The 4400


:: Tom Baldwin
:: Shawn Farrell
:: Maia Rutledge
:: Jordan Collier
:: Lily Moore
:: Richard Tyler
:: Orson Bailey


Die Charaktere


Jordan Collier

von Falk T. Puschmann

Die Charakterbeschreibung enthält Fakten aus den amerikanischen Ausstrahlungen, gibt also Informationen über in Deutschland noch nicht gezeigte Folgen preis.

Alter: 40 Jahre
Entführt: 10. April 2002 - New York
Rückkehr: 11. Juli 2004 - Seattle, Washington
Fähigkeit: unbekannt

Der Geschäftsmann und Millionär Jordan Collier fühlte sich nach seiner Rückkehr zum Sprachrohr der 4400 berufen. Seine genauen Beweggründe liegen allerdings im Dunkeln. Mit seinem Weltkonzern 'Collier International' im Rücken, richtete er die "Arcadia Estates" ein, ein Wohnviertel nur für die 4400. Kurz nach einem Bombenattentat werden die "Arcadia Estates" wieder geschlossen.

Collier beschließt eine Flucht nach vorn. Er veröffentlich ein Buch über die Geschichte und Hintergründe der 4400 ("4400 and Counting"). Außerdem öffnete er das 4400-Center, ein Zentrum, dass den 4400 offen steht und Ursprungsforschung betreiben soll. Es ist außerdem eine Interessenvertretung für 4400-Belange.

Darüber hinaus ist Collier aber auch hinter Richard Tyler, Lily Moore und ihrem Baby her. Trotz deren abenteuerlicher Flucht, bei der Collier von dem noch ungeborenen Kind schwer verletzt wird, schafft er es letztendlich doch noch Richard, Lily und ihre Tochter davon zu überzeugen, zurück in seinen Schutz zu kommen. Als er von Maia Rutledges Vision erfährt, dass ein Attentat gegen ihn verübt werden soll, will er es nicht wahr haben. Vielmehr setzt ihm Lilys Tochter den Gedanken in den Kopf, dass alles was passieren soll, wichtig ist, und Collier zu einem hohen Ziel berufen ist.

Zu spät erkennt Collier, dass er belogen wurde. Er stirbt bei dem Attentat, kurz danach verschwindet allerdings seine Leiche. Seine Nachfolge als Leiter der 4400-Centers übernimmt sein zweiter Mann Shawn Farrel.