Alias


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf


:: 3x01 The Two
:: 3x02 Succession
:: 3x03 Reunion
:: 3x04 A Missing Link
:: 3x05 Repercussions
:: 3x06 The Nemesis
:: 3x07 Prelude
:: 3x08 Breaking Point
:: 3x09 Conscious
:: 3x10 Remnants
:: 3x11 Full Disclosure
:: 3x12 Crossings
:: 3x13 After Six
:: 3x14 Blowback
:: 3x15 Façade
:: 3x16 Taken
:: 3x17 The Frame
:: 3x18 Unveiled
:: 3x19 Hourglass
:: 3x20 Blood Ties
:: 3x21 Legacy
:: 3x22 Resurrection


Episodenguide


3x16 "Taken"

[Artefakt 45]


 « Inhalt :: Synopsis :: Review :: Anmerkungen :: Musik :: Gadgets :: Rambaldi :: Zitate :: Eure Meinung (1) » 

Regie:
Lawrence Trilling
Drehbuch:
J.R. Orci

Hauptdarsteller:
Jennifer Garner (Sydney Bristow)
Victor Garber (Jack Bristow)
Ron Rifkin (Arvin Sloane)
Michael Vartan (Michael Vaughn)
Carl Lumbly (Marcus Dixon)
Kevin Weisman (Marshall Flinkman)
Melissa George (Lauren Reed)
Greg Grunberg (Eric Weiss)
David Anders (Julian Sark)

Darsteller:
Patricia Wettig (Dr. Judy Barnett)
Raymond J. Barry (Senator Reed)
Jenny Gago (Erin)
Daniel E. Smith (Steven Dixon)
Tristin Mays (Robin Dixon)
Kevin Sutherland (Rotunda Agent)
E.K. Butler (DSR Wache #4)
Christian Boeving (DSR Wache #5)

 Kurzinhalt
Mr. Sark kann während einem Flug entkommen und gibt daraufhin den Auftrag Dixons Kinder zu entführen. Zum Austausch fordert der Konvent nun mehrere Gefangene von der CIA. Der emotionale Druck wird für Dixon derweil zu einem immer größeren Problem.

Unterdessen kommt Sloane in Schwierigkeiten als die Logbücher der Flugrouten überprüft werden. Außerdem kommt Senator Reed, Laurens Vater, in das Einsatzbüro.


 Episodenreview
von Robert Medyk

"Aber ich dich vorher, mein Schatz!" Könnte dieser Satz Lauren letztendlich zum Verhängnis werden und Jack auf die richtige Fährte bringen? Das können wir nur hoffen, denn die Story um Lauren bleibt weiterhin sehr spannend. Sie treibt weiterhin ihre kleinen Spielchen und gibt dieses Mal scheinheilig vor Dixon & Co. vor ihrem Vater retten zu wollen, doch eigentlich will sie nur, dass Sark problemlos davonkommen kann. Außerdem sucht sie sich ganz raffiniert Sloane als Sündenbock aus. Da kann er einem fast schon Leid tun, weil er ausnahmsweise vollkommen unschuldig ist und dabei sogar seine neue Beziehung zu Dr. Barnett in die Brüche geht.

In dieser Episode geht es auch endlich wieder mit dem Rambaldi-Plot weiter. Kann es wirklich sein, dass es sich bei dem eingravierten Namen Irina um unsere Irina Derevko handelt oder ist das alles nur ein großer Zufall? Doch wenn tatsächlich sie gemeint ist, was hat sie denn damit zu tun? Wir dürfen auch nicht den Passagier vergessen, von dem der sterbende Andrian Lazarey gesprochen hat, möglicherweise handelt es sich dabei ja um Irina. Es wäre toll, wenn sich die nächsten Folgen auch wieder mehr mit Rambaldi beschäftigen würden. Über ein Wiedersehen mit Lena Olin als Irina würde ich mich auch riesig freuen!

Doch neben diesen zwei Nebengeschichten steht Dixon im Mittelpunkt dieser Episode. Carl Lumbly zeigt hier mal wieder sein schauspielerisches Können und stellt den verzweifelten Dixon klasse dar. Zudem war es toll Dixon mal wieder auf einem Einsatz zu sehen. Man hat die enge Zusammenarbeit zwischen ihm und Sydney irgendwie vermisst.

Insgesamt eine gute und emotionale Folge, die sich zwar hauptsächlich mit Dixon beschäftigt, aber auch die Story um Rambaldi und Lauren weitererzählt.