Audiowelten


:: Home
:: Suche


:: Abenteuer (9)
:: Comedy (6)
:: Dark-Future (1)
:: Doku (4)
:: Fantasy (12)
:: Horror (29)
:: Jugend (9)
:: Krimi (12)
:: Mystery (4)
:: Science Fiction (46)
:: Soundtracks (2)
:: Thriller (6)


:: City Of Dreams (1)
:: Gewinnspiel (1)
:: Interviews (1)
:: Portale (2)


:: Weitere Sendungen


:: ??? Spezial, Sendung #1
:: ??? Spezial, Sendung #2
:: ??? Spezial, Sendung #3
:: ??? Spezial, Sendung #4
:: ??? Spezial, Sendung #5
:: ??? Spezial, Sendung #6
:: ??? Spezial, Sendung #7


Thriller



Experiment Zero

rezensiert von Michael Dingendorf

Im Vorfeld der Veröffentlichung dieses Hörspiels erschienen vier kostenlose Podcasts, die zusammen ein kleines Spinn-Off ergaben und schon mal neugierig auf den angekündigten Echtzeit-Thriller machten. Der Name Spin-Off deutet es ja schon an, man muss es nicht unbedingt gehört haben um Experiment Zero zu verstehen.

Vielmehr gibt einem dieses Spin-Off einen winzig kleinen Hinweis in welche Richtung der Echtzeit-Thriller geht. Unter den Hörspielen dürfte es das Erste mit dem Thema "Echtzeithörspiel" sein. Und das ist auch das innovative an diesem Hörspiel 65 Minuten lang taucht der Hörer direkt ein in den Erfahrungs und Bildungspark, der X-Xes Cooperation.

Falk Puschmanns Geschichte, eine die vor Spannung nur so strotzt. Ständig gibt es einen Stein, der der Hauptperson quasi zwischen die Beine geworfen wird.

Es ist ein großer Vorteil, wenn der Autor und Regieseur eines Hörspiels ein und dieselbe Person sind, daher konnte Falk Puschmann die Charaktere genau zur Geschichte zugeschneiden und verpasst ihnen, soweit möglich, individuelle Formen und Hintergründe. Er lässt sie gut agieren, wenn die Wutausbrüche der Hauptfigur zu sehr provoziert sind. Seine doch sehr coolen Sprüche belustigen das lebensbedrohliche Szenario allerdings doch ein wenig zu sehr. Auch wenn die Sprecherriege nicht groß ist, so treten diese doch in unterschiedlichen Rollen auf ohne das man dies als Hörer mitbekommt.
Karen Schulz-Vobach wirkt z.b. als Aurora sehr bedrohlich und kann voll und ganz überzeugen.
Tobias Diakow, der als Hauptcharakter sehr viele emotionale Schwankungen absolvieren muss, wirkt während des gesamten Hörspiels überzeugend und beweißt, dass er wie für die Rolle geschaffen ist. Man kann seine Angst förmlich spüren.
Dirk Meyer tritt zwar nur ganz kurz auf, zeigt aber Potenzial für größere Rollen.
René Wagner, denn ich selber als Stationvoice von SF-Radio her kenne bringt seine Nebenrolle gekonnt in die Geschichte mit ein.
Für das tolle Sounddesign sorgte Dennis Schuster. Der Soundtrack ist nicht nur gut, sondern fast filmreif. Dennoch bekommt man davon leider wenig zu hören, da es sich um ein Echtzeithörspiel handelt. Die Geräusche sind beeindruckend realistisch und klingen sehr gut eingesetzt. Man wird direkt in die Geschichte hineingesogen und fühlt sich schon selbst wie ein Probant im Erfahrungs- und Bildungspark von X-Xes Corporation.

Mir liegt nur eine Download-Fassung vor, daher kann ich über das Inlay und die CD wenig sagen.
Das Cover des Hörspiels ist wie ich finde passend zum Hörspiel gestaltet.

Wenn ich nicht wüsste wie die Geschichte ausgeht würde ich mich glatt als Probant bei für den Erfahrungs- und Bildungspark der X-Xes Corporation anmelden. Zur Anmeldung

"Experiment Zero"
von Falk T. Puschmann
Regie von Falk T. Puschmann
Sprecher: Dennis Schuster; Dirk Meyer; Falk T. Puschmann; Karen Schulz-Vobach; Mark Kaczkowski; René Wagner; Tobias Diakow
Hörspiel, CD
innovative fiction / pop.de 2009

Leserrezensionen

:: Im Moment sind noch keine Leserrezensionen zu diesem Werk vorhanden ::
:: Vielleicht möchtest Du ja der Erste sein, der hierzu eine Leserezension verfasst? ::