Babylon 5 Universum


:: Jeffrey Sinclair
:: John Sheridan
:: Elizabeth Lochley
:: Susan Ivanova
:: Michael Garibaldi
:: Delenn
:: Stephen Franklin
:: G'Kar
:: Londo Mollari
:: Lyta Alexander
:: Talia Winters
:: Lennier
:: Vir Cotto
:: Marcus Cole
:: Alfred Bester
:: Morden
:: Zack Allen
:: Matthew Gideon
:: John Matheson
:: Galen
:: Dureena Nafeel
:: Maximilian Eilersen
:: Sarah Chambers


Charaktere


John Sheridan

von Matthias Pohlmann

2215 als Sohn von Miranda und David Sheridan, einem Diplomaten, geboren, wohnt er im Jahre 2236 als 21-jähriger dem Amtsantritt des neuen Dalai Lama in Tibet bei und hat mit diesem ein gemeinsames Essen. Im gleichen Jahr beginnt er auch seine Ausbildung an der Akademie der Erdstreitkräfte.

Kurz nachdem er die Akademie im Jahre 2239 abgeschlossen hat, heiratet er Elizabeth Lochley, die ebenfalls frisch von der Akademie kommt. Doch schon nach drei Monaten Ehe lassen sich die beiden in aller Freundschaft wieder scheiden, da sie festgestellt hatten, dass ihre Ehe nie wirklch funktionieren würde, weil sich keine/r dem/der anderen unter ordnen wollte.

Seine erste Stelle ist bei der Mond-Mars-Patrouille, wo er unter Jack Maynard seinen Dienst leistet und sich den Spitznamen "Sumpfratte" einhandelt (vgl. auch Episode 2x04 "A Distant Star (Rettet die Cortez!)").

Mittlerweile Lieutenant tritt er der Crew der Lexington bei und lehnt ein deutlich prestigeträchtigeres Engagement als Offizier auf der Prometheus ab, was sich angesichts des von dieser verursachten Erd-Minbari-Krieges als weise Entscheidung heraus stellen sollte.

Während des Erd-Minbari-Krieges 2247 wurde der Captain der Lexington, Captain Stern, während eines Gefechts mit den Minbari getötet und Lt. Commander Sheridan muss das Kommando über das Schiff übernehmen. Das Schiff ist navigationsunfähig und treibt in einem Asteroidenfeld. Sheridan befiehlt, die Nuklearsprengköpfe zu aktivieren. Er sendet kein Notsignal, damit das Minbarischiff nicht erfährt, dass sie noch existieren. Er verstreut die Sprengköpfe in dem Asteroidenfeld und sendet nun, nachdem er sein Schiff hinter einem Asteroiden in Sicherheit gebracht hat, ein Notsignal. Die Minbari reagieren und verfolgen sie. Jetzt aktiviert Sheridan die Sprengköpfe und das Minbari-Flaggschiff "Schwarzer Stern" wird vernichtet. Dies sollte der einzige nennenswerte Erfolg der Erde gegen die Minbari bleiben und ihm eine hohe Auszeichnung einbringen. Für die Minbari ist Sheridan seit diesem Zeitpunkt ein rotes Tuch, da sie seine Handlungsweise für nicht ehrenhaft halten - sie nennen ihn fortan "Sternenkiller" (vgl. Episode 2x01 "Points Of Departure (Die Feuerprobe)").

Wieder zurück auf der Erde, soll er mit Dr. Stephen Franklin und G'Kar auf eine geheime Mission gehen, um den Führer der Rangers, Lenonn, zu treffen. Die Centauri, die von diesem Treffen erfahren, sabotieren es jedoch aus Angst vor einem Waffengeschäft zwischen Narn und Erde, Lennon wird bei dem Angriff der Centauri tödlich verwundet und Sheridan und seine Begleiter, die von den anrückenden Minbari verhaftet werden, kommen nur deshalb frei, weil Lennon Sheridan einen Satz ins Ohr flüstert, den er dann Delenn weiter geben kann. (Zu den Vorkommnissen im Erd-Minbari-Krieg vgl. "In The Beginning (Der erste Schritt)").

Nach dem Ende des Erd-Minbari-Krieges übernimmt Commander John Sheridan das Kommando über die Basis der Erdstreitkräfte auf Io, wo Susan Ivanova 2250 das erste Mal unter ihm dient.

Im Januar 2249 heriatet John Sheridan Anna, eine Freundin seiner Schwester und begeisterte Archäologin. Da beide Ehepartner sehr viel Wert auf ihre Karriere legen, sehen sie sich nur selten.

