Audiowelten


:: Home
:: Suche


:: Abenteuer (9)
:: Comedy (6)
:: Dark-Future (1)
:: Doku (4)
:: Fantasy (12)
:: Horror (29)
:: Jugend (9)
:: Krimi (12)
:: Mystery (4)
:: Science Fiction (46)
:: City Of Dreams (8)
:: Das dunkle Meer der Sterne (2)
:: Generation 6 (2)
:: Mark Brandis (7)
:: Perry Rhodan (5)
:: Sci-Fi Satire (1)
:: Takimo (4)
:: Soundtracks (2)
:: Thriller (6)


:: City Of Dreams (1)
:: Gewinnspiel (1)
:: Interviews (1)
:: Portale (2)


:: Weitere Sendungen


:: ??? Spezial, Sendung #1
:: ??? Spezial, Sendung #2
:: ??? Spezial, Sendung #3
:: ??? Spezial, Sendung #4
:: ??? Spezial, Sendung #5
:: ??? Spezial, Sendung #6
:: ??? Spezial, Sendung #7


Science Fiction



Adams van Ghoot - Eine Science-Fiction-Love-Story - Teil 2

rezensiert von Ralf »Searge« Pappers

Das ursprüngliche Hörspiel Adams van Ghoot war doch recht abgedreht und der Autor hatte einige Bedenken was den wirtschaftlichen Erfolg dieses Hörspieles anging. Anscheinend hat sich das nicht bewahrheitet, denn immerhin gibt es nicht nur einen Teil 2, nein, diese Ausgabe hat sich quasi auch verdoppelt, soll heißen, Adams van Ghoot Teil 2 ist als Doppel-CD auf den Markt gekommen. Und die müssen wir uns natürlich anschauen.

Worum geht es diesmal? Der Klappentext sagt dazu: Erde, ferne Zukunft. Während Bovs Freundin Jenny ein bisschen Abstand sucht und dabei an Gott, Radiomoderatoren und Untote gerät, proben die Hologramme den Aufstand. Parallel geraten Bov und Adams vom Planeten Ghoot im Jahr 987 aneinander. Beide wollen den Goldschmuck des alten Wikingerkönigs Blauzahn, um ihren Freundinnen zu imponieren. Doch auch Bov und Adams werden in einen Aufstand verwickelt, während es zu allem Überfluss für die Jahreszeit auch noch viel zu kalt ist.

Das klingt nach einem weiteren recht abgedrehten Hörspiel Abenteuer. Aber leider kommt der zweite Teil nicht wirklich an das Original, oder sollte man lieber Teil 1 sagen?, heran. Die Erzählstruktur ist jetzt eher an ein klassisches Hörspiel angelegt, was sich in Teil 1 ja doch ein wenig anders anhörte. Auch ist der Außerirdische Adams van Ghoot immer noch ein Fiesling vor dem Herren, aber nicht mehr ganz so bissig wie bekannt. Das mag vielleicht daran liegen das man ihn inzwischen kennt, klingt aber doch eher ein wenig weichgespült. Andererseits könnte es auch daran liegen das sich das Hauptaugenmerk ein wenig mehr auf Jenny und Bov konzentriert. Auch will die Story nicht so recht in Gang kommen. Die Entscheidung für eine Doppel-Cd ist immer ein zweischneidiges Schwert und man läuft immer die Gefahr das die Geschichte zu langatmig wird. Und Teil 2 hat doch ein paar Längen. Da hätte man sich vielleicht doch auf eine CD konzentrieren sollen und die Geschichte dafür etwas straffen.

Adams van Ghoot ist immer noch ein komisches Abenteuer, diesmal allerdings eher auf Jenny und Bov konzentriert, und man muss diese Art von Humor mögen, sonst hat man keinen Spaß an diesem Hörspiel. Es ist ganz klar kein Mainstream und oder seichte Unterhaltung oder ein reines Action Abenteuer. Als Hörer sollte man sein Hirn schon einschalten, sonst kann man der Geschichte nicht folgen. Viel Wort und einiges an Action. Nicht ganz so abgedreht wie Teil 1 aber immer noch für den etwas abgedrehten Humor gedacht. An der ein oder andere Stelle ist das Gerede zwischen den Charakteren ein wenig langatmig, aber nicht so das man genervt abschalten möchte.

"Adams van Ghoot - Eine Science-Fiction-Love-Story - Teil 2"
von Oliver Wenzlaff
Regie von Oliver Wenzlaff
Sprecher: Norman Matt, Markus Stolberg, Gundi Eberhard
Hörspiel, CD
Hörspiele Welt 2008
ISBN 3-9394-5125-8

Weitere Werke von Oliver Wenzlaff:
 - Adams van Ghoot
 - Adams van Ghoot 03 - Die Herrschaft der schwarzen Löcher
 - Alina Fox 2 - Das Manuskkript von Sarteano

Leserrezensionen

:: Im Moment sind noch keine Leserrezensionen zu diesem Werk vorhanden ::
:: Vielleicht möchtest Du ja der Erste sein, der hierzu eine Leserezension verfasst? ::