Audiowelten


:: Home
:: Suche


:: Abenteuer (9)
:: Comedy (6)
:: Dark-Future (1)
:: Doku (4)
:: Fantasy (11)
:: Horror (29)
:: Jugend (9)
:: Krimi (12)
:: Mystery (4)
:: Science Fiction (46)
:: Soundtracks (2)
:: Thriller (6)


:: City Of Dreams (1)
:: Gewinnspiel (1)
:: Interviews (1)
:: Portale (2)


:: Weitere Sendungen


:: ??? Spezial, Sendung #1
:: ??? Spezial, Sendung #2
:: ??? Spezial, Sendung #3
:: ??? Spezial, Sendung #4
:: ??? Spezial, Sendung #5
:: ??? Spezial, Sendung #6
:: ??? Spezial, Sendung #7


Thriller



Die S├Ąulen der Erde

rezensiert von Thomas Dr├Ąger

Ken Folletts "S├Ąulen der Erde" geh├Ârt zu den nicht ohne Grund bekanntesten B├╝chern der letzten Jahre. Beim WDR hatte man schon immer ein gutes H├Ąndchen bei der Auswahl der Geschichten f├╝r die zum Teil monumentalen H├Ârspiele, die dort produziert werden. So scheint es fast unvermeidlich, dass der WDR auch dieses Buch in ein H├Ârspiel umsetzte.

"Noch nie war das Mittelalter so spannend", steht es auf der R├╝ckseite des sch├Ânen Schubers, der vier CD-H├╝llen mit insgesamt sieben CDs beherbergt. ├ťber vierzig Sprecher waren an diesem Projekt beteiligt, achteinhalb Stunden Unterhaltung sind dabei herausgekommen.

Mancher Laie setzt den Begriff "H├Ârspiel" immer noch mit den Kassetten-Serien f├╝r Kinder wie Benjamin Bl├╝mchen oder Bibbi Blocksberg gleich. Doch weit gefehlt. "Die S├Ąulen der Erde" ist eher nichts f├╝r Kinder, und auch Erwachsene H├Ârer sollten sich auf eine deftige Portion Sex und Gewalt einstellen. So gelungen wie das Buch geschichtliche Fakten, wirtschaftliche Entwicklung und gute Unterhaltung verquickte (hierzu auch unser Artikel zum H├Ârbuch), so drastisch ist das H├Ârspiel ausgefallen. In perfekten Audio-Bildern wird ein Mittelalter zu Geh├Âr gebracht, in dem fast pausenlos gemeuchelt, gemordet, vergewaltigt, gebrandschatzt, hintergangen, intrigiert und verleumdet wird. Die Dichte des H├Ârspiels machen die Angst und den Wahn der Protagonisten fast plastisch. Hier wurde vielleicht ein wenig zu perfekt gearbeitet.


Die feinen T├Âne und der geschichtliche Anspruch des Buches gehen in der furiosen Ger├Ąuschkulisse v├Âllig unter. Das schadet dem Unterhaltungswert des H├Ârspiels nicht, doch bleibt leider neben der reinen Unterhaltung nicht mehr viel von der urspr├╝nglichen Geschichte ├╝ber. Bei den schon genannten Greultaten l├Ąsst das Wort Unterhaltung einen mehr als seltsamen Nachgeschmack zur├╝ck. Darf man sich unterhalten f├╝hlen, wenn ein Baby seiner Mutter entrissen und ins Feuer geworfen, oder ein M├Ądchen wiederholt zu sexuellem Verkehr gezwungen wird? Nat├╝rlich sind das leider allt├Ągliche Symptome einer geisteskranken Spezies, aber wer w├╝rde sich mit solchen Eiterpickeln r├╝hmen?

Man sollte diese Kritik nicht isoliert auf dieses wirklich gut gemachte H├Ârspiel anwenden; es mag auch dem Buch gegen├╝ber nicht ganz gerecht sein. Dennoch sind ein oder zwei Gedanken zu diesem Thema immer angebracht. Es ist eine Sache, wenn man in einen Horror- oder Action-Film geht. Da hat man eine entsprechende Erwartungshaltung und konsumiert bewusst einen Moment des Grauens und der Angst (diskussionsw├╝rdig genug), doch wenn eine gar nicht so schlechte Vorlage auf seine brutalsten Inhalte reduziert wird, ist das eine ganz andere Sache.

Die subtile Vermengung geschichtlichen Verst├Ąndnisses mit popul├Ąrer Unterhaltung ist zu begr├╝├čen, denn nur das verstehen der Geschichte macht eine positive Zukunft m├Âglich.

Wer ein perfektes und monumentales H├Ârerlebnis sucht, wird hier gut bedient, ├╝ber den Inhalt und die Wirkung sollte man sich jedoch einige Gedanken machen.

"Die S├Ąulen der Erde"
von Ken Follett
H├Ârbuch, CD
L├╝bbe Audio 1999
ISBN 3-7857-1038-0

Weitere Werke von Ken Follett:
 - Der dritte Zwilling

Leserrezensionen

:: Im Moment sind noch keine Leserrezensionen zu diesem Werk vorhanden ::
:: Vielleicht m÷chtest Du ja der Erste sein, der hierzu eine Leserezension verfasst? ::