Babylon 5 Universum


:: Richard Biggs
:: Bruce Boxleitner
:: Claudia Christian
:: Jerry Doyle
:: Mira Furlan
:: Walter Koenig
:: Bill Mumy
:: Michael O'Hare
:: Tracy Scoggins
:: Andrea Thompson


:: Christopher Franke
:: Joseph Michael Straczynski


Biographien


Patricia Tallman

von Holger Sauer

 Biographie
-------alter Text---------
Patricia Tallman, die am 4. September 1957 geborene Tochter eines Regisseurs und einer Schauspielerin, fand erst keinen Gefallen an den Brettern, die die Welt bedeuten. Von ihrem Berufsberater an der Highschool allerdings nach ihrem Berufswunsch gefragt, antwortete sie "Schauspielerin". Der Berater empfahl die Carnegie Mellon Universität in Pittsburgh, wo sie mit 40 anderen angenommen wurde. Während ihres Studiums spielt sie unter anderem in 18 Musicals mit, nahm aber auch als einzige Studentin am Fach Schaukampf bei B. H. Barry teil.

Nach der Uni nach New York übergesiedelt, hatte sie einen schweren Start. Erst war sie in einer Schaukampftruppe namens "Fights 'R' Us", dann nahm sie das Angebot an, in der Seifenoper "One Life To Live" einen Treppensturz zu spielen, wofür sie ganze 1200 Dollar erhielt, mehr als bei ihren Jobs in einer Bäckerei und einem Kaufhaus. Ihr erster richtiger Job als Stuntfrau war als Double für Page Hannah in George Romeros "Creepshow II". Bei den Dreharbeiten lernte sie einige Stuntleute aus Los Angeles kennen, die sie dazu überredeten, dorthin überzusiedeln.

Damit kam ihre Karriere als Stuntfrau in Fahrt. Früh stieß sie zur Produktion von "Star Trek - The Next Generation" und doubelte unter anderem Marina Sirtis und Gates McFadden. Sie blieb lange dabei, so verkörperte sie in der Folge "Starship Mine" eine Angehörige der Sicherheitskräfte und in "Timescape" eine Romulanerin, wodurch ihre Reihe an häufigeren Statistenrollen ihren Lauf nahm. Mit dem Beginn von "Star Trek - Deep Space Nine" wurde sie auch hier eingesetzt, so z.B. in "Battle Lines" und "The Muse", als auch für Nana Visitors Stürze und Terry Farrells Kämpfe mit dem klingonischen Bat'leth. Auch in "Star Trek - Voyager" ist sie hin und wieder dabei, allerdings nur als Double für Gastschauspieler. Im Kinofilm "Star Trek: Generations" sprang sie für die Duras-Schwester in gefährlichen Szenen ein und wurde anstelle von Gates McFadden von Brent Spiner ins Wasser geschubst.

Ein typischer Fehler trat unter anderem in "Jurassic Park" auf: dort sprang sie für Laura Dern in die Bresche, allerdings wird man im Nachspann vergeblich nach ihr suchen, da sie von unkundigen Setzern zu "Patrick Tallman" verunglimpft wurde.

1990 arbeitet sie wieder zusammen mit George Romero, als dieser zusammen mit Tom Savini das Remake von "Night of The Living Death" inszenierte, diesmal war Pat allerdings eine reguläre Schauspielerin.

Der Film "Night of The Living Death" sollte allerdings seine Auswirkungen auf sie haben. Als ein TV-Produzent namens J. Michael Straczynski an einem Konzept für eine neue SF-Serie namens "Babylon 5" schrieb, sah er den Film. Tallmans Spiel war so beeindruckend, daß er die junge Frau im Hinterkopf behielt und die Rolle der Telepathin Lyta Alexander direkt auf sie zuschrieb.

Als sie zum Casting geladen wurde, war sie die einzige Schauspielerin und Joe Michael Straczynski kam herein und sagte: "Ich habe diese Rolle extra für sie geschrieben - also viel Glück !". Nach langer Durststrecke war ihr Engagement für den Pilotfilm "Spacecenter Babylon 5" wie das Ziel ihrer Träume. Doch sie erfuhr, daß trotz der Bemühungen von Straczynski ihre Rolle in der regulären Serie nicht vorhanden sein sollte. Doch die Bemühungen blieben nicht ganz nutzlos und so kehrte sie Ende der 2. Staffel wieder zur Serie zurück.

Sie hat ebenso im zweiten Film "Das Tor zur dritten Dimension" mitgespielt.

Daneben war sie weiterhin Stuntfrau, unter anderem in Roland Emmerichs "Godzilla". Ihr Traum ist aber ein Auftritt in ihren Lieblingsserien "Akte X" und "Xena".

Seit Anfang September 1999 ist sie mit Jeffrey Willerth verheiratet.

 Filmographie / Bibliographie etc.
Am häufigsten war Pat Tallman als Stuntfrau tätig, unter anderem in:
- "Godzilla"
- "The Long Kiss Goodnight"
- "Geschichten aus der Gruft"
- "Jurassic Parc"
- 1994 im Kinofilm "Star Trek - Generations"
- "Star Trek - Voyager"
- "Star Trek - Deep Space Nine"
- "Star Trek -The Next Generation"
- "Creepshow II"
- "One Life To Live"

Ihre Auftritte als Schauspielerin umfassen unter anderem:
- Hauptrolle der Lyta Alexander in der SF-Serie "Babylon 5"
- verschiedene Statisten- und Nebenrollen in "Star Trek - Deep Space Nine"
- verschiedene Auftritte in "Star Trek -The Next Generation"
- 1990 im Film "Night of The Living Death"
- "Armee der Finsternis"