Anfang 2251 hilft Sheridan bei der Niederschlagung der Aufstände auf dem Mars, wo er mit Jeffrey Sinclair zusammen arbeitet. Nach dem Ende der Unruhen wird er nach Orion versetzt, am 2. März 2253 zum Captain befördert.

2255 sieht er seine Frau zum letzten Mal, da er 2256 eine dreijährige Mission an Bord der Agamemnon übernimmt und daher Anna nicht mehr sieht, bevor diese auf ihre Mission an Bord der Icarus geht, die nach Z'ha'dum fliegt und dort Berichten zu Folge zerstört wird. Als er vom Tode Annas hört, macht er sich schwere Vorwürfe, da er ihr bei ihrem letzten Kontakt nicht gesagt hatte, dass er sie liebt (vgl. Episode 2x02 "Relevation (Rückkehr der Finsternis)"). An Bord der Agamemnon führt er die Drei-Jahres-Mission fort und macht einen Erstkontakt mit einer Rasse namens Tikar.

Im Januar 2259 übernimmt John Sheridan nach der Abberufung Sinclairs von diesem Posten auf Befehl des neuen Präsidenten Morgan Clark das Kommando über die Station Babylon 5 (Episode 2x01 "Points Of Departure (Die Feuerprobe)"). Dort trifft er wieder auf Susan Ivanova, die er sehr bald zum Commander befördert (Episode 2x03 "The Geometry Of Shadows"). Schon sehr früh war Sheridan an Verschwörungen interessiert und so wird er auch im Geheimen Teil der Verschwörung von General William Hague, die die wahre Ursache des Todes von Präsident Santiago untersucht (Episode 2x11 "All Alone In The Night (Alarm in Sektor 92") und nimmt auch Ivanova, Garibaldi und Dr. Franklin in seine "Verschwörung des Lichts" mit auf.

In Träumen wird er von Kosh, dem Botschafter der Vorlonen kontaktiert, der ihn mehr und mehr darin unterrichtet, wie man Legenden bekämpft. Er, der "Sternenkiller" kommt der Botschafterin der Minbair, Delenn immer näher und riskiert für sie bereits sehr bald sein Leben (vgl. Episode 2x21 "Comes The Inquisitor (Das Verhör des Inquisitors)").

Im Konflikt zwischen Narn und Centauri sympathisiert er mit den Narn und gewährt nach der Kapitulation der Narn G'Kar Asyl auf der Station und wird, als sich seine "Verschwörung des Lichtes" von einer Anti-Clark-Verschwörung zu einem Bündnis gegen die Schatten wandelt, zusammen mit Delenn Anführer der Rangers (Episode 2x20 "The Long, Twilight Struggle (Die Armee des Lichts)").

Als ein verbliebener schwerer Kreuzer der Narn zur Station kommt, gewährt Sheridan diesem trotz Protesten von Londo Mollari Schutz. Als daraufhin ein Kreuzer der Centauri die Station angreift, zerstört er diesen und entgeht im Gegenzug nur durch Koshs Hilfe einem Anschlag von Centauri gegen ihn (Episode 2x22 "The Fall Of Night (Ein Pakt mit dem Teufel)").

Im März 2260 erfährt Sheridan, dass die Erde ein Schattenschiff auf Ganymede ausgegraben haben. Um zu verhindern, dass dieses Schiff in Clarks Hände fällt, nimmt er den White Star auf eine geheime Mission, um das Schattenschiff zu zerstören - dabei muss er auch sein einstiges Schiff, die Agamemnon, überlisten (Episode 3x08 "Messages From Earth (Das Netz der Lügen)").

Im April 2260 wird durch Präsident Clark das Kriegsrecht verhängt und die Nightwatch-Organisation wird aufgefordert, die Kontrolle über Babylon 5 zu übernehmen, was Sheridan mit der Hilfe von Zack Allen und einigen von G'Kar zur Verfügung gestellten Narn zu verhindern weiß (Episode 3x09 "Point Of No Return (Kriegsrecht)") - unmittelbar danach erklärt er die Unabhängigkeit von Babylon 5 von der Erdallianz (Episode 3x10 "Severed Dreams (Die Strafaktion)") - die Station steht fortan unter dem Schutz der Minbari.

Stück für Stück baut Sheridan dann eine Armee auf, um im herauf ziehenden Kampf gegen die Schatten bestehen zu können und setzt, um dabei auch die Liga der blockfreien Welten aktiv hinter sich zu bekommen Kosh so lange unter Druck, bis dieser eine Intervention der Vorlonen organisiert, um einen symbolischen Erfolg von Sheridan zu erreichen. Da Kosh weiß, dass ihn die Schatten im Gegenzug töten werden, pflanzt er einen Teil von sich in Sheridans Gehirn ein (Episode 3x15 "Interludes And Examinations (Zeit des Abschieds)").

