Airwolf


:: Die Technologie von Airwolf
:: Die Operationseigenschaften
:: Die Waffensysteme


:: Stringfellow Hawke
:: Dominic Santini
:: Michael Archangel
:: Marella
:: Gabrielle
:: Tet


Airwolf


Die Waffensysteme von Airwolf


Verteidigungssysteme

Sonnenköder
Leuchtkugeln, die Hitze ausstrahlen und so Raketen mit Wärmesensoren ablenken sollen.

Metallsplitter
Metallsplitter, die abgeworfen werden, um Signale von radargeleiteten Raketen zu stören. Beide Verteidigungssysteme befinden sich zusammen im hinteren Teil der Maschine in der Nähe der Bordelektronik.

Infrarot Störgerät
Spezielle Klappen mindern die ausströmenden Emissionen und verringern so das Erfassungsrisiko.

Infrarot Störsender
Dieses System produziert Rundumstrahlen infraroter Energie, um so eine Verfolgung zu vermeiden. Es ist ein automatisches System, welches sich sofort aktiviert, wenn Airwolf von Infrarot Detektoren erfasst wird. Es bedarf dazu keiner ankommenden Rakete.

Radar Störsystem
Produziert verschiedene Signale als Köder, um so das gegnerische Radar zu stören und eine genaue Erfassung zu verhindern.

Offensivsysteme

Reihen Geschütze
Vier 30 Millimeter Maschinen Geschütze (2 pro Flügel Gondel). Serienfeuer pro Minute ist variabel konfigurierbar.

Hauptgeschütz
Zwei 40 Millimeter Geschütze (1 pro Flügel Gondel). Serienfeuer pro Minute ist variabel konfigurierbar. Anmerkung: Die von den Geschützen verschossenen Munitionshülsen werde in einem speziellen Auffangbehälter gesammelt und bis zur Landung aufbewahrt.

Raketen - ADF Pod-launched (Gondel)
HELLFIRE -- 6 Kurzstrecken Luft-Boden Raketen
REDEYE -- 12 Kurzstrecken Luft-Luft Raketen
COPPERHEAD -- 6 Langstrecken Luft-Boden Raketen (Panzerbrechende Raketen)

Die Raketen werden in einer Ladebucht transportiert, welche sich im hinteren Bereich von Airwolf befinden. Sie lagern dort in einem Gravitationsfutter innerhalb der Abschussvorrichtung. Das ADF Raketenabschusssystem befindet sich im Mittelpunkt des Helikopters unter dem Rumpf.
Anmerkung: Das Abschusssystem ist drehbar und kann bis zu einem Winkel von 180° Grad verändert werden. So ist es möglich, auch neben einem Ziel zu fliegen und es dabei seitlich zu beschießen. Bei der Beladung mit neuen Raketen muss die Vorrichtung jedoch wieder in die Ursprungstellung gebracht werden. Zu beachten ist, das dieses System nur bist zu einer Geschwindigkeit von 300 Knoten eingesetzt werden kann.

Raketen - Seiten-Abschuss
FALCON -- 4 Langstrecken Luft-Luft Raketen, gelagert zu jeweils zwei Exemplaren an den Seiten des ADF Raketenabschusssystems. Sie können automatisch oder manuell gesteuert werden. Anmerkung: Nach dem Start kann die Rakete im Flug per Signal zum Angriffsabbruch veranlasst werden.