24


:: Jack Bauer
:: Teri Bauer
:: Kimberly Bauer
:: Milo Pressman
:: Jamey Farrell
:: Nina Myers
:: Tony Almeida
:: Michelle Dessler
:: Paula Schaeffer
:: George Mason
:: Chase Edmunds
:: Chloe O'Brian
:: Morris O'Brian
:: Erin Driscoll
:: Bill Buchanan
:: Curtis Manning
:: Edgar Stiles
:: Nadia Yassir
:: Kate Warner
:: David Palmer
:: Sherry Palmer
:: Wayne Palmer
:: Sandra Palmer
:: James Heller
:: Audrey Raines
:: Charles Logan
:: Martha Logan
:: Karen Hayes
:: Thomas Lennox
:: Allison Taylor
:: Henry Taylor


Charaktere


Jack Bauer

von Kevin Reymann

Jack Bauer wurde am 18. Februar 1966 in Santa Monica, Kalifornien geboren. Er hat eine Frau (Teri Bauer) und eine Tochter (Kim Bauer). Jack hat sich dagegen entschieden in die Firma seiner Familie BMX Technologies einzusteigen und trat der US-Army bei. Er wurde Mitglied des Elite-Teams Delta Force. Später war er beim LA Police Department Teil eines SWAT-Teams. Schließlich hat sich Jack der CTU Los Angeles angeschlossen und wurde von Richard Walsh und Christopher Henderson ausgebildet.

Jack war während seiner ersten Jahre in der CTU Teil vieler verdeckter Operationen. Darunter der „Operation Nightfall“, welche ihn nach Serbien geführt hat um dort Victor Drazen zu liquidieren. Außerdem hat ein Auftrag ihn 1999 dazu geführt den Bruder von Abu Fayed zu verhören, welcher dabei getötet wurde.

Jack findet kurz vor seiner Beförderung zum Leiter der CTU Los Angeles heraus, dass sein Mentor Christopher Henderson in illegale Geschäfte verwickelt ist und lässt ihn auffliegen. Dieser wird daraufhin entlassen.

Kurz vor dem „Super Tuesday“ an den US-Präsidentschaftsvorwahlen ging er eine Affäre mit seiner Kollegin und Stellvertreterin Nina Myers ein. Doch bereits nach kurzer Zeit trennt sich Jack wieder von Nina und geht zurück zu seiner Frau und Tochter.

Kurz nach Mitternacht am „Super Tuesday“ [TAG 1] erhält Jack die Info, dass ein Anschlag auf den Präsidentschaftskandidaten und Senator David Palmer verübt werden soll. Außerdem scheint sich ein Maulwurf in die CTU eingeschlichen zu haben. Bereits kurze Zeit nach der Aufnahme der Ermittlungen wird Richard Walsh erschossen. Jack entschließt sich vorerst nur den Agenten Nina Myers und Jamey Farrell zu vertrauen. Während sich Jack bemüht die Attentäter und den Maulwurf zu finden, werden zudem seine Frau und Tochter entführt. Schnell wird klar, dass alles zusammenhängt. Aufgrund unglücklicher Umstände wird Jack zwischenzeitlich als Verdächtiger für das geplante Attentat auf Palmer in Verbindung gebracht. Er wird seines Amtes in der CTU enthoben und durch Alberta Green ersetzt. Im Laufe der Ermittlungen stellt sich heraus, dass Victor Drazen bei der „Operation Nightfall“ nicht ums Leben gekommen ist und den Anschlag auf Palmer plant. Jack kann ihn schließlich doch erschießen und findet heraus, dass der Maulwurf in der CTU Nina Myers ist. Teri Bauer kommt ihr in die CTU in die Quere und wird von Nina erstochen. Nina wird verhaftet, doch für Teri kommt jede Hilfe zu spät.

Nach den Ereignissen wird Jack Bauer von all seinen Anschuldigungen freigesprochen. Dennoch tritt er von seinem Posten als Leiter der CTU zurück und überlässt George Mason diesen. Jack isoliert sich in seinem Haus von allem Freunden und Bekannten. Auch zu Kim hat er kaum noch Kontakt, da sie ihn für den Tod ihrer Mutter verantwortlich macht.