Als Sheridan einerseits nach gründlicher Analyse der Strategie der Schatten einen weiteren wichtigen Erfolg gegen diese erzielt und andererseits gerade mit den vorehelichen Ritualen der Minbari beginnt, um Delenn heiraten zu können, schicken die Schatten seine tot geglaubte Frau Anna auf die Station, die ihn überredet, mit ihr nach Z'ha'dum zu kommen (Episode 3x22 "Z'ha'dum (Der Alleingang)").

Er wusste jedoch von Dr. Franklin, dass Anna nicht wirklich die Anna war, die er einst geheiratet hatte, sondern dass sie einstmals Schattenimplantate trug. Daher nimmt er auf die Reise nach Z'ha'dum zwei thermonukleare Bomben mit, die er dort dann zünden lässt und unmittelbar vor der Detonation in einen Abgrund springt. Dabei stirbt er, trifft aber den Allerersten Lorien, der ihm "rund 20 weitere Jahre" des Lebens schenkt. In Loriens Schiff kehrt er nach Babylon 5 zurück (Episode 4x03 "The Summoning (Rückkehr vom Schattenplaneten)").

Mit der Hilfe von Lyta Alexander lockt er den neuen Botschafter der Vorlonen, Kosh Ulkesh, in eine Falle, da er als Hindernis für einen Erfolg gegen die Schatten und Vorlonen (die ihrerseits mittlerweile die Schwäche der Schatten ausnutzen und ganze Planeten ehemaliger Verbündeter der Schatten zerstören) ausgemacht wurde. Sheridan tötet ihn mit Hilfe des Teiles von Kosh Naranek, der in ihm ist. Dann beginnt er eine Serie von Angriffen, um Schatten und Vorlonen gemeinsam vor Coriana 6 zu locken, was Ende Januar 2261 auch gelingt - und mit Hilfe von weiteren Allerersten werden Schatten wie Vorlonen davon überzeugt, gemeinsam mit den Allerersten, auch mit Lorien, das Universum zu verlassen und gehen "Jenseits aller Grenzen" (Beyond the Rim) (Episode 4x06 "Into The Fire (Das dritte Zeitalter)").

Der Schattenkrieg ist kaum zu Ende, da beginnt die Propaganda gegen Sheridan auf der Erde, sich zu verschärfen. Sheridan wird unterstellt, an einem angeblichen "Minbarikriegssyndrom" zu leiden und dadurch unter dem Einfluss fremder Mächte zu stehen. Dagegen setzt Sheridan als erste Maßnahme Ivanova als "Stimme des Widerstands" ein und sendet Dr. Franklin und Marcus auf den Mars, um sich mit dem dortigen Widerstand zu verbünden (Episode 4x11 "Lines Of Communication (Die Stimme des Widerstands)"). Gleichzeitig entfremdet er sich mehr und mehr von Garibaldi, der schließlich (unwissentlich durch den Einfluss von Bester) sein Amt als Sicherheitschef niederlegt und beginnt, gegen Sheridan zu arbeiten.

Im September 2261 werden auf Befehl Präsident Clarks 10000 Zivilisten auf Proxima 3 ermordet, so dass sich Sheridan entscheidet, nun gegen die Erde in den Krieg zu ziehen, um Präsident Clark durch einen Militärputsch zu stürzen. Er beginnt mit einem Angriff auf die Stellungen der Erdstreitkräfte auf Proxima 3 und arbeitet sich langsam Richtung Erde vor (Episode 4x15 "No Surrender, No Retreat (Die Befreiung von Proxima 3)"). Mehr und mehr schlagen sich auch Kriegsschiffe der Erdstreitkräfte auf seine Seite.

Nach wie vor unter dem Einfluss Besters lockt Garibaldi Sheridan im Oktober 2261 in eine Falle. Er wird den Erdstreitkräften ausgeliefert und schwer gefoltert, bevor ihn Dr. Franklin, Lyta und der dann vom Einfluss Besters befreite Garibaldi wieder befreien. Im November 2261 steht er mit seiner Flotte unter Einsatz auch von gefrorenen Telepathen, die dabei sterben, schließlich direkt vor der Erde, und fordert Präsident Clark zur Kapitulation auf - dieser aber lenkt die Verteidigungsanlagen der Erde gegen den Planeten selbst und begeht Selbstmord - im letzten Moment kann eine Katastrophe verhindert werden (Episode 4x20 "Endgame (Söhne und Töchter der Erde)"). Nach dem Ende der Kampfhandlungen stellt sich Sheridan den Erdstreitkräften und tritt unter dem Druck der amtierenden Präsidentin Susanna Luchenko aus den Erdstreitkräften aus - im Gegenzug erhält er für sich und sein Team völlige Amnestie - immerhin hatte er ja nicht nur eine Meuterei geleitet sondern mit dem Einsatz von Telepathen auch zumindest moralisch fragwürdig gehandelt, wenn nicht sogar kriegsverbrecherisch. Kaum ist er jedoch aus den Erdstreitkräften ausgetreten wird er noch im Dezember 2261 der erste Präsident der neu gegründeten Interstellaren Allianz, die bis zur Errichtung eines Hauptquartiers auf Minbar von Babylon 5 aus geleitet wird - und heiratet noch auf dem Weg zurück nach Babylon 5 Delenn. (Episode 4x21 "Rising Star").

