24


:: Staffel Eins
:: Staffel Zwei
:: Staffel Drei
:: Staffel Vier
:: Staffel FŘnf
:: Staffel Sechs
:: Staffel Sieben
:: Staffel Acht


:: 1x01 Day 1: 12:00 A.M. - 1:00 A.M.
:: 1x02 Day 1: 1:00 A.M. - 2:00 A.M.
:: 1x03 Day 1: 2:00 A.M. - 3:00 A.M.
:: 1x04 Day 1: 3:00 A.M. - 4:00 A.M.
:: 1x05 Day 1: 4:00 A.M. - 5:00 A.M.
:: 1x06 Day 1: 5:00 A.M. - 6:00 A.M.
:: 1x07 Day 1: 6:00 A.M. - 7:00 A.M.
:: 1x08 Day 1: 7:00 A.M. - 8:00 A.M.
:: 1x09 Day 1: 8:00 A.M. - 9:00 A.M.
:: 1x10 Day 1: 9:00 A.M. - 10:00 A.M.
:: 1x11 Day 1: 10:00 A.M. - 11:00 A.M.
:: 1x12 Day 1: 11:00 A.M. - 12:00 P.M.
:: 1x13 Day 1: 12:00 P.M. - 1:00 P.M.
:: 1x14 Day 1: 1:00 P.M. - 2:00 P.M.
:: 1x15 Day 1: 2:00 P.M. - 3:00 P.M.
:: 1x16 Day 1: 3:00 P.M. - 4:00 P.M.
:: 1x17 Day 1: 4:00 P.M. - 5:00 P.M.
:: 1x18 Day 1: 5:00 P.M. - 6:00 P.M.
:: 1x19 Day 1: 6:00 P.M. - 7:00 P.M.
:: 1x20 Day 1: 7:00 P.M. - 8:00 P.M.
:: 1x21 Day 1: 8:00 P.M. - 9:00 P.M.
:: 1x22 Day 1: 9:00 P.M. - 10:00 P.M.
:: 1x23 Day 1: 10:00 P.M. - 11:00 P.M.
:: 1x24 Day 1: 11:00 P.M. - 12:00 A.M.


24 - Episodenguide


1x08 "Day 1: 7:00 A.M. - 8:00 A.M."

[07:00 Uhr - 08:00 Uhr]


 ź Kurzinhalt :: Inhalt :: Synopsis :: Review :: R.I.P. :: Zitate :: Eure Meinung (1) :: Credits  

Regie:
Stephen Hopkins
Drehbuch:
Joel Surnow, Michael Loceff

Hauptdarsteller:
Sarah Clarke (Nina Myers)
Elisha Cuthbert (Kimberly Bauer)
Dennis Haysbert (David Palmer)
Leslie Hope (Teri Bauer)
Kiefer Sutherland (Jack Bauer)
Carlos Bernard (Tony Almeida)
Penny Johnson Jerald (Sherry Palmer)

Gastdarsteller:
Michael Massee (Ira Gaines)
Daniel Bess (Rick)
Vicellous Reon Shannon (Keith Palmer)
Karina Arroyave (Jamey Farrell)
Rudolf Martin (Jonathan/Martin Belkin)
Silas Weir Mitchell (Eli)
Carlo Rota (Morris OÔÇÖBrian)
Jackie Debatin (Jessica Abrams)
Glenn Morshower (Aaron Pierce)
Jesse D. Goins (Alan Hayes)
Carlos Bernard (Tony Almeida)
Rick Garcia (Fox Anchor)
Mark Clayman (Man At Bus Stop)
Ron Rogg (Jared)

 Kurzinhalt
Nina und Toni finden heraus, dass Jamey ein doppeltes Spiel treibt.
Teri wird zu Kim gesperrt.
Jack wird zu einem Auftritt Palmers beordert und gezwungen, eine Waffe dort hinein zu schmuggeln, mit der der Senator erschossen werden soll.


 Inhalt
Die Palmers stecken in einer ernsthaften Familienkrise, weil Keith glaubt, sein Vater wolle ihn als Kanonenfutter seiner Karriere opfern. David muss also doch alleine bei der Presseveranstaltung im E-Werk antreten.

Nina st├Â├čt auf ein Geb├Ąude mit einem Telefon und ruft die CTU an. Allerdings ist Jamey gerade besch├Ąftigt und so geht das Telefonat an Tony. Als er Jamey das Telefon bringen will, h├Ârt er, wie sie sagt, sie h├Ątte gerade mit Nina geredet und diese w├╝rde den Rest des Tages nicht wieder kommen. Somit ist klar, dass sie die Doppelagentin ist. Toni und Nina stellen ihr eine Falle und nehmen sie fest. Bei dem folgendem Verh├Âr stellt sie sich allerdings stur und weigert sich, auszusagen. Toni ruft den Secret Service an und teilt dem dortigen Agenten mit, dass man Jack nicht mehr vertrauen kann und er unbedingt gefunden werden muss.