Doch die CTU holt Jack schließlich doch wieder ein [TAG 2]. Terroristen sind in den Besitz einer nuklearen Bombe gelangt. Da Jack einst in einer Organisation Undercover gearbeitet hat, die in Verbindung mit den Terroristen steht, wird er auf Bitten von inzwischen Präsident David Palmer reaktiviert. Während der Ermittlungen stellt sich heraus, dass Nina Myers mit den Terroristen in Kontakt stand. Sie willigt in die Zusammenarbeit ein und erhält im Gegenzug eine volle Begnadigung von Palmer. Kurz darauf kann der Terrorist Sayed Ali festgenommen werden und die Koordinaten der Atombombe werden bekannt. Während der Mission die Bombe aus der Stadt zu bringen, kommt George Mason ums Leben. Als Jack am selben Tag eine Intrige im Weißen Haus aufklärt und die Präsidentschaft von David Palmer rettet kommt Jack Kate Warner näher.

Die beiden gehen eine Beziehung ein. Im Laufe der nächsten drei Jahre wird Jack als Leiter der Abteilung für „Field-Operationen“ in der CTU eingesetzt. Tony Almeida leitet die internen Angelegenheiten der CTU in Los Angeles. Während eines Undercover Einsatzes wird Jack Heroinabhängig. Jack infiltriert das Lager des mexikanischen Drogenbarons Ramon Salazar und schafft es, dass er in den Staaten inhaftiert wird. Seine Drogensucht ist er aber auch nach dem Einsatz nicht losgeworden. Das hat zur Folge, dass sich Jack und Kate wieder trennen.
Während der Ereignisse an Tag 3 versucht Jack zu verhindern, dass ein gefährlicher Virus freigesetzt wird. Er muss Ramon Salazar schließlich wieder freilassen und bei einer Auktion in Mexiko für die Salazars mitbieten, damit der Virus in den Besitz der US-Regierung gelangt. Eine Mitbieterin bei der Auktion ist Nina Myers, die für einen Auftraggeber versucht den Virus zu beschaffen. Im Laufe des Tages kommt es dazu, das Jack Nina erschießt, der Virus aber gefunden wird, bevor ein größerer Schaden angerichtet wird.

Jack wird drei Monate nach den Ereignissen von Tag 3 [Prequel S4] von der neuen Leiterin der CTU, Erin Driscoll, entlassen. Er findet einen neuen Job im Verteidigungsministerim als Mitarbeiter des Verteidigungsministers James Heller. Dabei lernt er dessen Tochter Audrey Raineskennen und lieben. Die beiden erzählen dem Minister erst von ihrer Beziehung, als ein Anschlag auf diesen Verübt wurde [TAG 4].

Der Anschlag auf den Verteidigungsminister war aber nur der Anfang einer ganzen Anschlagsserie. Jack wird schließlich auf seinen alten Posten in die CTU berufen um ein Netz von Terrorzellen aufzuspüren. Diese schießen Air Force One mit dem neuen Präsidenten Keeler ab und stehlen die Kontrolleinheit für das nukleare Arsenal der USA. Im Weißen Haus regiert inzwischen der Vizepräsident Charles Logan, wird aber durch den ehemaligen Präsidenten David Palmer unterstützt. Die CTU findet heraus, dass ein chinesischer Staatsbürger, welcher sich in der chinesischen Botschaft in Los Angeles befindet mit dem Kopf der Terrorzellen in Verbindung steht. Jack bricht in die Botschaft ohne offiziellen Befehl ein und entführt die Zielperson. Dabei kommt der chinesische Botschafter ums Leben. Jack schafft es zwar die Terroristen zu stoppen, wird aber offiziell von den USA an die Chinesen ausgeliefert. Mithilfe von Chloe, Tony und Michelle täuscht er seinen Tod vor und taucht ab. Auch seiner Tochter Kim und Audrey erzählt er nicht, dass er noch lebt.

Zwölf Monate später [Prequel S5] trifft Jack Chloe O’Brien in Chicago, die ihm erzählt, dass jemand sich in ihren Computer gehackt hat und herausfand, dass Jack noch lebt. Jack taucht wieder unter und nimmt den Namen Frank Flynn an. Er arbeitet als Tagelöhner nahe der Mojave Wüste.

