Audiowelten


:: Home
:: Suche


:: Abenteuer (9)
:: Comedy (6)
:: Dark-Future (1)
:: Doku (4)
:: Fantasy (12)
:: Horror (29)
:: Jugend (9)
:: Krimi (12)
:: Mystery (4)
:: Science Fiction (46)
:: Soundtracks (2)
:: Thriller (6)


:: City Of Dreams (1)
:: Gewinnspiel (1)
:: Interviews (1)
:: Portale (2)


:: Weitere Sendungen


:: ??? Spezial, Sendung #1
:: ??? Spezial, Sendung #2
:: ??? Spezial, Sendung #3
:: ??? Spezial, Sendung #4
:: ??? Spezial, Sendung #5
:: ??? Spezial, Sendung #6
:: ??? Spezial, Sendung #7


Abenteuer



Videospielhelden 3 - Bloodrayne

rezensiert von Oda Plein

Mit Teil 3 der Serie Videospielhelden wenden sich Holysoft Studios Ltd/Hearoic. dem Computerspiel und Film Bloodrayne zu.
Wer nun aber die Umsetzung des Films in ein Hörspiel erwartet, wird enttäuscht und der Titel offizielles Hörspiel zum Film ist so ein klein wenig irreführend. Denn es geht um die Zeit nachdem die Dhampirin Rayne gegen ihren Vater Lord Kagan gekämpft hat. Trotzdem sei hier zu bemerken, dass es laut Cover und Aussage von Björn Korthof, eine Filmvorlage von Dr. Uwe Boll gibt, nach der das Hörspiel erarbeitet wurde.
Fans der Filme werden es sicher schade finden, dass diese Story nicht verfilmt wurde und stattdessen der zweite Film in der Zeit des Wilden Westens spielt und mehr als schlecht umgesetzt wurde.
Das Hörspiel bietet für den Bereich Action eine nette Story, geschickt angepasst an die bisher geschehenen Ereignisse. Wobei man, wenn es im Vordergrund um Action geht, wohl auch keine, sich ernsthaft entwickelnden Charaktere erwartet.
Rayne muss sich mit einen unvermuteten Begleiter aufmachen, um gegen Fürst Elrich zu kämpfen und so die Menschheit vor dem Untergang zu bewahren. Dabei passieren einige unerwartete Dinge und neben neuen Freunden erwarten die Dhampirin auch einige neue und alte Feinde. Die schlimmste Folter dieses Hörspiels ist aber definitiv eine ganz bestimmte Gesangseinlage, so wunderbar schief und schräg, dass es schon wieder Spaß macht.

Die Sprecher zeigen alle durchweg eine wirklich tolle Leistung, was aber bei einem Aufgebot wie Claudia Urbschat-Mingues, Detlef Bierstedt, Tobias Kluckert, Marianne Groß und Lutz Riedel nicht anders zu erwarten ist.
Doch es gab auch einige unbekanntere Sprecher, die wunderbar mithalten und nur ab und an nicht ganz glaubwürdig wirken.

Die Soundkulisse ist reichhaltig und stimmig, ab und an allerdings etwas zu sehr im Vordergrund. Die Musik von Konstantinos Kalogeropoulos ist ein wirklicher Genuss. Passend und stimmungsvoll unterstützt sie die Geschichte und kann die Hörer/innen ohne Probleme in unterschiedlichste Stimmungen versetzen.

Dass der Autor, Manuel Diemand auf einen Erzähler verzichtet, ist der Story im Grundsatz sicherlich zuträglich, allerdings leidet die Umsetzung dann doch unter den, in den Dialogen eingesetzten, Erklärungen der aktuellen Handlungen. Das betrifft vor allem die Kampfsituationen, die dadurch oft an Spannung und Dramatik verlieren.

Das Cover, in rot/schwarz gehalten, hält sich sehr an bekannte Filmplakate. Allerdings ist die rote und doch sehr kleine Schrift nur sehr schwer zu lesen.

Alles in allem keine extrem umwerfende Produktion aber für Fans der Filme mit Sicherheit ein tolles Zusatzangebot.

Dieses Jahr soll, wenn die Gerüchte zutreffen ein weiterer Film mit dem Titel „Bloodrayne – The Third Reich“ erscheinen.

"Videospielhelden 3 - Bloodrayne"
von Manuel Diemand
Regie von Björn Korthof
Sprecher: Claudia Urbschat-Mingues;Detlef Bierstedt;Tobias Kluckert;Marianne Groß;Lutz Riedel
Hörspiel, CD
Holysoft Studios Ltd./Hearoic 2010

Weitere Werke von Manuel Diemand:
 - Videospielhelden 2 - Alone In The Dark

Leserrezensionen

:: Im Moment sind noch keine Leserrezensionen zu diesem Werk vorhanden ::
:: Vielleicht möchtest Du ja der Erste sein, der hierzu eine Leserezension verfasst? ::