Eine seiner ersten Amtshandlungen als neuer Präsident ist, seine Ex-Frau, Elizabeth Lochley, als seine Nachfolgerin im Stationskommando einzusetzen. Diese hatte zwar im Krieg gegen die Erde loyal zu den Erdstreitkräften gestanden, dabei aber keine Kriegsverbrechen begangen und Sheridan weiß, dass er ihr trauen kann. Garibaldi bietet er die Position als Chef des Geheimdienstes der Interstellaren Allianz an.

Gegen den Rat und ausdrücklichen Wunsch von Captain Lochley erlaubt Sheridan Byron Gordon, die Station als Zufluchtsort abtrünniger Telepathen zu nutzen (Episode 5x03 "The Paragon Of Animals (Die Stimme des Universums)"). Die Forderungen der Telepathen nach einem eigenen Planeten, auf dem sie leben könnten, lehnt er jedoch ab, was zu einer großen Krise führt, die mit dem Tode Byron Gordons endet (Episode 5x11 "Phoenix Rising (Vergesst Byron nicht)").

Nach dem blutigen Ende der "Centauri-Krise" (Episode 5x18 "The Fall Of Centauri Prime (Die Bürde des Imperators)") bekommt Sheridan auch wieder mal gute Nachrichten - seine Frau Delenn ist schwanger. Im September 2262 schließlich ist dann das neue Hauptquartier der Interstellaren Allianz in Tuzanor auf Minbar fertig. Nach einer aufregenden Reise, in der Lennier versucht, Sheridan, der eingeschlossen ist, durch Nichtstun zu töten, er sich aber befreien kann, bezieht er das neue Quartier (Episode 5x21 "Objects At Rest (Der letzte Blick zurück)").

Am 15. Dezember 2262 wird ihm ein Sohn geboren, der nach Sheridans Vater, David, benannt wurde.

2266/2267 macht Sheridan Bekanntschaft mit dem Technomagier Galen. Er erfährt, dass die Drakh vor haben, die Erde mit einer zurück gebliebenen Todeswolke der Schatten zu vernichten. Zusammen mit Galen und anderen macht er sich auf, die Zerstörung der Erde zu verhindern. Dies gelingt zwar, jedoch setzen die Drakh einen tödlichen Virus in der Erdatmosphäre ab, der die Bevölkerung nach fünf Jahren ausrotten wird ("A Call To Arms (Waffenbrüder)").

Die Rangers, die Whitestar-Flotte und die Excalibur, für die er Captain Gideon als kommandierenden Offizier einsetzt (Crusade 1x01 "War Zone (Kriegsgebiet)") schickt er aus, ein Gegenmittel gegen die Drakh-Seuche zu suchen.

Im November 2277 gerät er kurzzeitig in Gefangenschaft auf Centauri Prime. Imperator Mollari lässt ihn jedoch gegen die Zusage, die Centauri von den Drakh zu befreien, wieder frei.

Nach gut 15-jähriger Amtszeit lehnt er im Jahre 2279 eine weitere Amtszeit als Präsident der Interstellaren Allianz ab (ihm folgt Delenn) und wird "Anla'shok Na", der Leiter der Rangers. Ende 2280 beginnt er von Lorien zu träumen und merkt, dass seine rund zwanzig zusätzlichen Jahre zu Ende gehen. Er feiert mit seinen Freunden am 7. Jaunar 2281 Abschied und reist nach Coriana 6, wo er auf Lorien trifft, der ihm sagt, dass er ihn mit "Jenseits aller Grenzen" (Beyond The Rim) nimmt, am 14. Januar 2281 wird sein Schiff leer von den Rangers aufgefunden (Episode 5x22 "Sleeping In Light (Der Weg ins Licht)").

John Sheridan wird von Bruce Boxleitner gespielt, seine deutsche Stimme stammt von Joachim Tennstedt (u.a. Dustin Hoffman in "Rain Man", C3PO in "Star Wars" und "A.J. Simon" Jameson Parker in "Simon & Simon")