Als jedoch David Palmer und Michelle Dessler ermordet und Tony Almeida schwer verletzt wird taucht er wieder auf [TAG 5]. Im letzten Moment kann er einen Anschlag auf Chloe verhindern. Terroristen sind in den Besitz von gefährlichem Sentox-VX-Nervengas gelangt und üben Anschläge in ganz Amerika aus. Auch in der CTU Los Angeles kommt das Gas zum Einsatz und tötet viele Agenten. Jack findet heraus, dass die Firma seines ehemaligen Mentos Christopher Henderson das Gas produziert hat. Henderson wird verhaftet und in der CTU verhört. Dieser kann jedoch fliehen, bringt Tony Almeida dabei jedoch um. In LA wird eine Ausgangssperre verhängt. Es stellt sich heraus, dass die Terroristen das Gas über ein Gaswerk in alle Haushalte der USA speisen wollen. Jack muss Undercover arbeiten, als die CTU von Homeland Security übernommen und Bill Buchanan als Leiter abgesetzt wird. Die Ermittlungen ergeben, dass der neue Präsident Charles Logan im Auftrag einer unbekannten Gruppe von Lobbyisten arbeitet und auch für die Mordanschläge an Jacks Freunden verantwortlich ist. Jack schafft es zusammen mit Henderson die Terroristen zu stoppen, erschießt seinen alten Mentor daraufhin aber. Daraufhin entführt Jack den Präsidenten und sorgt dafür, dass er für seine Taten verhaftet wird. Gerade als Jack Audrey nach langer Zeit wiedertrifft tauchen ein paar Chinesische Agenten auf und entführen ihn als Vergeltung für den Mord an ihrem Botschafter.

Jack wurde nach China verschleppt und wird da von dem Agenten Cheng unter Folter verhört. Jack hält der Folter jedoch stand. Eines Nachts tauchen ein paar verdeckte Regierungsmitarbeiter der USA in Jacks Gefängnis auf und wollen ihn befreien [Prequel S6]. Bei der Flucht stellt sich jedoch heraus, dass es chinesische Agenten sind, die Jack ausgetrickst haben um einen US-Agenten zu enttarnen und umzubringen.

Während 20 Monate andauernder Gefangenschaft in China hält Jack stand und redet nicht mit Cheng und den anderen chinesischen Agenten. Inzwischen ist Wayne Palmer Präsident in den USA und erwirkt Jacks Freilassung [TAG 6]. Die USA werden seit Monaten von einer Anschlagswelle von Terroristen heimgesucht. Jack soll Abu Fayed übergeben werden, der daraufhin den Aufenthaltsort des Kopfes der Terroristen, Hamri Al-Assad, preis geben will. Jack findet schnell heraus, dass nicht Assad für die Anschläge verantwortlich ist, sondern Fayed. Ehe die Regierung aber überzeugt werden kann ist Fayed geflohen.

Durch die Ereignisse in China ist Jack schwer gezeichnet und erleidet schnell einen Nervenzusammenbruch. Dennoch kann Wayne Palmer ihn überzeugen der CTU zu helfen. Fayed ist in den Besitz mehrerer Atombomben gelangt, wovon eine in der Nähe von LA detoniert. Die CTU findet heraus, dass Jacks Vater und Bruder – die Lobbyisten aus TAG 5 – hinter den ganzen Anschlägen stecken. Außerdem erfährt Jack, dass Audrey Raines angeblich bei einem Autounfall in China ums Leben gekommen ist, als sie nach ihm suchte. Es stellt sich heraus, dass Audrey von Cheng gefangen genommen und unter Drogen gesetzt wurde. Jack kann sie befreien und auch die Anschläge verhindern. Sein Vater und Bruder kommen dabei ums Leben und Cheng wird verhaftet. Jack sucht das Anwesen der Hellers auf und sieht trotz der Warnung von Heller dies zu unterlassen nach Audrey.

Einige Stunden nach den Ereignissen des vergangenen Tages, wird Jack zu einem erneuten Debriefing [S6 Debriefing] gebeten. Dort wird er mit der Anschuldigung konfrontiert, in China Staatsgeheimnisse ausgeplaudert zu haben. Jack streitet dies jedoch vehement ab und verlässt das Verhör.