gemeinsam mit Botschafterin Delenn und Lyta Alexander versucht sie herauszufinden, ob Sheridan noch lebt und sie ihn retten können („The Hour Of The Wolf/Die Stunde des Wolfes“).

In zahlreichen Schlachten gegen die Schatten und Vorlonen betätigt sie sich als Kundschafterin oder kämpft in der Whitestar-Flotte.

Nach dem Ende des Schatten-Krieges wird Ivanova im Jahre 2261 die Sprecherin der “Stimme des Widerstands” („Lines of Communication/Die Stimme des Widerstands“). Dieser Nachrichtensender von Babylon 5 wird der Gegenpol zu ISN, das mittlerweile zum Propagandasender Clarks verkommen ist.

Ihren letzten Sieg erringt Susan Ivanova in der Schacht gegen die Clark-treuen Truppen der Erd-Allianz („Between the Darkness and the Light/Das Werkzeug der Vergeltung“). Es scheint jedoch, als sollte sie diesen Sieg mit dem Leben bezahlen. Tödlich verletzt wird sie nach Babylon 5 gebracht, um dort die letzten Stunden bis zu ihrem Tod angemessen versorgt zu werden. Das sie dennoch überlebt wird ermöglicht durch die außerirdische Maschine, die Stephen Franklin einst einer Heilerin abnahm („The Quality Of Mercy/Die Heilerin“). Vermittels dieses Gerätes überträgt Marcus Cole „der schönsten Frau die ihm je begegnet ist“ („Shadow Dancing/ Der große Schlag“) seine Lebensenergie. Erst auf der Schwelle des Todes ist er imstande auszusprechen, was er für sie fühlt. „Ich liebe dich!“ spricht er klar und deutlich zu der allerdings immer noch bewusstlosen Susan („Endgame/Söhne und Töchter der Erde“)- und hat mit ihrer Rettung nun wohl seine vermeintliche Schuld aus der Vergangenheit gesühnt. Als Ivanova realisiert was er getan hat grämt sie sich ob ihrer Angst und Verschlossenheit, durch die sie sich und ihm keine Chance gab. Susan ist untröstlich, aber sie ist doch in der Lage, Franklin in einem Gespräch spontan und emotional ihre Gedanken und Gefühle mitzuteilen („Rising Star/Die neue Allianz“) – das ist immerhin mehr als sie zuvor vermochte, auch wenn sie resümiert: "Jede Liebe bleibt unerwidert, jede Stephen."
Den Körper von Marcus ließ Susan in Kryostase versetzen in der Hoffnung, ihn vielleicht eines Tages wieder beleben zu können.

Als letzten Akt bevor er seinen Rücktritt aus der Earth-Force erklärt, befördert Sheridan Susan Ivanova zum Captain. Sie bekommt das Kommando über einen neuen Zerstörer der Warlock-Klasse. Am 1. Januar 2262 verlässt sie Babylon 5. Sie tut es, um sich selbst Zeit zu geben, ihre Gefühle zu ordnen.

In späteren Jahren steigt sie auf in den Rang eines Generals, ist jedoch zusehends desillusioniert als sie feststellt, dass es sich dabei in erster Linie um einen Schreibtischjob handelt. Sie ist vergrämt darüber, dass die meisten ihrer Weggefährten tot sind und trauert immer noch Marcus nach.

Im Januar 2281 folgt sie einer Einladung nach Minbar, um sich dort gemeinsam mit anderen der alten Babylon 5 Garde ein letztes Mal vor seinem Tod mit Sheridan zu treffen („Sleeping in Light/Der Weg ins Licht“). Als sie von Präsidentin Delenn, die Ivanovas Unzufriedenheit wahrnimmt, gefragt wird, ob sie Sheridans Position als Führer der Anla'Shok übernehmen wolle, nimmt sie das Angebot an. Am 20 Januar 2281 wird sie Ranger One und bleibt es für den Rest ihres Lebens.


Susan Ivanova wird von Claudia Christian gespielt.
Die deutsche Stimme lieh ihr Eva Kryll, TV-Schauspielerin, die außerdem Marina Sirtis (Raumschiff Enterprise DNJ / Star Trek 7-9 / Stargate SG-1 - "Planet des Wassers") und "Miss Parker" Andrea Parker (Pretender) synchronisiert.