24


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel Fünf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben
:: Staffel Acht


:: 1x01 Day 1: 12:00 A.M. - 1:00 A.M.
:: 1x02 Day 1: 1:00 A.M. - 2:00 A.M.
:: 1x03 Day 1: 2:00 A.M. - 3:00 A.M.
:: 1x04 Day 1: 3:00 A.M. - 4:00 A.M.
:: 1x05 Day 1: 4:00 A.M. - 5:00 A.M.
:: 1x06 Day 1: 5:00 A.M. - 6:00 A.M.
:: 1x07 Day 1: 6:00 A.M. - 7:00 A.M.
:: 1x08 Day 1: 7:00 A.M. - 8:00 A.M.
:: 1x09 Day 1: 8:00 A.M. - 9:00 A.M.
:: 1x10 Day 1: 9:00 A.M. - 10:00 A.M.
:: 1x11 Day 1: 10:00 A.M. - 11:00 A.M.
:: 1x12 Day 1: 11:00 A.M. - 12:00 P.M.
:: 1x13 Day 1: 12:00 P.M. - 1:00 P.M.
:: 1x14 Day 1: 1:00 P.M. - 2:00 P.M.
:: 1x15 Day 1: 2:00 P.M. - 3:00 P.M.
:: 1x16 Day 1: 3:00 P.M. - 4:00 P.M.
:: 1x17 Day 1: 4:00 P.M. - 5:00 P.M.
:: 1x18 Day 1: 5:00 P.M. - 6:00 P.M.
:: 1x19 Day 1: 6:00 P.M. - 7:00 P.M.
:: 1x20 Day 1: 7:00 P.M. - 8:00 P.M.
:: 1x21 Day 1: 8:00 P.M. - 9:00 P.M.
:: 1x22 Day 1: 9:00 P.M. - 10:00 P.M.
:: 1x23 Day 1: 10:00 P.M. - 11:00 P.M.
:: 1x24 Day 1: 11:00 P.M. - 12:00 A.M.


24 - Episodenguide


1x11 "Day 1: 10:00 A.M. - 11:00 A.M."

[10:00 Uhr - 11:00 Uhr]


 « Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: R.I.P. :: Zitate :: Eure Meinung (1) :: Credits » 

Regie:
Davis Guggenheim
Drehbuch:
Robert Cochran

Hauptdarsteller:
Sarah Clarke (Nina Myers)
Elisha Cuthbert (Kimberly Bauer)
Dennis Haysbert (David Palmer)
Leslie Hope (Teri Bauer)
Kiefer Sutherland (Jack Bauer)
Carlos Bernard (Tony Almeida)
Penny Johnson Jerald (Sherry Palmer)

Gastdarsteller:
Michael Massee (Ira Gaines)
Tamara Tunie (Alberta Green)
Zeljko Ivanek (Andre Drazen)
Daniel Bess (Rick)
Jude Ciccolella (Mike Novick)
Zach Grenier (Carl Webb)
Silas Weir Mitchell (Eli)
Currie Graham (Ted Cofell)
Richard Burgi (Kevin Carroll)
Jenny Gago (Principal)

 Kurzinhalt
Jack entfĂŒhrt Cofell in dessen Limousine, um ihn zu verhören.
Gaines Boss Drazen trifft ein, um ihm ein Ultimatum zu stellen.
Rick hÀndigt Teri eine Pistole aus, um sich, falls es nötig ist, wehren zu können.


 Inhalt
Cofell erhĂ€lt in der Limousine einen Anruf von Gaines, der ein Treffen mit einen gewissen Kevin Caroll in einem Parkhaus arrangiert. Kurz darauf gibt sich Jack Cofell gegenĂŒber zu erkennen. Er verhört ihn mit vorgehaltener Waffe; jedoch ohne Erfolg. Selbst, als er ihm Folter androht, hĂ€lt der Banker dicht.

Im Parkhaus angekommen, versucht Cofell Jack mit einem Kampfmesser anzugreifen, was ihm aber nicht gelingt. Plötzlich flucht Cofell Jack gegenĂŒber auf serbisch. Jack schließt dadurch auf einen Zusammenhang mit einer Mission, die er drei Jahre zuvor in Belgrad geleitet hatte: der Operation Nightfall. Als Jack ihn daraufhin mit SchlĂ€gen zum Reden bringen will, erleidet Cofell einen Herzanfall und stirbt.

Kurz darauf tritt Kevin Caroll ein, der sich als "Alan York" herausstellt. Kevin sitzt im Fond des Wagens und wird durch Jacks Fahrstil so verletzt, dass er das Bewusstsein verliert. Jack weckt ihn wieder auf und zwingt Kevin, ihn zu Gaines Versteck zu fĂŒhren.

Palmer beordert Carl zu der Schule, in der er gerade einen Wahlkampfauftritt hat.

AndrĂ© Drazen trifft bei Gaines ein und will die Operation ĂŒbernehmen, sollte nicht innerhalb von 30 Minuten Jack Bauer in ihrer Gewalt sein. Es sollte dann ein Alternativplan in Kraft treten, der die Tötung der Bauer-Frauen bedeuten wĂŒrde.
Rick hört von diesem Plan und gibt Teri eine Pistole, damit sie sich im Ernstfall verteidigen können.

Nach einer halben Stunde gibt Drazen den Befehl die beiden Frauen zu töten. Es kommt zu einem Kampf zwischen Teri, Kim und Eli, in dessen Verlauf Teri Eli erschießt.


 Episodenreview
von Christian Siegel

Nach einem kleinen DurchhĂ€nger findet "24" mit dieser Folge zu gewohnter StĂ€rke zurĂŒck. Vor allem Jacks skrupelloses Verhalten hat mich beeindruckt, wenn ich hier jedoch auch ein wenig Kritik ĂŒben muss: so fand ich die Szene, als er Cofell wĂ€hrend seiner Herzattacke die Tabletten verwehrt, doch ein wenig ĂŒbers Ziel hinausgeschossen. Vor allem hat es mich aber gestört, dass Nina diese Tat einfach so mit einem "du konntest nichts dafĂŒr" abgetan hat; immerhin wusste Jack ja sehr wohl ĂŒber das Herzleiden Bescheid. Hier hĂ€tte man doch nicht unbedingt den Eindruck erwecken mĂŒssen, dass das, was Jack getan hat, so nachvollziehbar es auch ist, außerdem noch moralisch korrekt war, er also nichts falsch gemacht hat.

Auch hĂ€tte ich es besser gefunden, wenn man den Zuschauer bis zum Auftritt des falschen Alan York darĂŒber im Unklaren gelassen hĂ€tte, ob Cofell nun wirklich mit der ganzen Sache etwas zu tun hat, oder tatsĂ€chlich völlig unschuldig ist. Dann hĂ€tte diese Szene nĂ€mlich noch eine deutlich stĂ€rkere Wirkung auf den Zuschauer gehabt...

Fazit: Alles in allem eine gute Folge, die jedoch mit einer etwas anderen Handhabung der Story rund um Cofell noch besser gewesen wÀre...



Das Review wurde mit freundlicher Genehmigung von Christian Siegel - Review Center ĂŒbernommen.