Teri wird zu Kim ins Zimmer gesperrt. Als Rick hereinkommt und ihr sagt, wer er ist, greift sie ihn an, weil er Kim entf├╝hrt hat.

Jack erh├Ąlt an einer Bushaltestelle einen Koffer und f├Ąhrt zum E-Werk. Dort kommt er durch die Secret-Service Schleuse. Er trifft eine alte Bekannte, der er eine Nachricht zukommen lassen will, was jedoch von einem Mann von Gaines verhindert wird. Bauer wird zu einem Erste-Hilfe-Raum geleitet, wohin "Belkin" ihm kurz darauf folgt. In Jacks Koffer befindet sich eine Waffe, die Jack zusammenbauen soll, um seine Fingerabdr├╝cke darauf zu hinterlassen. "Belkin" st├╝lpt sich w├Ąhrenddessen k├╝nstliche Fingerkuppen mit Jacks Fingerabdr├╝cken ├╝ber und macht sich bereit, den Senator zu t├Âten. Jack soll nach dem Anschlag die Waffe an sich nehmen. Die Agenten des Secret Service halten Jack jedoch auf. Er greift nach der Waffe des Agenten, woraufhin dieser Alarm ausl├Âst und ihn zu Boden ringt. Palmer wird evakuiert.

Gaines glaubt an einen Verrat Bauers und gibt den Befehl, Teri und Kim zu t├Âten. Jamey kontaktiert Gaines, um ihm zu sagen, dass Jack vom Secret Service gesucht wurde und daher der Anschlag misslungen sein k├Ânnte. Gaines stoppt daraufhin in letzter Sekunde die Exekution, da er die beiden Bauers doch noch brauchen k├Ânnte.


 Episodenreview
von Christian Siegel

Bis zu dieser Folge hatte ich eigentlich angenommen, die Terroristen h├Ątten Bauers Familie nur entf├╝hrt, damit er den Anschlag nicht verhindert, evtl. auch die Ermittlungen ein wenig behindert etc. Dass er aber in ihren Pl├Ąnen tats├Ąchlich eine so gro├če Rolle spielt, kam schon etwas ├╝berraschend... Und obwohl dadurch Hochspannung garantiert war, hat mich das dann doch etwas zu sehr an den Thriller "Gegen die Zeit" mit Johnny Depp erinnert (wo nicht nur die Ausgangslage sehr ├Ąhnlich war, sondern sich das Geschehen ebenfalls in Echtzeit abgespielt hat). Ob dies ein Zufall ist, die Macher hier einer ihrer Inspirationsquellen Tribut zollen wollten, oder einfach nur schamlos geklaut wurde, muss wohl jeder so sehen, wie er will. F├╝r meinen Geschmack waren die ├ähnlichkeiten jedenfalls ein bisschen zu gro├č...

Doch dass man sich f├╝r diese Folge unter Umst├Ąnden ein wenig beim Vorbild bedient hat, ├Ąndert nat├╝rlich auch nichts an der Tatsache, dass diese Handlung nichtsdestotrotz sehr gut gelungen ist. Man fiebert wirklich mit und fragt sich, wie Bauer dieses Problem nur l├Âsen wird. Einen weiteren Pluspunkt sammelt die Folge am Ende: denn ich war mir wirklich nicht sicher, ob Gaines nicht zumindest eine der beiden Frauen t├Âten (lassen) w├╝rde. Solch eine Unsicherheit kommt bei mir doch eher selten vor, hier geb├╝hrt den Machern wirklich ein Kompliment. Daf├╝r muss ich an anderer Stelle Kritik ├╝ben: so ist die Vers├Âhnung zwischen Mutter und Tochter dann doch etwas arg kitschig geraten...

Fazit: "Besser gut geklaut als schlecht erfunden", so ungef├Ąhr k├Ânnte man meine Meinung ├╝ber diese Folge zusammenfassen. Da ich den doch sehr deutlichen Diebstahl trotzdem nicht ganz ungestraft lassen kann, gibt's trotz der spannenden Handlung und der tollen Inszenierung deshalb diesmal "nur" 8 von 10 Punkten...



Das Review wurde mit freundlicher Genehmigung von Christian Siegel - Review Center ├╝bernommen.