Alias


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: 3x01 The Two
:: 3x02 Succession
:: 3x03 Reunion
:: 3x04 A Missing Link
:: 3x05 Repercussions
:: 3x06 The Nemesis
:: 3x07 Prelude
:: 3x08 Breaking Point
:: 3x09 Conscious
:: 3x10 Remnants
:: 3x11 Full Disclosure
:: 3x12 Crossings
:: 3x13 After Six
:: 3x14 Blowback
:: 3x15 Façade
:: 3x16 Taken
:: 3x17 The Frame
:: 3x18 Unveiled
:: 3x19 Hourglass
:: 3x20 Blood Ties
:: 3x21 Legacy
:: 3x22 Resurrection


Episodenguide


3x20 "Blood Ties"

[Blutsbande]


 « Inhalt :: Synopsis :: Review :: Anmerkungen :: Musik :: Gadgets :: Rambaldi :: Zitate :: Eure Meinung (0) » 

Regie:
Jack Bender
Drehbuch:
J.R. Orci

Hauptdarsteller:
Jennifer Garner (Sydney Bristow)
Victor Garber (Jack Bristow)
Ron Rifkin (Arvin Sloane)
Michael Vartan (Michael Vaughn)
Carl Lumbly (Marcus Dixon)
Kevin Weisman (Marshall Flinkman)
Melissa George (Lauren Reed)
Greg Grunberg (Eric Weiss)
David Anders (Julian Sark)

Darsteller:
Richard Roundtree (Thomas Brill)
Mia Maestro (Nadia)
Glenn Morshower (Agent Bell)
Erik Jensen (Phillip Terrance)
Yun Choi (Carl)

 Kurzinhalt
Jack erzählt Sydney, dass er Sloanes Tod vortäuschen musste, um ihn vor dem Trust zu retten. Nun wollen sie gemeinsam den Passagier finden, doch davor müssen sie an ein Rambaldi-Artefakt kommen, das sich in den Händen des Trusts befindet.

In der Zwischenzeit wird Vaughn vom Konvent entführt, nachdem er mit Thomas Brill über den Passagier gesprochen hat. Mr. Sark versucht nun mit Foltermethoden den Aufenthaltsort aus ihm herauszubekommen.


 Episodenreview
von Robert Medyk

Das ist sie also: Nadia, Sydney Bristows Halbschwester, der Passagier und die Tochter von Irina Derevko und Arvin Sloane. Die Suche nach ihr ist fesselnd inszeniert worden, denn als Zuschauer will man unbedingt wissen, wie Sydneys Schwester nun ausschauen und wie sie überhaupt als Person sein wird. Abgesehen von der gleichen Mutter, haben die Halbschwestern auch weitere Gemeinsamkeiten, denn Nadia ist auch eine (Geheim-)Agentin und kann auch ziemlich eindrucksvoll Männer verprügeln. Die Wahl der Schauspielerin ist auch gut, denn Mia Maestro passt gut zu Jennifer Garner und Lena Olin. Wir können gespannt sein, welche Rolle sie nun in Sydneys Leben spielen wird, denn die Prophezeiung, die Vaughn am Ende erwähnt, verspricht überhaupt nichts Gutes, für beide. Doch ein Kampf zwischen den zweien könnte ziemlich interessant werden!

Sloane hat diesmal wieder bewiesen, dass es für ihn im Leben nichts Wichtigeres gibt als ... nein, nicht seine Tochter, sondern natürlich: Milo Rambaldi! Erst lügt er Jack und Sydney vor, er sorge sich um das Leben seiner Tochter, weil der Konvent sie mit dem Rambaldi-Elixier voll pumpen könnte, und letztendlich macht er es dann doch selbst. Hier haben wir auch eine Antwort präsentiert bekommen, denn diese grüne "Droge" haben wir das erste Mal in "Neue Allianzen" gesehen und jetzt wissen wir, dass es ein Elixier Rambaldis ist.

Vaughn hingegen muss wieder ziemlich viel einstecken und landet bereits zum zweiten Mal in dieser Staffel in einer ziemlich schlimmen Verfassung im Krankenhaus. Die Methoden des Konvents bzw. Sarks waren teilweise ziemlich schmerzlich, aber auch clever, wie z.B. Laurens vorgetäuschte Rettungsaktion. Sehr schön, dass Michael nicht darauf reingefallen ist, sondern schlauer war.

Sydney in ihrer Verkleidung als Archäologin ist absolut sehenswert! Zudem ist die Szene, in der Sloane seelenruhig an Agent Bell vorbeispaziert, obwohl er erst kürzlich hingerichtet wurde, eine tolle Idee.

Insgesamt eine spannende und interessante Episode, die Lust auf mehr macht!