Comic Con: Eine kleine Auswahl -
Tag 4
Und die Impressionen vom letzten Tag aus San Diego. Abgehackte Hände zum Essen, Rekall bietet neue Erinnerungen an, Nicholas Brandon sagt Hi, viele Poster und Merchandise.
Comic Con: Eine kleine Auswahl -
Tag 3
Peter Jackson, Andy Serkis und Sir Ian McKellen. Tapezierte Hochhäuser und Schwadronen an Menschen. Dies und mehr in einigen Eindrücken des Tages.
Comic Con: Eine kleine Auswahl -
Tag 2
Joss Whedon und die komplette Besetzung auf der Firefly-Reunion, Lucy Lawless und Craig Parker bei Spartacus, The Walking Dead samt Schauspieler und Produzenten. Dies und mehr in unserer kleinen Bildergalerie.
Comic Con: Eine kleine Auswahl -
Tag 1
Ein kleiner, visueller Einblick in die Geschehnisse in und um das San Diego Convention Center zur Comic Con. Von Marina Sirtis bis zum Bat-Mops. Ganz schön was los in den USA.
Dredd: Ganz. Schön. Hart.
"Ich hoffe ihr mögt eure Filme gern düster und hart", sagte Karl Urban, als er gestern auf der Comic Con seinen neuen Film Dredd vorstellte. Lionsgate hatte zu einer exklusiven Preview des 3D-Films geladen, der am 15. November in Deutschland ins Kino
kommt und wir waren für euch dabei. Keine Spoiler!
Comic Con: Interview mit Morgan Spurlock
Seinen internationalen Durchbruch hatte Spurlock 2004 mit Supersize Me. Sein neuster Film dreht sich um die Comic Con. Wir haben exklusiv mit dem Filmemacher gesprochen und stellen seinen Film Comic Con Episode IV: A Fan`s Hope vor.
Schlaraffenland für Fans: Comic Con 2012
Vom 12.-15. Juli findet in San Diego eine der größten Conventions der Welt statt. Mit 130.000 Besuchern und unzähligen Programmpunkten bricht platzt das Convention Center aus allen Nähten. Eine Preview.



Wer in Deutschland einmal eine Convention besucht hat, war vermutlich auch schon auf der Fed-Con, kurz für Federation Convention. Mit bis zu 5.000 Besuchern, dutzenden Stargästen und Ausstellern, hunderten konstümierten Fans, Panels, Autogrammstunden und viel Programm verstreut über vier Tage, ist sie seit vielen Jahren die größte Veranstaltung dieser Art in Europa.

Und wer meint, da sind zu viele Menschen auf einem Haufen, die Schlangen sind zu lang, die Luft zu stickig und das Programm zuviel, kann mal in die USA reisen. Zur korrekten Akklimatisierung und Vorbereitung vorzugsweise auf einem ausgebuchten Langstreckenflug in der Economy Class auf einem Sitz im Mittelblock.

Wurden in den 70er-Jahren im kleines Kreis bestehend aus Nerds lediglich Comics ausgestellt und getauscht, platzt die Comic Con im San Diego Convention Center mittlerweile aus allen Nähten.
Inzwischen ist sie die größte Convention in Amerika, empfängt jedes Jahr 120.000-130.000 Besucher und bietet verteilt über vier Tage eine Masse an Programm, die dem Besucher bereits im Vorfeld eine akribische Organisation empfiehlt. Planloses Umherlaufen führt zu Orientierungslosigkeit, wer sich nicht früh genug für ein Panel anstellt, guckt vermutlich wegen Überfüllung eher in die Röhre als auf die Bühne.

Diese anschauliche Grafik hier zeigt lediglich den Ausstellungsbereich der San Diego Comic Con. Für eine ausführliche Darstellung bitte einmal draufklicken.



Die Unterhaltungsindustrie hat die Comic Con für sich entdeckt.

Wo gibt es schon so viele Fans auf einem Haufen, wo kann man sein Produkt so effizient vermarkten? Die Comic Con ist inzwischen zu einem Ort der großen Ankündigungen geworden. Die Produktionsfirmen schiffen teilweise die komplette Besetzung ihrer Serien, Filme oder Spiele zu dem Event. Es gibt oft exklusive Einblicke in kommende Projekte und neue Trailer. Obendrein besteht sogar die Chance, den Stars und Machern seine eigene Frage zu stellen.

Entsprechend riesig ist der Andrang und das Interesse der Fans. Eintrittskarten sind schon Monate vorher restlos ausverkauft, für populäre Panels sollte man sich stundenlang die Beine in den Bauch stellen, denn das größte Auditorium fasst "nur" 6.500 Menschen. Bei 120.000 Besuchern kann man sich vorstellen, was da teilweise los ist. Eintrittskarten werden während der Veranstaltung unter der Hand zu horrenden Preisen weiterverkauft. Das ist zwar nicht erlaubt, aber wen juckt das schon?



Die Apokalypse bricht los: Highlights der Comic Con 2012


Das Programm der Comic Con erscheint endlos.

Am Mittwoch, den 11. Juli beginnt die Veranstaltung ganz langsam mit der „Preview Night“. Es werden Pilot-Episoden zu kommenden Serien wie z.B. Arrow, 666 Park Avenue oder J.J. Abrams Revolution gezeigt.


Vom 12.-15. Juli geht es dann zur Sache:

Der Hobbit wird durch den WETA Workshop eine besondere Preview erhalten, es gibt erste Szenen aus Man of Steel und Pacific Rim.

Comiclegende Stan Lee, Avengers-Regisseur Joss Whedon, Geek-Girl Felicia Day und Will Wheaton geben sich in ihren eigenen Panels die Ehre.

Richard Hatch feiert 35 Jahre Battlestar Galactica, die komplette Mannschaft von Firefly dagegen eine Wiedervereinigung.

Auch The Walking Dead, Game of Thrones inklusive George R. R. Martin, Arrow, Warehouse 13, Once Upon A Time, Futurama, Mockingbird Lane, TRON: Uprising oder True Blood schlagen mit Cast und Crew auf.

Autoren und Macher des DC-Comicverlages präsentieren aktuelle und kommende Comics. In einem seperaten Panel dreht sich dann alles rund um Superman oder dem kontroversen Before Watchmen. Der amerikanische Sender SyFy präsentiert sein neues Projekt Defiance.

Und wer den Massen innerhalb des San Diego Convention Centers entfliehen will, kann draußen den Zombie Walk hinlegen und ahnungslose Menschen erschrecken. Der eine oder andere Anwohner, an dem die Veranstaltung bisher komplett vorbeigegangen ist, wird schon noch zu finden sein.

Dies sind nur einige Punkte aus dem umfangreichen Programm. Wer interessiert ist, kann sich hier das komplette Programmpaket hierangucken.

Und wozu das Ganze?

Wir jagen unsere Redakteurin Susanne Döpke nach San Diego zur Comic Con (natürlich in der Economy Class). Die freie Journalistin und Autorin (Geek!) hat sich gewagt zu akkreditieren.

Und neben der Newswelle, die die Convention im Internet auslösen wird, wollen wir versuchen, euch ein paar eigene Interviews, Berichte und Eindrück aus San Diego zu präsentieren.

All dies ab 12. Juli bei SF-Radio.net.