24


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel FŘnf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben
:: Staffel Acht


:: 1x01 Day 1: 12:00 A.M. - 1:00 A.M.
:: 1x02 Day 1: 1:00 A.M. - 2:00 A.M.
:: 1x03 Day 1: 2:00 A.M. - 3:00 A.M.
:: 1x04 Day 1: 3:00 A.M. - 4:00 A.M.
:: 1x05 Day 1: 4:00 A.M. - 5:00 A.M.
:: 1x06 Day 1: 5:00 A.M. - 6:00 A.M.
:: 1x07 Day 1: 6:00 A.M. - 7:00 A.M.
:: 1x08 Day 1: 7:00 A.M. - 8:00 A.M.
:: 1x09 Day 1: 8:00 A.M. - 9:00 A.M.
:: 1x10 Day 1: 9:00 A.M. - 10:00 A.M.
:: 1x11 Day 1: 10:00 A.M. - 11:00 A.M.
:: 1x12 Day 1: 11:00 A.M. - 12:00 P.M.
:: 1x13 Day 1: 12:00 P.M. - 1:00 P.M.
:: 1x14 Day 1: 1:00 P.M. - 2:00 P.M.
:: 1x15 Day 1: 2:00 P.M. - 3:00 P.M.
:: 1x16 Day 1: 3:00 P.M. - 4:00 P.M.
:: 1x17 Day 1: 4:00 P.M. - 5:00 P.M.
:: 1x18 Day 1: 5:00 P.M. - 6:00 P.M.
:: 1x19 Day 1: 6:00 P.M. - 7:00 P.M.
:: 1x20 Day 1: 7:00 P.M. - 8:00 P.M.
:: 1x21 Day 1: 8:00 P.M. - 9:00 P.M.
:: 1x22 Day 1: 9:00 P.M. - 10:00 P.M.
:: 1x23 Day 1: 10:00 P.M. - 11:00 P.M.
:: 1x24 Day 1: 11:00 P.M. - 12:00 A.M.


24 - Episodenguide


1x23 "Day 1: 10:00 P.M. - 11:00 P.M."

[22:00 Uhr - 23:00 Uhr]


 ź Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: R.I.P. :: Zitate :: Eure Meinung (2) :: Credits  

Regie:
Paul Shapiro
Drehbuch:
Howard Cochrane, Howard Gordon

Hauptdarsteller:
Sarah Clarke (Nina Myers)
Elisha Cuthbert (Kimberly Bauer)
Dennis Haysbert (David Palmer)
Leslie Hope (Teri Bauer)
Kiefer Sutherland (Jack Bauer)
Carlos Bernard (Tony Almeida)
Penny Johnson Jerald (Sherry Palmer)

Gastdarsteller:
Misha Collins (Alexis Drazen)
Yvette Fernandez (Reporter)
Dennis Hopper (Victor Drazen)
Zeljko Ivanek (Andre Drazen)
Josip Kuchan (Serbian Doctor)
Paul Webster (Agent Ron)
Emile Williams (Secret Service Agent)
Tanya Wright (Patty Brooks)

 Kurzinhalt
Jack wird von den Drazens aufgefordert, Palmer ein Handy zu ├╝bergeben ÔÇô nicht ahnend, dass es sich um eine Falle handelt, erf├╝llt er ihre Forderungen.

Auch im Privatleben von Palmer l├Ąuft es nicht blendend ÔÇô er muss eine folgenschwere Entscheidung treffenÔÇŽ


 Episodenreview
von Christian Siegel

Im Gro├čen und Ganzen fand ich diese Folge ja durchaus gelungen... vor allem wurde wieder mal Hochspannung geboten. Insofern wird sich der eine oder andere fragen, warum ich diese Episode dann mit gerade mal 3 Punkten bewerte. Des R├Ątsels L├Âsung: Ich kann mit der ├╝berraschenden Wendung rund um Nina Meyers einfach nichts anfangen...

Ich kann ja verstehen, warum die Macher diesen Twist eingebaut haben... man wollte den Zuschauer am Ende der vorletzten Folge noch einmal so richtig ├╝berraschen und die Spannung erh├Âhen. Leider hat man es diesmal aber ├╝bertrieben. Mal abgesehen davon, dass man auch hier wieder nach dem ├╝blichen Muster vorgeht, die Figur von der man es am wenigsten erwartet h├Ątte zum ├ťbelt├Ąter zu k├╝ren (was man ja auch schon bei Jamey getan hat), wollte man au├čerdem sichergehen, dass auch wirklich niemand diese Wendung im vorhinein erahnen kann, weshalb sich in den 23 Stunden zuvor nicht nur nicht die kleinste Andeutung darauf befindet, sondern sich Nina eigentlich die ganze Zeit so verhalten hat, dass diese Wendung einfach nicht nachvollziehbar erscheint. Es ist kein perfekter Twist wie bei "The Sixth Sense", wo der Zuschauer nicht nur ├╝berrascht wird, sondern alles auch noch beim 2. Ansehen Sinn ergibt. Es erscheint einfach nicht logisch, warum Nina Jack die ganze Zeit ├╝ber helfen und gegen├╝ber seinen Kollegen besch├╝tzen sollte, wenn sie sich schlie├člich als Verr├Ąterin herausstellt.

Auch machen es sich die Produzenten insofern leicht, als dass sie uns nicht mitteilen, f├╝r wen sie gearbeitet hat und worin genau ihr Auftrag bestand. Mit anderen Worten: Man gibt dem Zuschauer einfach nicht genug Informationen, damit er wirklich beurteilen k├Ânnte, ob ihr Verhalten in den 23 Stunden davor auch wirklich immer nachvollziehbar und stimmig war. Nun k├Ânnte man es so sehen, dass man diese Wendung genau deshalb nicht kritisieren kann, da einfach noch wichtige Informationen fehlen, die m├Âglicherweise im weiteren Verlauf der Serie nachgereicht werden.

Da mir aber trotz reiflicher ├ťberlegung einfach kein einziger Auftrag einfallen will, bei dem auch wirklich alles zusammenpassen w├╝rde, interpretiere ich es bis auf weiteres so, dass die entsprechende Erkl├Ąrung deshalb fehlt, da den Machern selbst keine gute Begr├╝ndung f├╝r Ninas Verhalten eingefallen ist. Sollte aber in der 2. Staffel tats├Ąchlich eine L├Âsung f├╝r dieses Problem gefunden werden, die selbst einen Logik-Fanatiker wie mich zufrieden stellt, so werde ich diese Folge nat├╝rlich auch wieder entsprechend aufwerten. Bis dahin bleibt mir nichts anderes ├╝brig, als diese Episode f├╝r die meines Erachtens nicht gelungene Wendung, die nicht nachvollziehbar ist und lediglich dazu dient, den Zuschauer kurz vor dem Ende unbedingt nochmal ordentlich zu schocken, abzuwerten.

Fazit: Strafe muss sein... wenn die Macher meinen, uns in der vorletzten Folge mit einem Hammer-Twist ├╝berraschen zu m├╝ssen, uns aber auf der anderen Seite wichtige Informationen vorenthalten, die wir br├Ąuchten, damit alles auch wirklich einen Sinn ergibt, kann ich nicht anders, als diese Folge auf 3 von 10 Punkten abzuwerten. Denn f├╝r ├╝berraschende Wendungen, die f├╝r mich im nachhinein betrachtet einfach keinen Sinn ergeben, habe ich kein Verst├Ąndnis.



Das Review wurde mit freundlicher Genehmigung von Christian Siegel - Review Center ├╝bernommen.